Claras Allerleiweltsgedanken

Nebeneffekt – ein ehrenWort-Beitrag

16 Kommentare

Dieses Mal habe ich mich ein ganz klein wenig schwerer getan mit der Umsetzung – und dieses mal ist es auch kein Foto geworden. Der Text auf der Collage wird euch vielleicht gefallen. Ich habe mich damit auseinander gesetzt, was mir beim Buchstaben A schon alles an Widrigkeiten passiert ist oder noch passieren kann, dem  ich dann aber ganz schnell einen positiven Nebeneffekt abgewinnen konnte. –

Es ist auch – wie immer – auf der ehrenWort-Seite zu sehen.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

16 Kommentare zu “Nebeneffekt – ein ehrenWort-Beitrag

  1. Nein, nein, also artig werden – das wäre doch langweilig, meinste nich‘ oooch? 😉
    Als wenigstens halbwildes Weib hat man mehr vom Leben… Denk‘ ich mal…
    Herzlichst!

    Liken

    • Das war ja meiner Rede dunkler verworrener Sinn. Wenn ich wirklich richtig artig bin, dann entweder krank, uralt und dann eben nicht mehr als Clara, sondern wieder als Christine unter den Leuten.

      Liken

  2. K(C)lar(a)-text – wie immer, kurz und bündig, kein Geschwafel und mit dem gewünschten Nebeneffekt, den hast du auch getroffen. Aber ob nun artig oder unartig, völlig egal, ein Blatt hat immer zwei Seiten, eben „Clara“ „Himmelhoch“!

    Liken

    • Knutschknuddeldrück – du vaaaaaaaaaaastehst mich, ich werde versuchen, mich auch zu „verstehen“ – also auf mein Herz zu hören und das dann hier laut schlagen zu lassen, damit ihr auch was davon habt.
      Ganz artig wäre ich langweilig, denke ich. Bei mir geht’s eher nach dem Motto: „Ist der Ruf erst ruiniert …“

      Liken

  3. Viel Freizeit – gut
    alt werden – gut
    einfaches Testament ohne Armut – gut
    angehimmelt werden – gut
    brav werden – schlecht.
    Brauchst du auch nicht, ich pilgere mal zwischendurch wieder für euch alle. 🙂

    Liken

  4. das hat mir Spass gemacht zum Lesen, du kommst aber auch auf nette Ideen

    Liken

    • Danke Vivi. Falls du mal ganz, ganz viel Lust und Langeweile hast, kannst du dir ja mal über die „Bilderlinks“ auf der rechten Seite die beiden Fotoblogs oder die Extraseiten ansehen. Mir wurde geschrieben, dass da paar schnuckelige Sachen dabei sein sollen.
      Lieben Gruß an dich, ihr habt bestimmt nicht so ein Schmuddelweter wie hier!

      Liken

  5. Also, ich glaube, das habe ich dann doch noch nicht verstanden! 😉 Das musst Du noch mal ganz ausführlich erklären, damit ich nicht schon wieder auf‘ m Schlauch stehe! Hi, hi, hi … 🙂 Ich bin ein visueller Typ, keine Pragmatikerin und benötige die Bildsprache! *gröhl* 😉

    Liken

    • Gut, wir einigen uns – du machst es visuell und ich mach’s sprachlich. Aber hier habe ich dir doch sogar noch alle Buchstaben hingemalt, also auch ein wenig visuell!
      Diesmal lasse ich mich nicht von dir ver…..

      Liken

  6. Gut gekontert! In der Realität fällt es sich oft sehr schwer, an ALLEM nur die gute Seite zu sehen, gell.
    Lieben Gruss und schönen Sonntag – moni

    Liken

    • Ich muss mir das „Positiv-Denken“ auch manchmal ganz schön heftig einreden. Manchmal gelingt es – aber oft verscuhe ich es einfach zu verdrängen und sitze mit Leidenschaft hier am Computer. Meine Masseuse weiß ein Lied davon zu singen – das ist nämlich der unangenehme Nebeneffekt davon.
      LG von Clara

      Liken

  7. Mhhh…grübel…
    Klar heißt du immer noch Clara Himmelhoch wenn du artig bist, denn nix anders bist du, du glaubst nur, daß du unartig bist…da irrst du dich aber gewaltig 😀
    Und nun ??

    *liebdrück*

    Liken

    • Na Marianne, vielleicht unterdrucke ich meine unartigen Seiten nochzu stark – da muss ich mal drüber nachdenken.
      Ich hatte es so gesehen, dass ich dann nicht mehr blogge, wenn ich artig bin, und dann wieder meinen Zivilnamen habe, ordentlich spazieren gehe, meine Wohnung aufräume und putze – also alles das, was Clara Himmelhoch sehr vernachlässigt.
      Schönen Sonntag für euch!

      Liken