Claras Allerleiweltsgedanken

Memory of Heiko-Man is memory for me …

5 Kommentare

Nur für Heiko-Kenner oder sehr Neugierige. Hier habe ich für diesen für mich so ungewöhnlichen und bedeutsamen Mann eine lebensfrohe Geschichte zu seinem Todestag geschrieben – nämlich die etwas ungewöhnlichen Umstände, unter denen wir uns kennen gelernt haben.

Bin ich abergläubisch? Vielleicht ein wenig.

Am 12. saß ich auf meinem Balkon und las Zeitung. Gerade rechtzeitig, um es zu seinem heutigen Geburtstag zu posten, las ich einen sehr freudig stimmenden Artikel. Es waren die näheren Umstände, die mich glauben ließen, es wäre ein Wink von oben, dass auch er mich nicht vergessen hat.

Der Artikel „Rettendes Blut“ handelt von einer Frau, die mit 53(!) ihre fast todbringende Diagnose erfährt. Nach Jahren des diagnostischen Rumprobierens  wird festgestellt, dass ihr nur eine Knochenmarkstransplantation bzw. Stammzellenspende helfen kann. (Das hätte ich bedingungslos gespendet, so es geholfen und gepasst hätte)

Ein Spender ist gefunden, der zufällig Heiko heißt. (Die Namen sind nicht von der Redaktion geändert) Und als diese Behandlung bei einer Berlinerin auch noch im Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf ausgeführt wurde, das Krankenhaus, in dem er bei der versuchten, angefangenen  Chemo so gelitten hat, konnte ich nur noch an einen Gruß von ihm glauben.

Die jetzt inzwischen kerngesunde Seniorin hat durch die Transplantation die Blutgruppe gewechselt und hat jetzt die von Heiko.

Spender und Empfängerin standen sofort in anonymem Kontakt mit Briefen über das DRK (direkt ist 2 Jahre lang nicht erlaubt). Kaum war diese Sperre aufgehoben, telefonierten sie miteinander. Dann lud Frau Hanni Kohl ihren Lebensretter samt Lebensgefährtin zu einem Wochenende mit vielen kulturellen Höhepunkten ein. Bianca, die  „frisierende“ Lebensgefährtin, wollte unbedingt den Salon von Udo Walz besuchen, was dieser nicht nur gestattete, sondern zu einem besonderen Erlebnis für Bianca gestaltete.

******************

Doch nun zu dem Geburtstagskind:

Mensch, du wärst ja jetzt schon ein „alter Mann“ mit deinen heute 68 Jahren – na verziehen, ich bin ja auch nicht mehr die Allerjüngste.

Für eine Sache möchte ich mich bei dir entschuldigen: „Dass du mir zuliebe die Sache mit der Chemotherapie auf dich genommen hast, deswegen mehr leiden musstest, aber nur ganz wenige Tage bis Wochen länger gelebt hast – vielleicht auch gar keine.  Ich hätte dich nicht so betteln sollen.“

************

Das Leben ist auch in aussichtslosen Situationen nicht aussichtslos!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

5 Kommentare zu “Memory of Heiko-Man is memory for me …

  1. Das kommt natürlich jetzt durch das Aufschreiben besonders zum Ausdruck. Im Alltag ist es kaum noch zu merken, dass er mir fehlt.
    Danke fürs Gedrücktwerden, das tut immer gut!
    Schickes Kleid, mag sein, aber schicke Fälschung und Fotomontage, denn ich stand mit Selbstauslöser in meinem Wohnzimmer und habe die Kleidungsbilder gemacht – alles andere ist reingemalt.

    Gefällt mir

  2. Lass dich einfach mal feste umarmen, liebe Clara.
    Wir beide leben in Leben Nr. 3 (Leben 1 Kindheit und Jugend, Leben 2 Ehe). Keines meiner früheren Leben möchte ich missen, egal was gut oder schlecht war. Und da wir uns immer noch auf dieser kugelrunden Welt befinden und nicht heruntergefallen sind, machen wir das Beste aus unserem dritten Leben. *bussi*

    Gefällt mir

  3. Doch, leider konnte ich es voraussehen. Ich habe zu der Zeit in einer Klinikgruppe gearbeitet und wir hatten auch mehrere Tumorkliniken. Ich habe alle Befunde hingeschickt und mich beraten lassen. Es war von vornherein von maximal 6 Monaten Lebenserwartung die Rede – geworden sind es 3. Vielleicht hätten wir diese 6 mit der Chemo erreicht – bloß ist das dann wirklich die Sache (Schmerzen, Übelkeit u.a.) wert? – Vielleicht würde ich heute anders entscheiden! – Danke fürs Drücken!

    Gefällt mir

  4. Nein, hatten wir nicht – aber Heiko war ja auch nicht Regenmacher, sondern „Stimmungsmacher“. Aber es ist angenehm kühler, so man 25° als kühl bezeichnen mag.

    Gefällt mir