Claras Allerleiweltsgedanken

Vertreibung aus dem Paradies (3)

12 Kommentare

Als sich der „Regisseur“ und Erschaffer von Himmel und Erde für die Erde als weiteren Schauplatz entschieden hatte, wies er sie auf ihre Position, beschaffte ihr den kleinen  Spielgefährten, der sie wie ein Hund seine Frau(chen) umkreiste,  und sagte zur Sonne:

Gucke ja nicht immer so fürwitzig durch die Ozonlöcher, die ich allerdings erst sehr viel später erschaffen werde!!!  Ich werde da unten noch solche kleinen Blassnasen, auch Bleichgesichter genannt, erfinden, die vertragen deine Hitze nicht so gut, da werden sie immer so krebsrot.

Aber wenn das jetzt endlich in Sack und Tüten ist, gibt es noch ein Nachtschläfchen und dann geht es mit der „Erschaffung“ richtig los!

Und hier das Foto

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

12 Kommentare zu “Vertreibung aus dem Paradies (3)

  1. Gesa, der Schlaf war gut, aber kurz – denn um 7.00 Uhr muss ich beimFrühdienst der Mutter vor Ort sein.
    Anschließend habe ich mein für gesamt Berlin (alle Tarifzonen) und Brandenburg geltendes Ticket zum zweiten Mal genutzt und bin gleich anschließend hoch in den Norden gefahren. Clara hat schon wieder der Hafer gestochen. Ich bereite soeben das nächste Projekt vor, das am 1. Oktober beginnen soll. – Es ist auch für mich, falsch, wahrscheinlich ganz besonders für mich, sehr interessant und vor allem Neuland!
    Bei Clara bleiben heißt – immer gut unterhalten werden.
    Gesa, die Geschichte konnte ich nur mit dem Wissen von heute schreiben, und da sind die Ozonlöcher nun mal mit reingerutscht!

    Like

  2. Na, liebe Clara, da gratuliere ich dir noch nachträglich zu deinem 65.sten und wünsche dir viel Spaß, spannende Erlebnisse, interessante Begegnungen und eine Menge Highlights in deinem Rentnerdasein!
    Liebe Grüsse von Rosie

    Like

    • Danke Rosie – ich fange sie langsam an auszutesten. Mit der preislich sehr günstigen Rentnerkarte kann ich in ganz Brandenburg rumfahren – und das ist schon ein großes Besuchs- und Besichtigungsgebiet. Ob es Highlights werden, das entscheide ich! Richtig, diese Einstellung?

      Like

  3. huhu Clara,

    ja – die Ozonlöcher sind ja schon da ein Thema und ich als Bleichgesicht werde morgen trotzdem die Sonne geniessen *lach* wir werden morgen wieder mal in die Berge fahren und da werde ich diese Sonne als Energiespenderin wieder ganz fest geniessen. Bisous und sei ganz lieb gegrüsst, Martha

    Like

  4. Ob der Erschaffer gewusst hat, dass auf dem „kleine Spielgefährten“ der Erde mal herumgetrampelt wird?:-)
    Bisher klingt das ja alles ganz friedlich und nett. Mal sehen, was die kleinen Balssnasen dann alles anstellen.
    LG Ute

    Like

  5. In Clara‘ s Fantasie ist doch alles möglich oder? 🙂 🙂

    Like

    • Liebe Bina, in meiner Fantasie schon – aber für diese Geschichte gelten schließlich die „Spielregeln“ des Alten Testaments – und da kommt alles zu seiner Zeit!
      Jetzt habe ich gerade mit dem Mann meiner Freundin telefoniert – pensionierter Theologe – und der riet mir, wegen der Reihenfolge der Erschaffung nochmal kurz in die Bibel zu gucken.

      Like

  6. Na, da ist ja auch noch „mein Liebelein“ wach

    oder liegst Du inzwischen schon im Bettchen und träumst vom Garten Eden, in dem Du Dich Löwinnen like auf dem Rücken räkelst und Dich kraulen lässt?? 😉

    Lieben Gute-Nacht-Gruß
    Bina 🙂

    Like

    • Geht ja nochh nicht mit dem Kraulen – ist ja noch niemand erschaffen, kein Tier, kein Mensch – wer soll mich kraulen? Du kannst auch nicht mit ’nem langen Arm aus dem Bildschirm reichen!
      Jetzt gehe ich wirklich ins Bett – gute Nacht!

      Like