“Alles muss raus-Aktion” bei Tierfotos

Lucie, wäre dieser Bär nicht blau gewesen, du hättest nie und nimmer zwei Fotos in dieser Geschenkaktion von mir bekommen – aber die hier haben mir sooooooo die Ohren vollgeheult: “Wir wollen zu Lucie!!! Du bist ja ein lila Pinkfan, und kein Blaufan! Bei Lucie haben wir es besser!”

Na, dann nimm sie doch in Pflege!

****************

Ach Quizzy, es ist mir schon fast peinlich, dass schon wieder die “Vertretungsenten” zur Sprache kommen. – Doch als du mir gesagt hast, mit schwimmen wird das nichts von München nach Berlin – da habe ich mir eben “Flugenten” besorgt, diese beringt und erzogen – und nun schau doch mal, ob du sie bald in München findest.

Aber damit du nicht wieder traurig bist, dass im Grunde genommen deine “Urlaubsvertretung” prämiert wird, habe ich noch ein Tier gesucht, dass ganz allein für dich ist und sicher auch gut passt – ich glaube, ich habe es irgendwo auf dem Fußboden aufgelesen.

**************

Und das vorletzte Foto dieser Geschenkeaktion kann wieder nur ein Berlin-Tier sein, da ich seit 1971 in Berlin wohne. – Und was wäre besser geeignet als ein Berliner Bär. Bei Lucie waren es ja auch schon die Berliner Bären – aber hier ist es einer von der ganz vornehmen Sorte, ein etwas Eitler – ein Berliner Spiegel-Bär.

Wie ich mit diesem Foto auf Moni kam, kann ich gar nicht so genau sagen – vielleicht weil mein Bär eben so eine Kunstfigur ist wie ihr von mir so geliebter Fronkey.

**************

Und was wäre es für ein ABC-Projekt, wenn es nicht wirklich von A wie April bis Z wie Zauberhexe ginge. Ich bin extra noch einmal die Projektseite durchgegangen, ob ich auch niemand vergessen habe. Die, die mittendrin auf der Strecke geblieben sind, und die, die keine Tiere von mir geschenkt bekommen wollen, weil sie meinen Blog nicht mehr besuchen – die bekommen natürlich nichts, aber die anderen schon.

Zauberhexe Karin, für dich habe ich meinen schönsten Bär in Aktion gesetzt. Er ist schnell bei einer Fahrradtour auf Robbenfang gegangen, denn es war ihm allein sooooooooo langweilig. Und jetzt will er zu dir reisen und dir zu deinem neuen alten Job gratulieren.

So, das wars von meiner Seite aus dem “Studio Clara und den ABC-Tieren

Und jetzt kommt nur noch ein Beschenktag! Ich nehme Geschenke und Bestechungsfotos von jedem!
Echt!

Es müssen auch keine echten Rembrandts sein!


Findet hier eine Tierbilderauktion statt?

Offensichtlich ja, denn hier liegen immer noch so einige Fotos rum, die ihre “Besitzerinnen” suchen?

Frauke , die du immer so wunderschöne echte Tiere gezeigt hast, ich möchte mich ein ganz klein wenig revanchieren und dir auch eine echte Mandarinente schenken. – Sie grüßt dich ganz, ganz herzlich.







Marianne, ich kenne keinen Blog, auf dem so viel los ist und auf dem es meistens wunderbar bunt ist. Außerdem kannst du als liebevolle “4-Mädel-Oma” auf jeden Fall auch vier Tiere gebrauchen – deswegen schicke ich die hier alle zu dir auf die Reise und sie sollen einen ganz, ganz lieben Gruß von mir mitbringen.

Auch wenn du noch so sehr immer wieder nach “echten Tieren” rufst – mein Projekt war anders angelegt und deswegen bekommst du hier auch keine Echt-Tier-Fotos übereignet.

Zum Fasching braucht eine gute Oma schon mal Anregungen, als was sich das Dreimädel- und das Einmädel-Haus verkleiden können. – Jetzt habe ich mal mitbekommen, dass du die gar nicht haben willst – aber als wir von Bea zurück kamen, waren sie so vom verreisen begeistert, dass sie sofort wieder auf Tour gehen wollten.

Du hast doch ein Kinderzimmer – dort stören sie dich auch wirklich nicht, ich schwöre und gelobe es.

Meine liebe Pilzefrau, es macht mir schon große Angst, wie ich sehen muss, dass du hier abgetaucht bist. Auch du gehörst ja der Echt-Tier-Fraktion an und deswegen kommen sie auch in echt zu dir gekrochen, um dir einen Gruß von mir zu bringen. Die rote Schnecke hat gesagt, dass sie den Apfel extra für dich lässt, damit du wieder groß und stark wirst. – Und ich weiß auch, dass duuuuuu nicht sauer bist, dass das eine Schneckchen schon mal bei Anna-Lena und die anderen Schneckchen bei Ute waren – das ist hier so in Bloggersdorf – da besuchen alle alle.

Ich denke an dich!

Und wenn wir schon bei den echten Tieren sind – da gehört eine von dieser Runde ganz 100 %ig dazu – das Katerchen. Ausgefallen und exzellent fotografiert waren sie, deine Exoten. -Aber hier in diesem Blog bekommst du – claragetreu – erst mal keinen echten, wenn dann musst du in den Fotoblog schauen.

Der Hahn ist zwar nichts besonderes, aber er ist echt und er kann ganz laut rufen – nach Dir!

Und jetzt kommen noch drei Verschenktage!

Hier verschenke ich weitere Tiere für tapfere ABC-Streiterinnen …

die ich gestern nicht bedenken konnte, da ja die Regel von mir aufgestellt wurde, sich für eine zu entscheiden. – Aber jetzt kann ich verschenken, was und wem ich will.

… das sagt dieser Elefant – und diese Tiere sind sehr klug – bei diesem Riesenkopf ja auch kein Wunder – und der wird wissen, warum er zu April hin will. Ich habe jedenfalls nicht dagegen gesprochen und habe ihm gesagt: “Steh auf, nimm deinen Rüssel und deine große Ohren und stelle dich in Aprils Garten, damit alle bei Regen in dir Schutz finden können. Und bedank dich noch mal artig für die zwar wenigen, aber doch recht feinen Bilder, die sie zu unserer Erbauung gezeigt hat. Sie fing mit einem ganz starken A wie Amtsschimmel an. – Fotoblog hier.

*************

Bea, bei dir waren sehr oft bei deinen Beiträgen Dichtung und Wahrheit nahe beieinander – und das hat mich immer so fasziniert – vor allem dann, wenn ich nicht wusste, ob ich gerade einen Bären aufgebunden bekomme oder ob es die Wahrheit ist. – Und deswegen schenke ich dir jetzt eine Robbe zum Spielen und Zaubern. Viel Spaß mit ihr – vielleicht gibt sie zum Abschluss Pfötchen oder winkt uns!

****************

Bigi - jetzt keine falschen Schlussfolgerungen – du bekommst den Bär nicht von mir geschenkt, weil du mir mal einen in den Rucksack geschmuggelt hast – nein, du bekommst ihn, weil er ein bisschen was abkann und auch schon ein bisschen was mitgemacht hat. Ich kenne eine ganz tolle Frau, die in einer fast ausweglosen Situation so lange gestrampelt hat wie ein Frosch in der Schlagsahne, bis daraus Butter wurde und er aus seinem Gefängnisglas hinausspringen konnte. – Und genau so kommst du mir auch vor – aber pass auf, spring nicht allzu heftig, wenn du dich von der Butter abstößt. Ich möchte, dass du heil bleibst, denn ich möchte noch sehr oft von dir etwas zum Lächeln oder Lachen zu bekommen, aber es darf auch was Ernsthaftes sein. – Und falls du doch ein wenig Sehnsucht nach dem Kleinen haben solltest, der auch gern mal wieder ans Wasser will – dann heißt es für mich: dir was in den Mail-Post-Kasten stecken, damit es mühsam bei dir rausklettern kann, das Auto packen und mit dir und Wolf und überhaupt mal wieder ins Glas zu gucken.

Ich freue mich sehr, dass du zwar spät, aber nicht zuuuuuuuuuuuu spät zu uns gestoßen bist. – Und hier kannst du dich im Fotoblog freuen.

*******************

Belanglose Blechi Brigitte – du hast uns immer wieder durch Vielseitigkeit und tolle Ideen bezaubert – und das, obwohl du einen Teil der Zeit in einer Rehaklinik  mit anstrengenden Behandlungen verbringen musstest – aber wir mussten darunter nicht leiden – hier bei mir warst du immer pünktlich. – Und die bunten Osterhasen bekommst du, weil ich gesehen habe, dass du ganz, ganz viel Osterschmuck hast – aber meist aus Holz und nicht so kitschig bunt *grins*

Danke für dein Mitmachen! – Und hier halten sie im Fotoblog Maulaffen feil.

*************

Wer das Alphabet so gut kennt wie ich, der weiß, dass jetzt das C dran ist. Und mit C gibt es außer Clara nur coolPic hier bei uns. Wenn du mit dem Cursor auf das Bild gehst, siehst du als Titel “coole Ruhrgebietsenten” . Und so habe ich dich kennengelernt – natürlich nicht als Ente, sondern als “cool” und als typische Ruhrgebiets-Einwohnerin. – In letzter Zeit entwickelst du dich ja langsam zur rechten Hand der Polizei. Deswegen dachte ich, darf der zünftige Polizei-Trabant und ein rattenscharfer Polizeihund nicht fehlen. Beides habe ich den Enten zugesellt.

Deine Tierbeiträge hatten nichts mit diesem  Entenkitschniveau zu tun – und dafür bedanke ich mich. – Im Fotoblog sind sie auch.

***************

Für heute ist Schluss, aber morgen geht es weiter. Verlasst euch nicht zu sehr darauf, dass ich das Alphabet immer in der richtigen Reihenfolge beachte.  Ihr wisst ja, dass ich gern mal aus der Reihe tanze!