Claras Allerleiweltsgedanken

Paradies à la Clara (12)

9 Kommentare

So langsam gewöhnten sich alle an das Leben ohne Mann, ohne Papa, ohne Gärtner, ohne Ernährer, ohne ohne ohne!

Wenn die Kinder mal zu faul waren und sich nur bedienen lassen wollten – also leben wollten wie zu ehemaligen paradiesischen Zeiten, als ihnen die gebratenen Tauben in den Mund flogen – da hatte Eva ein ganz wunderbares Bild für sie auf die Häuserwand gemalt, das könnt ihr euch dort ansehen.

Und schon hatte sie die liebsten, nettesten und fleißigsten Kinder – denn sooooooooooo wollte keines von ihnen aussehen. Sie wären damit die einzige Ausnahme unter lauten schlanken Kindern gewesen und in der Schule sicherlich ausgelacht worden.

Und wer will schon von den anderen nicht gemocht werden?

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

9 Kommentare zu “Paradies à la Clara (12)

  1. Als Ausnahmen kenne ich solche – zumindest ist ihnen die Meinung anderer weitestgehend gleichgültig – sie gehen unbeirrt ihren Weg, der nicht einmal schlecht sein muss. – Mit viel Selbstvertrauen kann das sogar klappen.

    Gefällt mir

  2. Ich bin da schwerst kindheitsgeschädigt. Als ich 9 war, kamen meine Oma und meine Tante aus Polen zu uns. Meine Tante – die ich von Anfang an nicht leiden konnte – wurde im Laufe der Zeit breiter als hoch. Da habe ich mir schon als Kind geschworen: Du wirst nie fett.

    Gefällt mir

  3. Schule? kann man das essen? *lach*

    bisous, Martha

    Gefällt mir

  4. Mich würde eher der grobe Umgang mit dem Plüschtier abschrecken als das Moppelchen.

    Gefällt mir

    • Ute, ich denke: Sowohl als auch, obwohl für beides die Kinder nichts können. Nur wenn man sie so überfüttert, dann sind die Grundlagen für zig verschiedene Krankheiten im Erwachsenenalter schon vorprogrammiert. Verstehe mich nicht falsch, ich meine keine „pummligen“ Kinder, ich meine wirklich fette Kinder – nur da sehen meist die Eltern auch so aus.
      Ich finde es auch unverantwortlich, wenn Eltern ohne wichtigen Grund ihre Kinder mit schlechten, schiefen Zähnen rumlaufen lassen.

      Gefällt mir

  5. Damals, als EvaClaras Kinder noch so klein war, hätte das sehr verschreckt – heutzutage wahrscheinlich nicht mehr, da die Bewegungsarmut und das ungesunde Essen immer mehr um sich greifen.

    Gefällt mir

  6. Also, ich bin mir ganz sicher. 😀
    Schöne Grüße

    Gefällt mir