Claras Allerleiweltsgedanken

Nur mal so zur Erinnerung

14 Kommentare

Sie fehlt mir, wie sie mit flinkem Stift und flotten Ideen durch die Blogs gegangen ist, dort ein kluges, da ein liebes, dort ein aufmunterndes Wort hinterlassen hat und uns alle mit ihren künsterlisch fast wertvoll zu nennenden Fotos erfreut und ihren anspruchsvollen Texten gefordert hat.

Na, wisst ihr schon alle, wen ich meine? Sicher, zumindest die, die blogmäßig  oder sogar persönlich mit ihr verbunden waren und sind. Ich meine Frau Wortfeile, von der vielleicht einige ihre Mail bekommen haben, die sie nach dr Entlassung aus dem Krankenhaus geschrieben hat. – Ich für meinen Teil kann mich noch nicht dazu entschließen, ihren Blog im Feed zu löschen, weil ich immer noch hoffe, dass sie eines Tages wieder schreibend und lesend auftaucht, auch wenn sie anderes vorhat.

Erinnert wurde ich an sie, weil ich ihr zu einem bestimmten Anlass dieses Blatt hier schenken wollte. Also mache ich es jetzt hier und hoffe, dass sie es durch dir Verlinkung bekommt.

Alles Liebe, alles Gute und eine gute, fruchtbare Zeit, damit sich die Gedanken zu mehr formen als nur zu exzellenten Blogbeiträgen.

Für dich mit echtem Namen und einer ganz herzlichen Umarmung: Christine (Aber nicht gleich wieder feuchte Augen kriegen, das ist nicht beabsichtigt!)

Lila, der letzte Versuch?

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

14 Kommentare zu “Nur mal so zur Erinnerung

  1. Ich habe den Link gelöscht, weil sie erst einmal Ruhe haben wollte, ich das verstehe und akzeptiere. Mir fehlt sie sehr, weil gerade sie es war, die mir viel Kraft gegeben hat. Man sagt immer, dass man sich immer zweimal trifft. Vielleicht werde ich doch noch mal von ihr lesen. Und darauf freue ich mich jetzt schon.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Liken

    • Gudrun, im Feed habe ich sie gelassen, auch wenn ich momentan nicht denke, dass wir was von ihr zu lesen bekommen werden. Die zum Treffen nach Chemnitz fahren, haben ja das unheimliche Glück, sie dort (aller Wahrscheinlichkeit nach) zu erleben. – Ich warte in aller Ruhe und Beschaulichkeit und glaube auch fest daran, von ihr noch einmal zu hören.
      Ein gutes neues Jahr wünscht dir Clara

      Liken

  2. Danke für den Text. Ich habe die wortgefeilte Mail auch bekommen und sitze im Vorweihnachtskartenschreibprogramm schon an einem längeren Briefchen. Handgeschreiben. Nix mit Mail und so. Aber schön, schön, schön, mal eine Zwischenmeldung zu lesen.
    Danke Clara, auch dafür.

    Liken

    • Von handgeschriebenen Grüßen entbinden mich fehlende Adressdaten, was ich aber nicht so doll bedauere, da ich Kartenschreiben – im Gegensatz zu dir offensichtlich – nicht zu meinen „Lieblingsbeschäftigungen“ zähle. (Ich renne ja schon, ich weiß, dass du genügend andere Lieblinge hast, mit denen du dich beschäftigen kannst, aber trotzdem finde ich es schön, dass du es machst.) Heute liest Frau Wortfeile ja alles hier und sie wird sich feuchtäugig darüber freuen – und das ist auch gut so!!!!
      Du bist doch immer der gute Engel von Bloghausen, auch ich möchte einfach mal dir danke sagen.

      Liken

  3. Ich vermisse die Frau Wortfeile auch, und ich hoffe, dass sie hier liest und mir glauben kann, dass ich mehrmals pro Woche an sie denke und ein ganz schlechtes Gewissen habe, weil ich ihr nicht wenigstens geschrieben habe…

    Ich drück die Frau F., weil ich sie mag, und Dich, Clara, aus dem gleichen Grund, und weil Du das hier verfasst hast. Danke!

    Liken

  4. An alle, aber ganz besonders an Frau Wortfeile, die ich jetzt so gern „Feilchen o.a.“ nennen möchte, aber das hat sie sich mal verbeten und das akzeptiere ich – ich kann nämlich Verkleinerugnsformen meines Namens auch nicht leiden.
    Ich bin so froh, dass du das gelesen hast, auch all die Tränen der anderen, die dich vermissen, aber ich bin auch unendlich froh über deine positiven Dinge, die du schreibst. Alles, aber auch wirklich alles hast du dir nicht nur verdient, sondern mit der Kraft deiner Hingabe selbst erarbeitet. – Ist doch egal, wo die Reha ist – von dort kanst du bei Schneechaos besser nach Haus laufen, wenn keine Züge mehr fahren (schlechter Clarawitz, glaube ihn nicht!)
    Job, Gesundheit und wir – was kann dir denn dann eigentlich noch zum Glück fehlen? (Ich bin so gerührt, dass ich mich wieder hinter ein wenig Faxen verstecke.) Die Rührung wird nicht allein durch dich verursacht, denn bei mir ist auch so einiges passiert, u.a. fahre ich über Silvester zu meinen ureigenen Enkelkindern, nicht immer nur zu den vielen Wunschenkeln. Na??? Mach den Mund wieder zu, ich habe ihn nach längerer Zeit auch wieder zugeklappt!

    Ich will jetzt hier nichts zerlabern – du bist bei mir und all den anderen – behaupte ich jetzt einfach kühn und keck – jederzeit gern willkommen.

    So, und wenn du jetzt kurz vor dem Ersticken bist, dann schreist du „Halt“ – ansonsten drücke ich dich einfach mal ganz fest.
    Herzlichst CC = Clara Christine

    Liken

  5. Liebste Frau Wortfeile,
    ach ist das schön, mal wieder von dir zu lesen. Und dann soooo viel Positives, WUNDERBAR.

    Das freut mich ungemein.

    Ich habe ihren Blog bei mir nicht gelöscht, nur auf Privat gesetzt, kann ihn jederzeit wieder aktivieren.

    Die Mail habe ich mir ein paarmal durchgelesen.

    Liebe Clara, das hast du richtig gut gemacht. Applaus für dich, auf so sanfte Weise, die liebe Wortfeile gekitzelt zu haben.

    Liken

  6. liebe christine,

    fast geweint, aber nur feuchte augen bekommen und euch ebenfalls vermissend, schreibe ich ausnahmsweise mal einen lieben dankeskommentar. irgendwie ist heute wohl der tag, der mich für all die wochen voll sorgen und tränen entschädigt. am frühen morgen deine lieben worte an mich, danach das durchaus positive verhandungsergebnis in meinem einen job, so daß ich bald sehr viel weniger arbeite und nur unwesentlich weniger lohn bekomme und dann habe ich auch noch zu meiner großen überraschung heute nach meinem widerspruch die reha für 5 wochen genehmigt bekommen. zwar ist es gleich um die ecke in der dahlener heide, aber nichts freut mich mehr, als mal die verschneite sächsische landschaft ohne den druck genießen zu können. das waren alles so schöne vorweihnatliche geschenke. es geht mir gut. ich lerne jeden tag hinzu, übe mich in den neuen verhaltensmustern nicht vor dem spiegel, sondern im leben. ich mache sehr gute erfahrungen damit und erlebe einen wandel, den ich kaum zu hoffen gewagt hatte. sicherlich hat es mich viel gekostet, dennoch habe ich so unendlich viel dabei gewonnen. und seien es nur die lieben virtuellen und realen bekanntschaften. noch immer stehen ich mit den mails und kommentaren ein bißchen auf kriegsfuß. vielleicht legt sich das wieder, wenn ich meine pläne verwirklichen kann.

    ich hoffe sehr, daß es euch allen gut geht, ihr so wenig wie möglich mit emotionen wie wut und ärger konfrontiert werdet und alle eine schöne weihnachtszeit verbringen könnt. ich beginne wieder in friedlicher absicht mit mir selbst umzugehen.

    alles, was ihr hier schreibt, trifft auf euch auch zu. ich bin sehr glücklich, euch virtuell getroffen zu haben und freue mich auf das bloggertreffen, das paradalis im april organisiert, denn dort können wir uns ein bißchen besser kennenlernen :-).

    alles gute wünscht herzlichst,
    frau wortfeile

    Liken

  7. Ich kann mich nur anschließen und hoffen, dass sie doch mal irgendwann wieder kommt.

    Liken

  8. Ich auch. Ich vermisse sie. Ihren Blog besuche ich immer mal wieder. Denn viele Beiträge kann man wieder und wieder lesen. Fotos schauen etc. Sie ist nicht vergessen und ich hoffe einfach nur, dass ihr dieses Blogende gut tut, dass die Kraft schöpfen kann und ihr Leben wieder entspannter wird.

    Danke für deinen Beitrag. Er ist wichtig.

    Liken

  9. wer mir hier in der letzten Zeit auch sehr abgeht, aber nur weil sie keine Zeit hat – ist Ruthie. Auch sie immer mit schoenen Ideen, wunderbaren Bildern und ein Pflanzenwissen um das ich sie beneide. Auch sie hat immer ein gutes Wort und muntert die Freunde auf.

    Liken

    • Ach, Du gute liebe Vivi, das ist aber sehr lieb von Dir! Mir geht’s gut, ich hab nur wirklich keine Zeit… Schön, dass ich geschätzt und auch vermisst werde. Man kann mich aber immer alles fragen – soviel Zeit nehme ich mir dann schon 😉

      Liebste Grüße an alle!

      Liken

  10. Ich kriege jetzt wirklich Gänsehaut, wie so oft in letzter Zeit…mir fehlt sie auch, ich mag sie sehr gerne, ihre Texte, ihre Fotos.
    Löschen werde ich sie nicht, nimmt doch keinen Platz fort.
    Geschrieben habe ich ihr nur ein paar Zeilen, weil mir nichts einfallen will und ich nicht auf die Tränendrüsen drücken möchte, denn ich denke, daß sie sehr empfindsam ist.
    Ein liebenwürdiger, wertvoller Mensch.
    Danke Clara ♥

    Liken

  11. Ich habe ihre Mail auch bekommen, und auch mir fehlt sie…

    Liken