Claras Allerleiweltsgedanken

Einerseits …

22 Kommentare

Einerseits weiß ich zu viel, um mir nichts zu trauen –
andererseits weiß ich zu wenig, um mir alles zu trauen.

Diesen Spruch beziehe ich nicht auf die allgemeine Weltlage oder gar auf die schrecklichen Ereignisse in Japan, sondern lediglich auf meinen Computer. Dieser (männliche) Kerl schafft es doch immer wieder, mich (unangenehm) zu überraschen, was dann irgendwelche verschreckten Telefonate zu Lucie oder zu meinem Computerfritzen zur Folge hat.

Zwei Beispiele, die ich nur zum Teil aus eigener Kraft oder bisher gar nicht in den Griff bekam.

Ich benutze den „feurigen Browser“ und das dazugehörige „vöglige Mailprogramm“. Wenn ich ersteren anhabe und mich in irgendwelchen Blogs bewege, ist die Taskleiste vollkommen unruhig und die drauf befindlichen Icons zucken im Abstand weniger Sekunden hin und her. Das macht mich so kribbelig, dass ich dann die Taskleiste ausblende – also Übel behoben.

Bei Thunderbird kennzeichnet er mir eine gelesene = geöffnete Mail nicht mehr automatisch als gelesen, sondern sie bleibt dick und schwarz, wenn ich sie in einen Ordner verschiebe. Bisher habe ich sie per Hand als „gelesen“ markiert – finde ich zu umständlich. Ich habe keinen „fehlenden Haken“ entdeckt, den ich setzen müsste bei „Geöffnete Mails automatisch als gelesen markieren“ – vielleicht war ich auch nur zu blind oder müde.

Wenn dann aber im Windows-Explorer die Dateiordner und die gezeigten Fotos nicht mehr scharf, sondern nur noch verschwommen oder gar nicht dargestellt werden, denkt doch Frau Himmelhoch gleich, der Rechner hat sich trotz eines riesigen Arbeitsspeichers, Caches oder sonstwas für Vorratsspeicherbehältnisse für Daten verschluckt oder die neue, bessere Qualität an Bildern, die ihm neuerdings von meinem Fotoapparat geliefert werden, kann er nicht „zerkauen“. – Ich weiß, dass ich verquer denke – aber „vergrade“ geht nicht, weil ich den Grund nicht kenne.

Technik!!!! Geliebte!!!

xxx

In meinem Fotoblog zeige ich seit gestern und in der nächsten Zeit einiges an Skulpturen, was bei mir nicht den ewigen Festplattenschlaf schlummern soll .

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

22 Kommentare zu “Einerseits …

  1. Dein Computer, das unbekannte WEsen. Oftmals sind es ganz einfache Sachen. Ich hasse es allerdings auch, alles Mögliche suszuprobieren. Ich will das Ding BENUTZEN und nicht damit rummachen.

    Gefällt mir

  2. Vll. hat der FF oder TB an sich eine Macke.
    Sichere von beiden Programmen deine Profile,
    lade dir die portablen Versionen von FF und TB und lade da deine Profile hinein.

    http://www.chip.de/downloads/Firefox-Portable_13015240.html

    http://www.chip.de/downloads/Thunderbird-Portable_13015242.html

    Dann kannst du dir das auf einen Stick kopieren und wenn du Unterwegs bist, steckst du deinen Stick in dessen PC und lädst damit deine Mails auf deinen Stick und liesst sie so
    Genauso funktioniert das mit dem portablen FF, da sind dann ja deine Lesezeichen etc. drin.
    Du surfst also über den FF auf dem Stick

    Gefällt mir

    • Meine Liebe, ein wenig überforderst du mich schon gerade. Ich habe zwar drei Sticks, aber die sind alle mit Daten (Fotos, Videos, PowerPoints) für unterwegs knüppeldick. – Ich kann doch unterwegs meine Mails direkt bei GMX lesen, wozu der Umweg über den Stick. Ich möchte zu Haus schon fest installiert und nicht portabel arbeiten. – Das mit der Macke von TB kann schon sein.
      Ich sollte jetzt lieber ein Buch lesen und keinen Bildschirm mehr.
      Gute Nacht sagt Clara

      Gefällt mir

  3. Ich arbeite auch mit Firefox, da zittert aber nichts. Allerdings,mehr als 4 Programmfenster habe ich nie offen. Versuche mal, Word und Exel zu schließen und schau, ob es dann immer noch zittert. Bei mir habe ich manchmal den Eindruck, dass Word stört, weiß der Geier warum.

    Gefällt mir

    • Bei Windows XP hat auch nichts (vor mir) gezittert. Es ist auch nicht immer – und notfalls blende ich die Leiste eben aus. – Das wird schon! – Danke für deine Meinung.

      Gefällt mir

  4. Ich hoffe mal ganz stark, dass mein Besuch bei dir jetzt nicht ansteckend auf meinen neuen Lappy wirkt….

    Würde dir ja gerne helfen, da ich so ein Syndrom habe, aber leider bin ich auch hier machtlos.

    Gefällt mir

    • Schwöre, ist nicht ansteckend – und wie gesagt, momentan zittert hier nichts in der Taskleiste – vielleicht, weil Sonntag ist und auch Icons auf der Taskleiste heilige Sonntags(zitter)ruhe einhalten!

      Gefällt mir

  5. Da ich immer so „ausgefallene“ Probleme habe, eben Claraprobleme, ist öfters sogar mein Computerfritze leicht genervt, mein Sohn sowieso – offensichtlich lässt sich Microsoft eben nicht in alle seine Karten gucken. – Vieles ist aber auch Unwissenheit meinerseits. – Ich wollte gerade meine iGoogle-Startseite umgestalten – habe gespeichert – und immer wieder hat er was gemacht, was ich nicht wollte.
    Und tschüss für dich von mir

    Gefällt mir

    • Ich hab übrigens auch einen PC-bewanderten Sohn in Berlin. Falls Dein eigener Dir nicht mehr helfen kann oder mag, können wir mal meinen fragen…

      Gefällt mir

      • Meiner könnte manchmal, wöllte aber eher selten. – Wenn Not an der Frau zu groß, dann wähle ich erst Ruthinummer, dann Ruthisöhnchennummer – und dann bin ich glücklich (oder nicht). – Danke, meine Liebe!

        Gefällt mir

  6. Ach weißt du, Vivi, das ist ja alles nur noch PillePalle – und gestern habe ich mir zwei kluge Bücher dazu gekauft – ommmmmmmmmmmmmmmm – alles wird gut!

    Gefällt mir

    • Gestatten Madame, der Kauf der Bücher allein genügt nicht – sie dürfen nicht nur im Regal stehen, sondern sollten auch gelesen werden. – Wenn du ein „Alles-wird-gut-Buch“ hast, dann reicht natürlich auch eines, liebste Vivi!!!!!!!!! Mal ganz brav geantwortet!

      Gefällt mir

  7. Lucie, was ist denn das für eine Kommentarzeit! Wolltest du so unendlich viele Mondfotos machen? – Meine ganzen Verknüpfungen hatte ich schon immer, immer unten in der Taskleiste, weil ich meinen „Desktopf“ zutatenfrei beschauen will. Jetzt habe ich nur 2 Mozillafenster offen und es ist ganz ruhig an der unteren Front. – Da kann ich jetzt nur hoffen, dass du noch immer tief und fest schläfst – ohne Mondschein!!!! Ich habe mich von der hellen, großen, runden Scheibe absolut gar nicht im SChlaf stören lassen, viel weniger, als sonst manchmal bei Vollmond.

    Gefällt mir

  8. Hmmm. Es klingt nicht gesund, was Dein Gerät da so macht. Gar nicht…

    Gefällt mir

    • Meinst du das wirklich ernst, liebe Ruth? Soll ich zum Computerdoktor mit ihm? Nicht schon wieder, denn das bedeutet ja immer, auf den Knien zu liegen und viele Stecker zu ziehen.
      Vielleicht sollte ich einfach mal mit dem normalen Internetexplorer und mit Outlook arbeiten.

      Gefällt mir

      • Neiiiiiiiiiiin! Clara! IE und Outlook sind NICHT normal! 😀
        Ich hab auch die, die Du hast. Da flimmert nix, da ist nix unscharf.

        (Du hast doch Deine Medizin richtig genommen, oder?)

        Gefällt mir

        • Meechen, du lebst gefährlich! Auf Vergackeierung älterer Damen steht drei Wochen verschärfte Kommentarflut.
          Arbeitest du auch immer mit 6 bis 7 Programmen gleichzeitig? Viele arbeiten ja brav hintereinander, ich nebeneinander. Ich habe sehr oft 3 – 4 Mozillafenster offen, einmal Word, einmal Excel und im Explorer viele, viele Bilder. Vielleicht fühlt sich Herr Oscar dann doch überfordert, auch wenn er jüngeren Baujahrs ist. Clara schafft auch ihn!!!

          Gefällt mir

          • Ich würde Dich doch niemals nicht vergackeiern! 😉 Aber mit verschärfter Kommentarflut könnte ich leben!

            Ansonsten arbeite ich genauso wie Du – alles gleichzeitig! Außer, dass die Bilder mal langsam öffnen, geht alles wunderbar.

            Ist Dein Virenprogramm aktuell? Hast Du CCleaner (das heißt NICHT Clara-Cleaner!)?

            Gefällt mir

            • „Clara“ wird ab und an (sehr oft) gecleant, und ein aktuelles Virenprogramm habe ich selbstverfreilich. Jetzt, mit den neuen Büchern kann ich zielgerichtet das Kapitel aufschlagen – und nach einiger Zeit ergebnislos wieder zu – aber ich habe mich beschäftigt und vielleicht auch was gelernt.
              So richtig Zeit habe ich noch nicht für die verschärfte Kommentarflut – vielleicht, wenn ABC hinter das Z gelangt ist – dann habe ich immer einen freien Mittwoch – das wird komisch!

              Gefällt mir

            • Oh-oh! Dann zitter ich schon mal vorsorglich 😀

              Gefällt mir