Claras Allerleiweltsgedanken

Auch dazu habe ich was zu zeigen!

8 Kommentare

Es ist nicht die eigene, es sind keine echten, aber es sind dennoch auch lebende darunter – nämlich eine Schnurrkatze und eine Groß- bzw. Raubkatze.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

8 Kommentare zu “Auch dazu habe ich was zu zeigen!

  1. Hihihi, das ist wirklich ein gelungenes Raubkatzenfoto :mrgreen: Ähm…. Clara, kann es sein das DU deinen Smilie Avatar etwas verändert hast *grins*
    LG Alex

    Gefällt mir

    • Aber liebe Alex Kunterbunt, wie kommen Sie denn darauf, dass ich meinen Smily verändert hätte??? Habe ich denn nicht schon immer einen lila Stich, ähm Verzeihung, einen Stich ins lila gehabt? – Und „Clara“ habe ich nur sicherheitshalber hingeschrieben, damit ich den leichten Demenzerscheinungen entgegenwirken kann. Denn lesen kann ich bisher noch! – In diesem Sinne ein schönes beginnendes WE ohne Stress und Ärger! – Drück dich!

      Gefällt mir

  2. Die Katzen vor der Scheibe, die keine Scheibe haben, noch mehr! – Hund Anton ist doch bestimmt nicht dein erster? Mit was für einem (Züchter, Tierheim, Bekannte) hast du wann angefangen? Stadtwohnung oder schon immer Auslaufgarten zur Verfügung? – Wenn Hunde in bestimmten Frequenzen bellen, springen meine Ohren im Karree.

    Gefällt mir

  3. Vom tapferen Schneiderlein bin ich noch zwei weg – aber das schaffen wir beide auch noch. Bis jetzt hat keiner das Geheimnistuch gelüpft – wir machen es auch nicht, nööööööööööch? – Ist eigentlich eindeutig klar, wer her was ist? Ich kann – m.M. nach nicht schnurren – alles klar?

    Gefällt mir

    • Tina, das kann jetzt aber nicht dein Ernst sein. Der versteinerte oder „vermetallte“ oder verkünstlerte Herr der Katzeninnung wird gleich dreimal gezählt, nur weil er verwässert und verschattet auftritt????? Ist das nicht ein wenig viel Ehre für unsere Kater? *grins* – Ich muss darüber grübeln!!!!
      Beim grübeln ist rausgekommen, dass du mich mit deiner Unterstützung doch zum „Tapferen Claralein“ küren willst, die 7 auf einen Streich schafft? Erledigt? Montiert? – oder überhaupt!

      Gefällt mir

  4. Ganz genau, die Dame oder der Herr Kater würden mir ernsthaft Konkurrenz machen. Mich reizt nichts an einer Katze, aber bei Hunden könnte ich bei vielen schwach werden.

    Gefällt mir

  5. Ich bin keine Katzenmama – wenn ich mir je ein Tier anschaffe, dann ist das ein Hund, da hätte ich Lust dazu, zu einer Katze strebt die Lust gen Null.
    Gute Nacht von mir!

    Gefällt mir

    • Das beißen kann man ja wohl vernachlässigen, wenn sie nicht „scharf“ erzogen wurden. Und ich wollte es nicht mit einem Kampfhund aufnehmen. – Das bellen kann schon unangenehmer werden – da muss man sich vorher erkundigen, welche Rassen bellarm sind. – Das rausgehen wäre der gewünschte Effekt, aber in einer Stadtwohnung halte ich es zum Teil für ein Verbrechen an dem Tier.

      Gefällt mir