Sprichwort-Bilder im Februar – 20

… und führe uns nicht in Versuchung …

was ja wohl eher ein Teil eines Gebetes als ein Sprichwort ist. Oder ich singe jetzt:

Wenn das so weitergeht, bis morgen früh – steh’n wir im Alkohol bis an die Knie – was ja für viele ein Motto für die närrischen Fastnachtstage und -nächte sein dürfte.

TamTam, der kleine knuffige Zebrajunge, der auch wegen seiner Physiognomie “Nasenbär” heißen könnte, war vor einigen Tagen mit bigi, seiner unheimlich fantasievollen Bespaßerin und Gouvernante (nicht schlagen, bitte!), bei mir zu Besuch. Offensichtlich hieß das Bildungsprogramm für den Lütten “erwachsen werden!”. Mir fiel dabei noch der einfachere Part zu – er durfte mal am Alkohol in Form von Alsterwasser schnuppern bzw. seine Nase hinein stecken. Als er merkte, dass er sich anschließend doppelt und dreifach sah, war der ZebraKatzenjammer groß.

Hätte er gewusst, dass er am nächsten Tag zum ersten Mal eine nackte Frau zu sehen bekommt, ich schwöre euch, der hätte mich um drei weitere Gläser Dröhnung gebeten, um seine Bedenken wegzuspülen.

Die Collage vergrößert sich durch Anklicken!

Aber jetzt muss es natürlich noch was aus meinem Sprichwörterlexikon geben:

Aus dem schlechtesten Bier entsteht der gesündeste Kater. (TamTam, da hast du gleich einen Spielgefährten!)

Ist das Bier im Manne ist der Verstand in der Kanne. TamTam, dann gehörst auch du zu den alkoholisierten Dummschwätzern!

******

Leonie und ich gehen jetzt im Fotoblog auch einen trinken.