Claras Allerleiweltsgedanken

Donna Clara und ihre Windmühlen

25 Kommentare

Ca. 60 km nordwestlich von Hannover ist das kleine Städtchen Gifhorn. Was sonst dort noch sehenswert ist, weiß ich nicht, aber sie haben ein wunderschönes Freilichtmuseum mit ganz vielen Windmühlen.

Nachdem ich gerade zwei Tage vorher im Hannoveraner Zoo stolze 24,00 € Eintritt berappt hatte, kamen mir hier die 9,00 € fast wie ein Sozialeintritt vor.

Ich muss sagen, es ist ein „rundes“ Museum mit sehr viel Herz.

…………………………….


Auf einer parkartigen Fläche mit See und Hügeln stehen nicht nur Windmühlen aus aller Herren Länder, sondern ein Halle mit sehr vielen Mühlenmodellen und eine original nachgebaute russisch-orthodoxe Kuppelkirche, deren goldene Zwiebeln bei dem Supersonnenschein fast meine Äuglein verblitzte.

Griechenland lässt grüßen:

Die Glasbläserkunst will auch grüßen:

Eine Doppelmühle im Schilf mit schrägem Horizont:

Natur pur mit Holzbrücke und den Köpfen, die ich euch als Politiker verkauft habe:

Von innen ist solch eine Windmühle auch nicht aus schlechtem Holz geschnitzt!

Früher wurden Betrüger noch hart, aber fair bestraft. Wenn ein Bäcker z.B. zu kleine Brote gebacken und damit seine Kunden betrogen hat, wurde er in diesem Käfig mehrmals in einen Brunnen getaucht – nicht zum Ertränken, nur zum Abschrecken. – Vielleicht sollte so ein ähnliches Gerät vor dem Reichstag aufgebaut werden und alle Lügner und Betrüger werden öffentlich getaucht. Köstlich, diese Vorstellung!

Der „Ständebaum“ (?) daneben ist hier noch mal in größer zu sehen:

Die russische Zwiebelturmkirche will ich euch nicht vorenthalten, sicherheitshalber gleich zweimal.

Und wenn sie nicht vergammelt sind, dann mahlen sie noch heute!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

25 Kommentare zu “Donna Clara und ihre Windmühlen

  1. Hihi, was Du alles fotografiert hast – schon genial, so hat jeder eine andere Perspektive, nur gut 😉

    Die Kirche habe ich auch gleich noch einmal fotografiert, die ist ja sehr schön.
    GLG Marianne ♥

    Liken

  2. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, das habe ich auch und die russisch – orthodoxe – Kirche heeeeeeeeul 😦

    Aber im Museum waren wir nicht, nur alles außen und da habe ich mehr von der Kirche, dann paßt das schon.

    Zufällig beim Picknick warst Du nicht mit dabei, vielleicht versteckt hinter einem Baum :mrgreen:

    Liken

    • Meine allerliebste Marianne – im Zeigen von Fotos unterscheiden wir uns ein wenig. Wenn ich angenommen 100 Bilder fotografiere, werden erst einmal ca. 50 in die Tonne getreten – nicht, weil sie schlecht sind, sondern weil sie doppelt und dreifach sind. nur in seltenen Fällen behalte ich ein Motiv mehrmals. – Und wenn ich dann was zeige, dann kommt die zweite Auslese. Die Fotos sollen einzeln in ihrer Schönheit wirken. – Hier habe ich außergewöhnlich viele Fotos in einem Beitrag gezeigt – aber mindestens die dreifache Menge habe ich noch im Computer, auch von der Kirche.
      Wo wohnst du denn nun genau, direkt in Hannover? Oder Randgebiet?
      Lieben Abendgruß von Clara

      Liken

  3. Och ich bräuchte gerade Windmühlen
    (Foto’s) für eine Wochenaufgabe..

    und die/deine sind ja wunderschön.

    *seufz*..Gifhorn ist bissel zu weit
    so auf die Schnell für mich..*heul
    Muss ich mal notieren, vileicht lässt es
    sich verbinden.

    Wie kommt man dahin ohne Auto?
    ich muss mal googlen.

    Danke für den Tipp.

    Liebe Grüsse
    Elke

    Liken

    • Ich habe ja noch viele unveröffentlichte Fotos. Mail mir, was du brauchst, und ich schicke es dir. Oder ist das Schummelei, die nicht sein darf? – Ohne Auto weiß ich nicht, ich war motorisiert dort.
      LG Clara

      Liken

  4. Windmühlen sind auch mein Ding. Wenn ich mal wieder bei meine Jungs bin, dann könnte ich das an einem Tag mal machen. Gute Idee. Danke für den Touristenführer.

    Liken

  5. Das sind wunderschöne Fotos, ich bin doch auch so windmühlengeil *lach* Es sind einfach geniale Fotomotive. Gut zu wissen, das es so etwas gibt. Wir haben in und um Hannover viel Verwandtschaft, vielleicht klappt es mal mit einem Ausflug dahin. Also wirklich gut zu wissen… ein schönes Restwochenende *wink*

    Liken

  6. Sehr schöne Bilder, liebe Clara. Windmühlen faszinieren mich immer wieder. Für Betrüger einen Käfig bauen und sie in einen Brunnen tauchen, ja das wäre nicht schlecht. Bei so vielen neuen Käfigen und Brunnen würde die Arbeitslosenquote auf 0 sinken.

    Liken

    • Und dich würde ich zur Ministerin für Arbeit machen. Und damit das Staatssäckel nicht belastet wird, muss jeder Betrüger die Herstellungskosten selber bezahlen. Ist er pfiffig, verleiht er ihn danach und bekommt so einen Teil seiner Unkosten wieder rein und es wird nicht so viel Holz verbraucht.
      Wir beide und noch ein paar andere pfiffige Bloggerinnen – wir würden das Ding schon schaukeln (die Käfige, damit den Insassen noch richtig schlecht wird vor dem Tauchen)

      Liken

  7. Schöne Bilder. So was mag ich sehr. Hat Atmosphäre. Alte Windmühlen sind toll. Und auch die Wasserspiegelungen von der Mühle und der Zwiebelturmkirche sehen schön aus. Mal abgesehen von der Kirche, die sehenswert ist …

    Lieben Wochenendgruß
    Bina

    Liken

    • Bina, ich habe das Museum zufällig vor einem Jahr auf einem Umweg von Hannover nach Berlin entdeckt. Auf Nachfrage kannte es kaum jemand – doch ich finde, der Besuch hat sich gelohnt!
      Schönen Sonntag wünscht dir Clara

      Liken

  8. Das sind wunderschöne Aufnahmen! 🙂 Schade, dass Gifhorn so weit weg von München ist…
    Auf der Insel Kreta gibt es eine Hochebene, Lassithi, die seit ewigen Zeiten für ihre vielen, Windmühlen mit stoffbespannten Flügeln bekannt ist. Wenn man am Rand der ausladenden Senke steht, meint man, auf ein Feld übergroßer Margeriten zu blicken…
    Da müsste man dann aber am Reichstag eine ganze Reihe solcher Käfige aufstellen, denn einer würde die Vielzahl dieser Verbrecher-Meute sicherlich nicht aushalten.
    Liebe Grüße! Wünsche dir einen schönen und sonnenreichen Samstag!

    Liken

    • Freidenkerin: Haha: schön ja, sonnenreich: wo? In München vielleicht. A…kalt hier, ich hatte im Auto die Heizung volle Pulle auf, da ich viel zu dünn angezogen u. dementsprechend durchgefroren war. Statt Stadtfest lieber im Museum gewesen.
      Käfige: siehe Vorschlag bei April.
      Trotzdem liebe Wünsche retour!

      Liken

  9. Wie, du willst alle Lügner und Betrüger tauchen? Ich befürchte, es sind zu viele. Da würde platzmäßig nur das Meer reichen …

    Liken

  10. Ich beantrage sofort einen solchen Käfig mit entsprechendem Brunnen für unseren Schulhof :-). Der wäre rundherum in Betrieb.

    Grüße in deinen Tag, leider ohne einen Windhauch :-).
    Anna-Lena

    Liken

    • Anna-Lena, säßen da nur Schüler drin? – Es geht nicht allein um das Verhalten während der Schulzeit, sondern insgesamt. Vielleicht würden eure Schüler mächtig feixen, wenn da Herr oder Frau Direktor drin säßen!
      Wind und Kälte waren ausreichend hier, auch Regen. Es hat mir das ganze Straßenfest vermiest.
      LG Clara

      Liken

  11. Wunderschön, liebe Clara! Da muss ich auch mal hin – ich liebe Windmühlen! Postkartenbilder!

    Liken