Claras Allerleiweltsgedanken


49 Kommentare

Claras Alphabet-Tier „H“

Haha, hihi, hoho, der Hahn, der wacht ganz froh.
Die Damen auf dem Haremshof, die gucken jedoch ziemlich doof.

Wir alle wollen doch nur Eier von glücklichen Hühnern essen. Und damit die Hühner auch wirklich glücklich sein können, habe ich ihnen so einen kleinen, zerrupften Hahn spendiert – ich hoffe, das war auch in eurem Sinne. Ich hoffe, der arme Kerl ist nicht überfordert.

Es war einmal ein Hahn, der hat so viel getan.
Er musste täglich Körner picken und  dazu dann noch … glücklich sein“

Es gibt doch das Lied:
„Sch…egal, Sch…egal, ob du Huhn bist oder Hahn.
Wenn du Huhn bist, musst du Eier legen könn’n,
wenn du Hahn bist, musst du Hühner tret’n könn’n.

So ist das Leben auf dem Bauernhof nun mal – da wird doch wohl keiner pikiert sein! (All diese Zeilen sind ganz besonders für MissLu oder besser Lucie gedacht, bei der ich in der vorigen Woche noch nicht einmal einen Hahn von einem Huhn unterscheiden konnte . Du siehst, ich habe eine Woche lang einen Weiterbildungskurs besucht – und jetzt klappt das.)

Und das war die Sendung aus dem Landwirtschaftsministerium.

*************

Wundert euch nicht, dass weder kommentiert noch verlinkt wird – ich sitze bestenfalls an einem fremden Computer, aber vielleicht mache ich auch einige Tage Computerferien bei meinen Enkeln. Das wird alles im neuen Jahr nachgeholt und nichts geht verloren.