Claras Allerleiweltsgedanken

Hilfe, mein Balkon …

24 Kommentare

… muss zum Frisör!

(wird gleich erläutert!)

Alle Jahre hatte ich alle Balkonkästen mit allen möglichen Pflanzen bestückt, musste dafür vorher fast alle Talerchen aus meinem Portemonnaie ausgeben, um dann  alle Nase lang welke Blütenblätter zu zupfen, alle Wassertanks  aufzufüllen und alle Augen voll Freude über die Blütenpracht gleiten zu lassen.

Hartz IV-Empfänger müssen sparen, zumindest reden sie immer davon. Also habe ich mir gesagt: Blumen gibt es dieses Jahr nur in den kleinen Pflanzschalen – in den großen, langen Kästen gibt es Rasen – nicht unbedingt englischen, sondern mehr so wie Wiese.

Gesagt, getan – in dem großen Eckladen gab es das:

Auf meinem Balkon gibt es zwar nur für einen Kasten in der Hälfte der Zeit Schatten – aber was für den Schatten gut ist, gedeiht auch in der Sonne, dachte ich mir.

Und recht hatte ich: Nach reichlicher Aussaat, guter Bewässerung und geduldiger Warterei sahen die Sonnenkästen recht gleichmäßig bewachsen aus, wohingegen der Schattenkasten aussah wie eine Landkarte – die schwarze Erde war das Wasser und das grüne Gras war das Land. – Jetzt wissen alle (Erdkundelehrer) Bescheid, wie traurig dieser Kasten aussah.

Das ist einer der sonnigeren Kästen, deswegen relativ gleichmäßig bewachsen. Aber seht ihr nun, dass er zum Frisör muss, alles wächst einfach so, wie es will, mal höher und mal niedriger. Also muss die Schere ran! – Die einzige Lücke habe ich mit einer Kugel bedeckt, um so ganz nebenbei auf dem Balkon immer meine Zukunft vorhersagen zu können – also, meine Zukunft ist lila.

Sicherheitshalber habe ich gleich noch ein paar weitere Kugeln deponiert – die Zukunftsvorhersage aus der einen kann mir ja vielleicht mal nicht gefallen.

Na, hier kann ich mir so viel Zukunft aussuchen, wie ich will, je nachdem, welche mir besser passt.
Vielleicht mache ich das ja mal für Geld, den Leuten ihre gewünschte Zukunft voraussagen – wenn ich dann in Rente bin, Millionen hinzuverdienen kann und langsam aus dem Silver-Blogger-Alter ins Gold-Blogger-Alter übergehe. Da habe ich dann die nötige Erfahrung!

Und nach dem „Frisör“ sah der Balkon dann so aus:

Jetzt habe ich erst mal in die Lücken Blumen nachgesät – mal sehen, was am Ende rauskommt.

Ja, vielleicht machen sich einige Bio-Leute in Bloggershausen Gedanken, was ich denn so mit dem abgeschnittenen Gras machen möge?!?!?!?!?

Dafür halte ich mir extra ein Pferd auf dem Balkon und das wird immer gut gefüttert!

Aber wenn frau mal mit aufmerksamen Augen – die nicht durchs Regenwetter verwässert werden – durch die Gegend geht, sieht sie, dass manche Balkons viel dringender zum Frisör müssten – nur dort wäre Abschneiden schon wieder schade!

Beim ersten ganz besonders:

Und wenn ihr dann noch ganz weit unten guckt, da habe ich ein zweites Pferd adoptiert – auf Wunsch einer nicht näher genannt werden wollenden Dame – die meint, das Pferd sollte auch Pink-Gras fressen können. Die Begründung gibt es in den Kommentaren. – Meines darf weiter Grüngras fressen, da ja Nachwuchs auf dem eigenen Balkon!!!

Hier ist es, das Pink-Gras-fressende-Milch-Woll-Schwein-Pferd – für alle Situationen zu gebrauchen – allerdings ähnelt das Gras eher gefärbten Spaghetti:

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

24 Kommentare zu “Hilfe, mein Balkon …

  1. Pingback: Weihnachtsgras – schon mal gehört? « Claras Allerleiweltsgedanken

  2. Diese Geschichte ist umwerfend gut und die Fotos dazu sprechen Bände.

    Mit Schattenrasen wirst Du nie gute Ergebnisse erzielen, denn wo Schatten ist, wächst kein Rasen auch kein Schattenrasen, da werden die Leute für dumm verkauft.

    Pflanz Dir einfach ein paar Blümchen rein, die auch im Schatten gedeihen, davon gibt es genug, auch nicht teuer.
    Deine Kugeln gefallen mir, habe davon auch einige, aber in blau, doch mit anderen Farben und einer richtigen Wahrsagekugel kann ich auch dienen 😀
    Gute Idee, die sollte ich mal knipsen, dann kannst du sie immer befragen 😉

    Gefällt mir

    • Widerspruch, Frau Gartenexpertin. Ich kann gar nicht so schnell mit der Schere kurz schneiden, wie der Rasen in den Kästen wächst und gedeiht. Es ist ein richtig dicker Pelz, sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten.
      Aber er säuft wie ein Loch, soviel Wasser wollte ich ihm eigentlich nicht spendieren, das Wassergeld ist ja wahnsinnig teuer.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Der Rasen für das Halbfinale … « Claras Allerleiweltsgedanken

  4. Hallo Christian, den gleichen Text hat du mir schon vor mehreren Wochen gechrieben und ich habe dir sogar in Englisch geantwortet. – Ich habe inzwischen fast 20 neue Beiträge geschrieben, also ich habe ihn „am laufen gehalten“

    Cheers Clara

    Gefällt mir

  5. Thanks for the compliment, dear Christian. What an accident , my really name is Christine.
    Have a nice day.

    Gefällt mir

  6. Pingback: Zukunft – nass, neblig, etwas clärig « Claras Allerleiweltsgedanken

  7. Das gefällt mir extrem gut, deine Bonsai-Wiese. Und diese Balkons mit der Wisteria, hinter der man bestimmt gemütlich im grünen Schummerlicht sitzen kann und keinen doofen Sonnenschirm braucht.

    Gefällt mir

  8. Klasse!

    Gefällt mir

  9. Das ist die Clara: sehr originelle Balkongestaltung, die mit originellen Gedanken einhergeht. Gefällt mir. Ich glaub, ich will auch ein Pferd 😉

    Gefällt mir

  10. @ Anna-Lena: Ich verseuche mir doch nicht die eigene Luft zum Atmen!
    @chinomso: Unmögliches wird bzw. ist sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!
    @ Sabina, ich von meiner Seite aus werde das Dauer-Abo nicht kündigen, der Bronn an (dummen) Ideen wird vorläufig nicht versiegen! – Aber ich kann dich als Wolkenschieberin nicht fürstlich entlohnen – aber vielleicht gewinnst du ja in meiner „Kommentar-Lotterie? Siehe morgen früh!
    @ Freidenkerin: Wenn’s nicht so weh täte, nagelte ich sie auch noch oben fest! – Das wird das Pferd sehr übel nehmen, zum „Brüllen komisch“ genannt zu werden. Wenn ich das über deine Katze sagen würde. Schließlich ist es das einzige, von mir innig geliebte Haustier!

    Gefällt mir

    • Och, da meine Mieze daran gewöhnt ist, des Öfteren von mir „Mistvieh“ genannt zu werden, würde sie an dem „Zum Brüllen komisch“ vermutlich kaum Anstoß nehmen. 😉
      Ich wollte aber keineswegs dein Haustier beleidigen, meine Liebe! Ich hoffe, ich kann das eines Tages mit einem Büschel Gras, Heu oder einem Bündel Karotten wieder ausbügeln. 😉

      Gefällt mir

  11. Klasse, liebe Clara!
    Mir zieht’s die Mundwinkel ganz enorm himmelwärts, was schon seit Tagen nimmer der Fall gewesen ist! Am tollsten finde ich dein Foto vom Pferd! Zum Brüllen komisch! 😆
    Danke für’s Stimmung-Anheben!
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  12. Mach dem Gras mal ne Tönung bitte. Pink, wenns geht.
    Wenn unsere Politker so weiter machen und nun noch die Märchensteuer erhöhen, dann essen wir alle bald Gras als Suppengemüse.

    Gefällt mir

    • Märchensteuer, die finde ich guuuuut! Wenn man die einführen würde, würden sich die Politik-Fritzen vielleicht endlich einmal dazu durchringen, die Wahrheit zu sagen! Vorher aber würde man mit den Steuereinnahmen vermutlich viele große Löcher stopfen können! :mrgreen:

      Gefällt mir

  13. Meine Mundwinkel haben beim Lesen Deiner Artikel und dem Betrachten der entsprechenden Bilder ein NachobenziehDauerAbo … 🙂 🙂 🙂

    Sonnige Grüße …
    … für dich schieb ich die Wolken weiterrrrr …. tra … la … la … la … , damit es grün und blüüüht … tralla, la … sing … pfeif … zwitscher … 😉 …

    Sabina

    Gefällt mir

  14. Wenn du deine „Ich sag Euch die Zukunft voraus“-Praxis eröffnest, brauchst du nur noch ein paar Räucherstäbchen in deinen Kasten setzen und schon hast du das richtige Frischluft-Ambiente.

    Ein wieder überaus köstlicher Artikel, meine liebe Clara :-).

    Hab einen schönen Tag!

    Gefällt mir

  15. Ich finde das alles schön.

    Ob kurz oder lang, grün oder lila. Oder gar grau.
    GENAU!
    🙂

    Liebe Grüße, ich wünsche einen angenehmen Tag.
    Heike.

    Gefällt mir

  16. Toll! Einfach nur toll! Vor allem Dein Gaul 😉

    Gefällt mir