Lesben

Stress-frei

Bei so viel Stress mit dem Blogger-Marathon und dem Voten für die einen und die anderen, was geht oder nicht geht, habe ich nur ein

Foto auf meinem Bewertungsblog

eingestellt, aber keinen Text für hier!

Der, die oder das Schnecken-Post

Zu diesem Artikel wurde ich durch die zahlreichen Schneckenfotos angeregt, die bei Paradalis und Frau Kunterbunt in mehrfacher Ausfertigung als auch bei Gedankenkrümel und Sunny zu bewundern waren. Bei Frau Kunterbunt musste ich grinsen, da der Zweitname meines Enkels der gleiche ist, ohne dass er eine Schnecke, aber auf jeden Fall genau so hübsch wie dieser Herr Schneck  ist.
Ihr verzeiht, dass ich – wie schon so oft – die Schneckerei ein wenig anders darstelle.

*************

Ein Liebesdrama

Die Schnecke, die liebt eine Frau,

das sieht man wirklich ganz genau.
Sie schleimt sich kriechend an den Platz
und gibt der Liebsten einen Schmatz.

Als Frau erkennt, wer um sie wirbt,

wird sie sofort zu Stein und stirbt.
Das macht der Schnecke gar nichts aus,
sie dreht sich weg und geht ins Haus.

Sie lauert auf die nächste Braut,

die um die Ecke kommt,  und schaut
aufs neue wieder lüsterlich
wo sie kann schleimen, fürchterlich.

Sie kriecht deshalb von Blog zu Blog

und stürzt dabei nicht ab,  frohlock!

Die darstellenden Personen sind da und da zu sehen (bitte in der vorgegebenen Reihenfolge anklicken):

Frl. Schneck und Schneckmadame