Claras Allerleiweltsgedanken

Zeit sparen, die wir alle brauchen

32 Kommentare

Die meisten haben sie ja schon entdeckt, die neue „Sterne-Funktion“ von WordPress, die jetzt neuerdings unter jedem Artikel steht. Drückt man drauf, zeigt sich  dann der Gravatar , so man einen bei WP hat.

Es kostet schon Zeit, einen (längeren) Artikel zu lesen – es kostet dann weiterhin Zeit, sich einen klugen Kommentar einfallen zu lassen – und es kostet zum dritten Mal Zeit, diesen Kommentar zu beantworten.

Sicher sollte es nicht die Allzweckmethode werden, den Artikel nur noch „zu stempeln“, da ja gerade der Kommentardialog das Sahnehäubchen am Bloggen ist.

Aber mal so – als Ausnahme – als sichtbares Zeichen: „Du, ich habe deinen Artikel gelesen und er gefällt mir, aber  ich will oder kann mich jetzt nicht ausführlich äußern!“

Was hat es denn damit auf sich, dass man an einem Tag (?) oder in einem bestimmten Zeitraum (?) nur eine begrenzte Anzahl von Sternen anklicken kann? Um das zu verstehen, war mein Englisch leider nicht ausreichend. Wer kann mich aufklären?

***********

Auf dem Fotoblog seht ihr den, der hier immer mit seiner Nase rumstupst!

Und dann gibt es noch einen Zeitungsartikel, der mir ganz sauer aufgestoßen ist.

Wie rechts ist Deutschland schon?

Und das jetzt außerhalb der Konkurrenz zu dem Post von tonari „widerlich“: (Berliner Zeitung, 09. August 2010) Beim Anklicken kann man bequem den Text lesen!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

32 Kommentare zu “Zeit sparen, die wir alle brauchen

  1. Oh ja, das geht ja ganz einfach mit den Sternchen! Liebe Clara, du hast also jetzt mein erstes Sternchen bekommen!
    Gruß von Rosie
    http://www.roswithageisler.wordpress.com

    Gefällt mir

  2. Die Bilder, die quasi Sterne sind, sieht man erst, wenn man die Kommentare aufruft. Und dann steht darüber dieses „I like this post“, wenn du mit der Mouse drüberfährst, und wenn du drauf klickst, bist du quasi „fotografiert“ worden, denn dein Passbild erscheint augenblicklich in der Sammlung schöner Fotos! – Schade, du hättest doch die 10 voll machen können. Dann wäre ich „sternhagelvoll“ – hicks, Verzeihung, Leute, ist nicht bös gemeint, ist ja nur die Freude über diesen Sternenhimmel!

    Gefällt mir

  3. Gesa, WP spielt „wilde Sau“ mit uns – hier waren 8 Sterne dieses Mal da, weil alle kommeniert und „gesternt“ haben, deswegen habe ich doch von der Mädchenparade in immer abwechselnder Reihenfolge geschrieben (gleich hier darunter). – So, jetzt 2 Minuten später, alle wieder da!
    Da war WP mir vielleicht böse und hat sie wieder weg genommen.
    Da ich so schon unendlich lange vor der Kiste sitze, lese ich nur z.T. alle Kommentare. Um die Antwort auf meinen zu finden, dazu ist der (Gr)Avatar so ungeheuer hilfreich.
    Danke, dass du es auch so entweder Stern oder Kommentar siehst – ich kam mir ja schon wieder so voll gegenstromig vor, auch wenn ich das gar nicht will.

    Vielleicht fühlen wir uns / ich mich viel zu sehr zum Kommentieren „verpflichtet“. Deswegen kam mir ja dieser Sympathie-Stern so sehr entgegen.

    Gefällt mir

    • Gesa, wenn ich gucke, sehe ich oberhalb der Bildchenparade einen Button mit einem Stern drauf und Like. Daneben steht: 9 Bloggers like this post.

      Aber vielleicht ist es von dir aus wirklich nicht zu sehen, denn so viel Dioptrin wirst du doch noch nicht brauchen *grins*
      LG Clara

      Gefällt mir

  4. Auch wenn ich seit vielen Jahren nicht mehr in Deutschland lebe, dieses Thema ist und bleibt fuer mich praesent und das ist auch gut so.
    Habe mich in Deutschland ( Koeln ) immer wieder an Kundgebungen gegen Rechts beteiligt und dieses oft mit viel Wut im Bauch. Bis heute kann ich nicht begreifen warum es immer noch viele Leute gibt, leider auch viele junge Leute, die den Braunen Rattenfaengern auf den Leim gehen.
    Ein guter und wichtiger Artikel den uns hier zeigst, von mir auch gerne hundert Sterne, wow, das klingt ja wie ein Gedicht:-))

    saludos

    Gefällt mir

    • Hallo, Signor „saludos“, danke für Stern und Worte. Ich habe die Zeit – Gott sei Dank – nicht mehr miterlebt, wo Menschen unfreiwillig ein Stern an die Brust geheftet wurde – nicht als Lob und Auszeichnung wie hier, nein – damit hatten sie dann die A….karte gezogen. Ich will mich jetzt nicht darüber auslassen und werde es auch nicht posten, denn wir begehen in unserer jetzigen Zeit genügend neue Sauereien.
      Aber ich möchte doch immer so leben, dass ich mir am Ende meines Lebens noch im Spiegel ohne Gewissensbisse zulächeln kann.

      Gefällt mir

  5. Guckt euch mal die Parade der schönen Frauen an – na gut, eine wunderhübsche Rose ist dabei, ein kleines, langschwänziges Vierbeinerchen wuselt da auch dazwischen rum und dann ein Bild, wo ich nicht richtig weiß, was es ist – aber sonst lauter hübsche Frauengesichter – einfach toll! – Und jedes Mal sind sie in einer anderen Reihenfolge – sie spielen: „Mein linker, linkerPlatz ist leer, ich wünsche mir …“
    Ich für alle: Vor dem Zahnarzt hatte ich so eine große Angst, dass ich Durchmarsch bekommen habe.
    Und: Vollkommen überflüssig. Die Spritzen haben natürlich super gewirkt. Jetzt, nachdem alles weg ist an Betäubung, tut Gott sei Dank auch nichts weh.
    Da muss zwar noch was geschliffen und angepasst werden, aber das kann am Donnerstag ohne Schmerzen passieren.
    Ich danke euch fürs Daumendrücken.

    Gefällt mir

  6. Antwort siehe bei Ute. Vielleicht muss ich ja meine Meinung der eurigen anpassen, aber ich glaube eher, ich bleibe bei der Variante: entweder Stern oder Kommentar, wobei für mich der Kommentar immer noch höherwertig ist als der Stern. –
    Aber danke, dass ihr alle so ausführlich geantwortet habt.

    Gefällt mir

  7. Bisher habe ich noch keine Sternchen vergeben *heul*. Ich werde das aber nachholen und trotzdem kommentieren 🙂
    LG Ute

    Gefällt mir

  8. Hab lange überlegt ob ich hierzu einen Kommentar schreibe oder nicht. Ob rot, grün, gelb, braun, schwarz, ich mag schon lang nicht mehr gern über die hiesige Politik nachdenken wollen.
    Auch wenn ich nichts, absolut gar nicht`s von Kinderschändern halte, auch möchte ich unter keinen Umständen, mit einem bald entlassenen Schwerverbrecher, als vielleicht „freundlichen Nachbarn“ unter einem Dach wohnen müssen, bloß kann ein einzelner Hanswurst (und selbst wenn es Hundert oder mehr sind) daran etwas ändern? Denn zu guter letzt, bleibt sowieso wieder alles am Hans mit der Wurst kleben! (hab ich nun einen Farbklecks im Gesicht, lila würde mir gefallen)
    Aber trotzdem vergebe ich dir, liebe Clara auch ein Sternchen, vielleicht steht das Glück ja in den Sternen?

    Gefällt mir

    • Liebe Frau Pilz – kläre doch mal bitte meine verwuschelten Augen auf – was ist dein Avatar. Ich kann ihn nicht groß stellen, um es besser zu erkennen. (ja ich weiß, könnte ich bei der Kommentarbeantwortung einstellen, aber du sagst es mir bestimmt auch direkt.
      Lila Punkt auf der Stirn – ich bin dabei.
      Ich bin auch sehr, sehr politikverdrossen.

      Ich werde mal heute abend meinen Kaffeesatz befragen, ob mir das Glück in den Sternen hold ist.
      Aber ich habe ja euch, das ist schon erst mal wie mindestens 37 strahlende Sterne!

      Gefällt mir

    • Clara kann aber manchmal auch so etwas von blöd sein – Frau Pilz, die es mit den Fröschen und Tauchern hält, kann doch nur eine Katze asl Gravatar haben. – Jetzt ist das Licht besser auf dem Bildschirm!

      Gefällt mir

      • Liebste Clara Himmelhoch, ich hab auch nur verwuschelte Augen, da können wir zwei uns zusammentun, vielleicht hören – nein sehen wir dann besser *lach*. Aber, ich habe mal oben auf das Sternenavatarbildchen geklickert und siehe da, es taten sich Welten auf. Guckst du!

        Gefällt mir

        • Hach, ganz vergessen zu fragen, wie geht`s deinen Mahlwerkzeugen?

          Gefällt mir

          • Ich glaube, mir besteht noch eine weitere Durststrecke bevor. – Schmerzen hatte ich nach der Betäubung keine, das war erst mal okay. Und dass der Biss noch eingeschliffen werden muss, das ist auch okay, das macht er am Donnerstag. – Aber warum ich links überhaupt nicht kauen kann und warum es gleich zu Beginn wackelt, das ist nicht ok.
            4.200 Öcken hat das Ding gekostet, er hat jetzt alles auf seine Kappe zum zweiten Mal gemacht. Ob es doch am Zahnarzt liegt oder am Labor?
            Bloß wie bekäme ich das Geld zurück, um zu einem anderen zu gehen. Und wie finde ich einen wirklich guten, der es richtig macht?
            Schöne Pragreise für dich! Euch!

            Gefällt mir

            • So ein Schweinskram aber auch, und eine Merkwürdigkeit folgt der Anderen. Hoffentlich hat er das Ding nicht vertauscht, ähmmm…war `ne blöde Idee von mir. (Passt nicht, wackelt und hat Luft) komisch?

              Gefällt mir

        • Hab schon guckt, Katze ganz groß – habe irgendwo gelesen, dass man bei Sternebild-drücken auf Gravatarbild kommt, sofort gemacht, Katze und die anderen auch erkannt – meinen Motorroller nicht beguckt, weil bekannt! – Ich weiß, Clara ist manchmal albern!

          Gefällt mir

  9. mir ist die begrenzte zahl der sternchen auch noch nicht aufgefallen. natürlich kann ich nicht jeden artikel kommentieren. dazu fehlt mir einfach die zeit. ich setze aber die sternchen auch ein, um beides zu tun. liken und kommentieren, manchmal nur mögen, manchmal gar nix, manchmal vergesse ich das sternchen einfach.

    ich weiß nicht, wann die autorin des artikels das letzte mal auf dem land war, aber sie scheint einige jahre verschlafen zu haben. die entwicklung ist ja leider nix neues. und die vorschläge die sie macht… nun ja, das ist so unausgegoren. wichtiger wäre es, in diesen regionen mehr demokratische sozialarbeit zu haben, um eben der tendenz der unterwanderung der sozialen strukturen durch nazis entgegenzuwirken. aber da zuckt niemand, fehlt das geld und dann wundern sich wieder alle *wtf*

    ich wünsch mal einen besseren tag!

    Gefällt mir

    • Du hast ja so recht mit deiner Meinung – manchmal habe ich das Gefühl, das vieles so gewollt ist, nach dem Motto, unser Staat ist auf dem rechte Auge blind.
      Danke, der bessere Tag hat angefangen, ich habe keine Zahnschmerzen!

      Gefällt mir

  10. Danke – oben seht ihr förmlich das Firmament – Astronomie pur – eine wahre Sternenparade hochrangiger Kommentatorinnen!

    Gefällt mir

  11. „Oh je, wat is dat denn hier wieder für’n Stress?! 🙂 Jetzt gibt dat auch noch Sternkes?!?“

    Da ich in allem, was Internet betrifft eine Spätzünderin bin, bemerke ich die jetzt erst. Hm, *am Kopf kratz* …

    Also, ich habe ja jetzt kommentiert, muss ich jetzt auch noch Sternchen verteilen? Also, Du kriegst jetzt von mir auch noch ein Sternchen obendrauf. So, und wehe Du beschwerst Dich über zu viel Aufmerksamkeit, dann knuddel ich Dich nie nie wieder. 🙂 🙂

    Lieben Gruß und einen sonnigen Tag!
    Bina

    Gefällt mir

    • Bina, nie und nimmer würde ich über zu viel, aber viel schneller über zu wenig – Aufmerksamkeit – klagen – alt werdende Löwen, aber besonders die Löwinnen sind immer kurz davor und kurz danach sehr sentimental.

      Aber, mein Engelchen, mir reicht für die Zukunft entweder – oder. Du weißt doch, ich bin im Normalfall ein rationaler Typ. „Stern“ würde für mich bededuten: Gesehen, gelesen, für gut befunden.
      Heute steht alles im Stern des Zahnarztes, aber ob der der allerbeste (Stern) ist, wird sich zeigen.
      GLG Clara

      Gefällt mir

  12. Marianne, ich sehe das anders. Ich antworte auf einen Artikel mit einem Kommentar oder setze einen Stern. Der Stern soll dann für mich quasi ausdrücken: Ich finde deinen Artikel richtig gut, habe aber im Moment aus bestimmten Gründen keine Zeit, ausführlich darauf einzugehen. Doch bevor ich dir gar nicht zeige, dass ich es gut finde, hae ich jetzt die Möglichkeit, einen Stern zu verschenken.
    Würde für mich bedeuten, war hier, habe aber nix zu sagen oder habe nix gelesen. Immerhin hat man sich doch Mühe gegeben, einen Artikel zu schreiben…grummel.
    Nie und nimmer würde ich einem Artikel (bei Fotos ist das natürlich was anderes, die sieht man ja mit einem Blick) einen Stern geben, den ich nicht gelesen habe. – Marianne, auch wenn der Artikel gut ist oder „mit Mühe geben“ geschrieben ist, muss er „den Nerv“ des anderen treffen
    Ich komme durch meine lange Kommentarscheiberei zeitmäßig immer mehr in Schwulitäten – aber auch mein Schultergürtel spielt verrückt. Ich komme mir vor wie in einem Hamsterrad – so ähnlich, wie du es auch beschrieben hast. – Keinen will ich auslassen beim Besuchen, keinen Kommentar unbeantwortet – die Stunden am Computer sind meist mehr als die an einer Hand, denn ich mache ja auch noch andere Sachen als bloggen.
    Nicht traurig sein, wenn es mal nur einen Stern gibt – dann war nicht mehr Zeit da!
    Auch dir GLG von Clara

    Gefällt mir

  13. Na, mein kleines Sahnehäubchen, du hast doch hoffentlich noch keine Albträume von deinem neuen Fotoapparat. Das kommt alles. Was habe ich damals über die Sony geschimpft – und nach 4 Wochen war alles ganz vertraut.

    Gefällt mir

  14. Na, ihr zwei Hübschen da oben – macht ihr Sternparade? – Ich glaube, die Generationen nach uns, die werden sich noch wundern, wie tief Deutschland noch sinken kann.

    Gefällt mir

  15. Was, du liest, kommentierst und vergibst „Sternchen“ – ich habe das bisher immer nur oder / entweder gemacht, und dann hat er mich angezählt, der Herr WordPress.
    Schlaf schön – und drücke mir heute gegen 11 die Daumen – Zahnarzt – einsetzen mit Spritze und danach!!!!!

    Gefällt mir

    • Na junge Frau, das ist doch klar – ohne Lesen keinen Preis (Stern oder Kommentar) . – Deswegen sitze ich ja und habe schon viereckige Augen, weil ich so viel lese.

      Gefällt mir

      • Sonntag??????????????? Ist da was, du Süße? – Danke für bisschen Pause, aber so richtig kann ich gar nicht von hier weg – mir würde wirklich was fehlen, du, aber nicht nur du, noch viele andere, aber du auch!

        Gefällt mir

      • So habe ich das nie gesagt, sondern nur, dass ich ihn erst als Rentnerin verlassen möchte! – Aber ich sage ja gar nichts mehr, du hast ja sooooooooooooooooo recht!

        Gefällt mir