Claras Allerleiweltsgedanken

Claras Alphabet-Tier „H“

49 Kommentare

Haha, hihi, hoho, der Hahn, der wacht ganz froh.
Die Damen auf dem Haremshof, die gucken jedoch ziemlich doof.

Wir alle wollen doch nur Eier von glücklichen Hühnern essen. Und damit die Hühner auch wirklich glücklich sein können, habe ich ihnen so einen kleinen, zerrupften Hahn spendiert – ich hoffe, das war auch in eurem Sinne. Ich hoffe, der arme Kerl ist nicht überfordert.

Es war einmal ein Hahn, der hat so viel getan.
Er musste täglich Körner picken und  dazu dann noch … glücklich sein“

Es gibt doch das Lied:
„Sch…egal, Sch…egal, ob du Huhn bist oder Hahn.
Wenn du Huhn bist, musst du Eier legen könn’n,
wenn du Hahn bist, musst du Hühner tret’n könn’n.

So ist das Leben auf dem Bauernhof nun mal – da wird doch wohl keiner pikiert sein! (All diese Zeilen sind ganz besonders für MissLu oder besser Lucie gedacht, bei der ich in der vorigen Woche noch nicht einmal einen Hahn von einem Huhn unterscheiden konnte . Du siehst, ich habe eine Woche lang einen Weiterbildungskurs besucht – und jetzt klappt das.)

Und das war die Sendung aus dem Landwirtschaftsministerium.

*************

Wundert euch nicht, dass weder kommentiert noch verlinkt wird – ich sitze bestenfalls an einem fremden Computer, aber vielleicht mache ich auch einige Tage Computerferien bei meinen Enkeln. Das wird alles im neuen Jahr nachgeholt und nichts geht verloren.

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

49 Kommentare zu “Claras Alphabet-Tier „H“

  1. Liebe Clara,
    Hier nun mein „H“
    http://promocia.wordpress.com/2011/01/05/h-wie-hippopotamus-der-soooo-mude-ist-aber/

    das „I“ kommt auch noch, dann bin ich aktuell 🙂

    Liebe Grüsse
    Elke

    Liken

  2. Pingback: Anonymous

  3. Liebe Clara,
    ich hoffe, dass du gut und sicher in das Neue Jahr gerutscht bist … und eine schöne Zeit mit deinen Lieben hattest … auch wünsche ich dir eine gute und zeitgerechte Rückreise …
    Heute schreibe ich dir noch einmal, denn ich gehe in Kur und ich habe lange überlegt, ob ich denn Artikel zu deinem Projekt „VOR-poste“ … Ideen und Fotos habe ich genug, doch ich habe mich dazu entschlossen, es NICHT zu tun, denn ich möchte mich voll und ganz auf die Kur und auf mich konzentrieren … und die letzten Tage im alten Jahr einfach nur ruhig und gemütlich mit meinen Lieben genießen … auch wenn ein Wasserschaden am 30.12. noch einmal so richtig Stimmung aufkommen lies *g* (et‘ kütt wie et‘ kütt, heißt es hier in Köln) … da müssen wir durch … und wer hat mich darauf gebracht ? Genau: Der Igel … der hält doch auch Winterschlaf … und ich halte jetzt einige Wochen Winterschlaf im Blogger- und Facebook-Land …
    Zum Einen, weil es in der Kurklinik keinen Wlan-Anschluss gibt und zum Anderen, weil ich da einen richtig „anstrengenden“ Tages-Ablauf habe – von wegen SCHLAFEN – … puh … mir ist schon etwas mulmig … zumal ich noch nie in meinem Leben SO LANGE von zuhause weg war …

    Wenn ich zurück bin, geht es dann – kurz danach – tatsächlich in Urlaub … ich fahre mit meinem Göttergatten auf „Porzellan-Hochzeits-Reise“ … hoch in den Norden … bis zum Nordkap … da erfüllt sich einer unserer Lebens-Träume …

    Danach dürfte ich dann endgültig fit sein … für das Jahr 2011 … *g*

    Warum schreibe ich das nun alles? Nun, ich hoffe, dass ich „trotz“ meines längeren Aussetzens“ an deinem tollen Projekt – nach meiner Rückkehr – weiterhin mitmachen darf.

    Von Herzen
    Doris

    Liken

  4. *ggg* zu glücklichen Hühnern gehört nunmal auch ein Hahn 😉 Jetzt haste eine Horde Junggesellen auf dem Foto … hat doch auch was 🙂

    Liken

    • Ach, Frau Fröhlich, was wissen wir Menschen schon über das Liebesleben auf einem Hühnerhahnenhof, vielleicht ist der kleine Bunte gar nicht der König über all die anderen. Aber sie sehen alle irgendwie „erhaben“ aus, und das ist doch die Hauptsache.
      LG von Clara

      Liken

  5. Bei so vielen Haremsdamen hat Hahn auch mal eine Abkühlung verdient. Dir liebste Clara wünsche ich himmlische Oma-Tage sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr und wenn du die ON-Taste deines PC wieder betätigt hast, dann kannst du mein H-Tier das „Himmelhochschehasenheuschrecke mit Anhängsel (hoffentlich einmal richtiger Link) hier
    “http://ausdemlebenderfraupilz.wordpress.com/2010/12/30/mein-h-tier/ betrachten.

    Liken

  6. Pingback: Tier mit H « Vivis Shabbaton Blog

  7. Auch bei mir gibt es diesmal Federvieh zu sehen!
    http://photozauber.wordpress.com/projekte-aktionen/projekt-abc-tiere/h-wie-hahnhuhn/

    Erholsame Tage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht allen Projektteilnehmern
    Karin

    Liken

  8. Liebe Clara, ich wünsche dir eine schöne Zeit dort, wo du bist; vielleicht kannst du bei deinen Enkeln ein bisschen mit deinen Computerkenntnissen angeben.
    Und ansonsten: sch…ejal, ob et Hohn es oder Hahn. (Und dann kenn‘ ich das auch nicht mit ‚treten‘, sondern anders. Wie war das noch mal??) 😉

    Liken

    • Liebe Ingrid, meinem Enkel wird nur eine Stunde pro Woche zugestanden – und die weiß er mit Spielen aus dem Inernet wunderbar zu füllen. Der hat nur einmal von meinem Sohn ein netzfähiges Handy in der Hand gehabt und war im Nu im Inernet. – Aber er hat sich königlich über mein Bloggerbuch amüsiert und es immer und immer wieder angesehen. Ich habe ihm auch eine Kurzfassung davon geschenkt. Der Knüller war ein dicker Hefter und ein Karton mit lauter Zubehör für die verschiedensten Experimente. Das trifft seinen Nerv.

      Liken

  9. Was muß der tun, um glücklich zu sein??? :mrgreen:
    Sehr hübsch dein Federvieh liebe Clara!

    Liebe Grüße, Emily

    Liken

  10. hallo Clara
    dann eine nette Zeit mit den Enkeln
    LG vom katerchen

    das H ist im Blog
    http://katerchen.designblog.de

    Liken

  11. Liebe Clare,
    ich wünsche dir die allerschönsten Computerferien und eine wundervolle Zeit mit deinen Enkeln!!!
    Dein Hahn+Harem sieht übrigens fantastisch aus, ich bin wie immer begeistert. Dieses Doppel-H ist so gerissen, einfach nur toll!!! 😀
    Mein einem riesigen Lächeln auf den Lippen,
    deine Martina

    Liken

  12. Hallo Clara,
    das sieht aber alles nach Hähnen aus, auch die einfarbigen. Aber egal ob Hahn oder Huhn, du wolltst ja nur ein Tier mit „H“ am Anfang. – Das Lied ist mir übrigens komplett unbekannt.
    Lieben Gruß
    Elke

    Liken

    • Elke, mea culpa, mea culpa – ich habe ja eingesehen, dass ihr euch nicht für dumm verkaufen lassen wollt und sofort erkannt habt, dass ein Hahn kein Huhn ist, obwohl es nur ein anderer Buchstabe ist.
      Bei dem Lied handelt es sich wohl auch nicht um höheres deutsches Liedkulturgut von unseren Dichtern und Denkern, sondern eher von denen aus der Faschingsfraktion.

      Liken

  13. Huhn oder Hahn, das ist einfach ein Hühnerhof. Mir hättest du die Hähne gut für Hühner verkaufen können, ich glaube alles 🙂

    Liken

    • Ute, „Hühnerhof“ ist gut gesagt, im Grunde genommen ist es ein Hühnerteich oder -see oder -tümpel – das letzte ist die beste Variante, weil so trüb und schlammig.

      Liken

  14. Da kommt Stimmung auf. Nun hat mich der Ohrwurm gepackt.

    Deine Hühner sind aber gut in Futter, und der schillernde Hahn hebt sich ja so sehr von den Damen ab, die müssen ihn ja fast anbeten 😆

    Hier ist mein Beitrag zum ABC – H
    http://minibares.wordpress.com/2010/12/29/tier-abc-h/

    Liken

    • Bärbel, in der Brühe schwimmen unendlich viele Teichwürmer oder Regenwürmer, deswegen sind die so fett. – Sie sind eben keine guten Hähne, denn es heißt doch so bedeutungsvoll: Ein guter Hahn wird selten fett.

      Liken

  15. Liebe Clara,
    so ist das, mittlerweile sind hier die Tier-Experten unterwegs, da kannst du uns ein X nicht mal so eben für ein U vormachen *g*
    Hier ist mein Beitrag:
    http://www.karpowitz.de/lichthtml/index.php/natur/ein-mensch-ist-auf-den-hund-gekommen-redewendungen-tier-alpabeth-clara-himmelhoch/.
    Jetzt wünsche ich dir und deinen Lieben eine schöne gemeinsame Zeit, kommt gut ins Neue Jahr.
    Herzliche Grüße
    Doris

    Liken

    • Na Doris, dein Link lässt mich ja schon wieder äußerst neugierig sein. Mittwoch mittag sitze ich im Zug, wenn alles klappt, steige ich 22.00 in Berlin aus und dann ist es nicht mehr weit bis zum Computer.
      Ich merke schon mit Erschrecken, dass ihr mir wirklich nichts mehr uneingeschränkt glaubt – wir können nachher als „Claras Expertenrunde“ auftreten.

      Liken

  16. Hallo Clara, viel Spaß bei deinen Lieben, hab eine gute Zeit.
    Bei mir geht es auch dieses Mal recht bunt zu:
    http://monilisigudi.de/?cat=98
    Liebe Grüße, Gudi

    Liken

    • Entschuldigt bitte, dass ich auf eure bunten Viecher von hier aus nicht eingehe, aber ich sitze hier nicht so bequem wie bei mir zu Hause. – Aber danke für den Gruß, die gute Zeit habe ich.

      Liken

  17. Oh, haben die gutsten Hühnerchen sich mit dem Hahn eine Schlammschlacht geliefert?
    Da papp ich mal etwas Buntes dazu, damit der bauernhof voll wird http://blechi-b.de/wordpress/?p=2295.
    Dir viel Spaß am Frendcomputer und ein paar schöne tage bei den Enkeln.

    Tschüssi Brigitte

    Liken

    • Meinst du, weil die Brühe, in der sie stehen, so trüb ist, dass sie gerade sich den Schlamm abgeputzt haben? – Der Fremdcomputer ist eben genau das, was der Name sagt: fremd und ich will das hier alles nicht zu sehr strapazieren, denn morgen früh liegen wieder beide in meinem Bett, bis ich endlich wieder Faxen mache, dann sind sie zufrieden.

      Liken

  18. wunderschoene Huehner udn so farbig, lol, aber warum stehen die alle im Wasser???
    hier ist mein Link:
    http://shabbaton.wordpress.com/2010/12/29/tier-alphabet-h
    wuensche dir paar schoene Tage und alles Liebe und einen guten Rutsch, dass du wirklich fein ins neue Jahr kommst und nicht etwa Haengen bleibst

    Liken

    • Vivi, eigentlich sind es „Wasserhähne„, die ich erst einmal zu Wasserhühnern abgestempelt habe, aber ich wollte sie nicht unter „W“ starten lassen.
      Reicht diese Erklärung. Hätten sie ein kurzes und ein langes Bein, dann wären es die sogenannen „Hanghühner“.

      Liken

  19. Pingback: Tonari kann´s nicht lassen

  20. Gute Reise, Clara und ich halt Dir / Euch die Daumen.

    Liken

    • Es nutzt, liebe tonari, es ist eine ganz friedliche und sehr ausgeglichene Atmosphäre, die ungeheuer wohltuend ist. Meine Enkelin ist wonnig, aber mein Enkel ist phänomenal. Er bekommt in den nächsten Tagen einen Flügel. Bevor ich ihn spielen hörte, dachte ich, die Eltern spinnen. Aber dann habe ich ihn gehört – und glaubte nicht, dass ein Kind mit 9 Jahren solche anspruchsvollen Stücke auswendig spielen könnte. Ende des Monats nimmt er mit 6 Stücken an einem Wettbewerb teil. Ich bin so gespannt, wie dieser ausgeht.

      Liken

  21. Liebe Clara, die Hühner haben sich alle verkleidet, das sieht man doch eindeutig! Damit der bunte Hahn im Hintergrund, sie endlich mal in Ruhe lässt, damit sie endlich genüsslich futtern können! *kicher*

    Bis denne, meine Liebe!

    Ich drück dich und meine Daumen! 😉

    😀

    Liken

    • Verschlafen hat das Huhn Clara zumindest erst mal nicht – also erste Hürde geschafft.
      Der Bunte im Hintergrund ist unser aufgeputzter G.W. mit seinem ganzen Ministergehabe, und deswegen durften es gar keine Hühner sein, sonst wäre er noch unwilliger oder unfähiger geworden. Aber ihr habt das natürlich sofort bemerkt.
      Jetzt muss ich unter die Dusche. Und tschüss!

      Liken

  22. Deine Hühner sind aber alles Hähne, auch wenn sie uni gehalten sind.
    Ein Huhn hat nicht so einen buschigen Schwanz wie ein Hahn.
    Wo hast du dich weitergebildet ??

    http://de.wikipedia.org/wiki/Haushuhn

    Dann handelt es sich vermutlich um schwule Hähne…soll es geben 😉

    Liken