Claras Allerleiweltsgedanken

Hier verschenke ich weitere Tiere für tapfere ABC-Streiterinnen …

29 Kommentare

die ich gestern nicht bedenken konnte, da ja die Regel von mir aufgestellt wurde, sich für eine zu entscheiden. – Aber jetzt kann ich verschenken, was und wem ich will.

… das sagt dieser Elefant – und diese Tiere sind sehr klug – bei diesem Riesenkopf ja auch kein Wunder – und der wird wissen, warum er zu April hin will. Ich habe jedenfalls nicht dagegen gesprochen und habe ihm gesagt: „Steh auf, nimm deinen Rüssel und deine große Ohren und stelle dich in Aprils Garten, damit alle bei Regen in dir Schutz finden können. Und bedank dich noch mal artig für die zwar wenigen, aber doch recht feinen Bilder, die sie zu unserer Erbauung gezeigt hat. Sie fing mit einem ganz starken A wie Amtsschimmel an. – Fotoblog hier.

*************

Bea, bei dir waren sehr oft bei deinen Beiträgen Dichtung und Wahrheit nahe beieinander – und das hat mich immer so fasziniert – vor allem dann, wenn ich nicht wusste, ob ich gerade einen Bären aufgebunden bekomme oder ob es die Wahrheit ist. – Und deswegen schenke ich dir jetzt eine Robbe zum Spielen und Zaubern. Viel Spaß mit ihr – vielleicht gibt sie zum Abschluss Pfötchen oder winkt uns!

****************

Bigi – jetzt keine falschen Schlussfolgerungen – du bekommst den Bär nicht von mir geschenkt, weil du mir mal einen in den Rucksack geschmuggelt hast – nein, du bekommst ihn, weil er ein bisschen was abkann und auch schon ein bisschen was mitgemacht hat. Ich kenne eine ganz tolle Frau, die in einer fast ausweglosen Situation so lange gestrampelt hat wie ein Frosch in der Schlagsahne, bis daraus Butter wurde und er aus seinem Gefängnisglas hinausspringen konnte. – Und genau so kommst du mir auch vor – aber pass auf, spring nicht allzu heftig, wenn du dich von der Butter abstößt. Ich möchte, dass du heil bleibst, denn ich möchte noch sehr oft von dir etwas zum Lächeln oder Lachen zu bekommen, aber es darf auch was Ernsthaftes sein. – Und falls du doch ein wenig Sehnsucht nach dem Kleinen haben solltest, der auch gern mal wieder ans Wasser will – dann heißt es für mich: dir was in den Mail-Post-Kasten stecken, damit es mühsam bei dir rausklettern kann, das Auto packen und mit dir und Wolf und überhaupt mal wieder ins Glas zu gucken.

Ich freue mich sehr, dass du zwar spät, aber nicht zuuuuuuuuuuuu spät zu uns gestoßen bist. – Und hier kannst du dich im Fotoblog freuen.

*******************

Belanglose Blechi Brigitte – du hast uns immer wieder durch Vielseitigkeit und tolle Ideen bezaubert – und das, obwohl du einen Teil der Zeit in einer Rehaklinik  mit anstrengenden Behandlungen verbringen musstest – aber wir mussten darunter nicht leiden – hier bei mir warst du immer pünktlich. – Und die bunten Osterhasen bekommst du, weil ich gesehen habe, dass du ganz, ganz viel Osterschmuck hast – aber meist aus Holz und nicht so kitschig bunt *grins*

Danke für dein Mitmachen! – Und hier halten sie im Fotoblog Maulaffen feil.

*************

Wer das Alphabet so gut kennt wie ich, der weiß, dass jetzt das C dran ist. Und mit C gibt es außer Clara nur coolPic hier bei uns. Wenn du mit dem Cursor auf das Bild gehst, siehst du als Titel „coole Ruhrgebietsenten“ . Und so habe ich dich kennengelernt – natürlich nicht als Ente, sondern als „cool“ und als typische Ruhrgebiets-Einwohnerin. – In letzter Zeit entwickelst du dich ja langsam zur rechten Hand der Polizei. Deswegen dachte ich, darf der zünftige Polizei-Trabant und ein rattenscharfer Polizeihund nicht fehlen. Beides habe ich den Enten zugesellt.

Deine Tierbeiträge hatten nichts mit diesem  Entenkitschniveau zu tun – und dafür bedanke ich mich. – Im Fotoblog sind sie auch.

***************

Für heute ist Schluss, aber morgen geht es weiter. Verlasst euch nicht zu sehr darauf, dass ich das Alphabet immer in der richtigen Reihenfolge beachte.  Ihr wisst ja, dass ich gern mal aus der Reihe tanze!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

29 Kommentare zu “Hier verschenke ich weitere Tiere für tapfere ABC-Streiterinnen …

  1. Hallo liebe Clara

    dankeschön für die Robbe :-)) es freut mich, dass du Spaß an meinen Ausflügen in die Bilddichtung hattest ;-)) aber warte mal, wenn du DEIN Geschenk siehst – du wirst ins Grübeln kommen :-))) so, nun muss ich gleich mal rausfinden, wie mein Geschenk für dich an die Frau bringe :-))

    Liebe Grüsse an dich,
    Bea

    Gefällt mir

  2. Die Häschen, in denen sich Clara spiegelt, sind ein ganz besonders Geschenk 🙂

    Gefällt mir

    • So unterschiedlich ist das – ich hatte fast Gewissensbisse, da sie mir ein *wenig zu kitschig vorkamen – aber es soll ja nur ein Gag sein. Das mit der Spiegelung habe ich vorher gar nicht gesehen.

      Gefällt mir

  3. Schenken ist ein schöne Sache, vor allem, weil es zu nichts verpflichtet 😉
    Du hast dich so sehr mit allen beschäftigt, das ist ja sagenhaft.
    Zu jeder und von jeder weißt du ne ganze Menge.
    Und kannst so bestimmte Tiere wunderbar zuordnen.
    Toll ist das heute wieder geworden.
    Freude für alle, nicht nur für die Beschenkten. Denn es macht einfach Spaß, das alles zu lesen und anzuschauen.
    Deine Hand braucht wohl echt Ruhe, die arme, die gehört irgendwie nicht richtig zu dir, hab ich den Eindruck. Du sprühst vor Tatendrang doch die Hand schaltet auf stur!

    Gefällt mir

    • Der beste aller Chirurgen, den ich in meiner Kinderzeit in Görlitz kannte, hätte in dieser Situation gesagt: Abschneiden!
      Aber das würde mir auch nichts helfen, denn mit einer Hand schreibt es sich ja noch schlechter.
      Du hast schon recht, so einiges habe ich mitbekommen innerhalb der Laufzeit.

      Gefällt mir

  4. Ich finde schenken auch schön lasse noch liebe Grüsse hier und wünsche einen schönenTag .Gislinde

    Gefällt mir

  5. Ich finde es toll, wie du immer an andere denkst, und sie beschenkst. Ich überlege gerade, ob es so eine Hütte auch in Schafform gibt.

    Herzliche Grüße aus dem Spinnstübchen

    Gefällt mir

  6. Ihr wisst ja, dass ich gern mal aus der Reihe tanze!

    gern mal? vielleicht besser zwei-, drei-, ach einfach immer wieder und das finde ich gelungen. Bisous und einen guten Tag wünscht Dir, Martha

    Gefällt mir

  7. *lach* Ein bisschen lachen und ein wenig Abwechslung kann ich gerade gut gebrauchen … Eigentlich will ich keine Elefanten in meinem ‚Porzellanladen‘, öhm, ich meine: Garten. Die trampeln mir die Blümchen kaputt. Aber mit dem da könnte ich mal eine Ausnahme machen. Er guckt so brav und fügsam und ich glaube, er ist ein bisschen immobil. OK, ich nehm‘ ihn und hoffe, er produziert fleißig ‚Gold‘ zur Düngung meines Gartens. Wahrscheinlich reicht einmal für den ganzen Garten?!
    Liebe Grüße und danke,
    April

    Gefällt mir

    • Du hast bei den X-Awards gesehen, was so ein Elefant an „Gold“ produziert – da hast du diese Schlussfolgerung gezogen – wenn dein Garten nicht zu groß ist, dann mag es reichen. Aber nicht, dass du denkst, er ist eine Kreuzung aus Dukatenesel und Elefantensch…, der dich reich macht. Dieses erste Exemplar hat Sunny und der wird nicht gekreuzt! Schon gar nicht mit ’nem Elefanten. –
      „Immobil“ ist ja ein tolles Wort – muss ich direkt mal verwenden *grins*

      Gefällt mir

  8. Liebe Clara,

    ich bewundere deinen Ideenreichtum und deine Fantasie!
    Mach weiter so!

    Ein Drückchen von Anna-Lena

    Gefällt mir

  9. Hach, da bedanke ich mich und werde diese Glitzertierchen gleich meiner Hasenmeute vorstellen. Und wire ich sehe, ist die Frau Himmelhoch als Spiegelbild im eierschwangeren Bauch auch noch zu sehen. Ich bedanke mich mit einem bühnenreifen Hofknicks :-).
    Tschüssi Brigitte

    Gefällt mir

    • Tolle technische Erfindung – ich in drei schwangeren Hasenbäuchen. Aber das war mir gar nicht so aufgefallen, aber ich habe es jetzt mal vergrößert.
      LG Clara

      Gefällt mir

  10. Na, das geht ja munter weiter – da hast Du wieder klasse was zusammen gestellt und der Hund hat ja einen echt goldigen Blick, die Robbe ist ganz großartig!

    Gefällt mir

    • Die Robben waren auch großartig, Lucie ist mein Zeuge. Es waren nämlich Duisburger Robben, was man ja auch den ersten Blick erkennen kann *grinsgrinsgrins*

      Der Hund war nur ein ganz klein wenig lästig, um es vorsichtig zu sagen. Als ich im Liegestuhl war, wollte er ununterbrochen mein Gesicht abschlecken. Doch das hatte ich doch schon gewaschen.

      Gefällt mir

  11. du hast es mal wieder geschafft, mich doch noch etwas zu ueberraschen. Dass du wieder (mehr oder weniger) nach dem ABC gehst, auch wenn du NUR beschenken willst. Ihc hatte es mir ja einfacher gemacht und alle eingeladen, sich zu bedienen. U.a. auch aus Zeitmangel. Ich weiss nicht was ich dir wegen deiner Hand wuenschen soll, gute Besserung auf alle Faelle aber auch moeglichst schnelle Besserung. Das reicht ja langsam damit, soll wieder aufhoeren. Alles Liebe von mir

    Gefällt mir

    • Ich sage es meiner Hand. Es stört unheimlich beim Tippen, weil ich nicht merke, habe ich das a oder q oder y schon angeschlagen oder nicht? Bis auf das a sind die anderen Gott sei Dank ja selten.
      Vivi, da ich ja alle recht gut kennen gelernt habe, will ich auch „persönlich ausgerichtetes“ verschenken. – Das ist bei ziemlich vielen gelungen.

      Gefällt mir

  12. Ach meine liebe Clara,
    wenn ich Dir jetzt verrate, obwohl hatte ich das bei unserem Date nicht *grübel*
    ich bin gar kein Ruhrpottmädel,
    fühle mich hier aber Pudel Entenwohl *ggg*

    Ich sage recht ♥-lichen Dank! ♥

    Ja so ein bissel Polizeiarbeit bleibt nicht aus,
    wenn man ständig diese fiesen Nachrichten liest
    und Dr. Vielgut liest mir zu dem auch noch weitere vor.

    Einen Hund… würde ich nie mein eigen nennen,
    ich bin Katzenfan, (Katzenklo)
    nur machen die sich nicht so gut bei der Polizeiarbeit *grins*
    Enten oder auch Gänse sind da schon von schärferen Kaliber,
    die machen richtig Radau wenn da wer Fremdes auf den Hof will.

    Der Polizei-Trabi ist obercool,
    ich bin ja einmal in einem Trabi mitgefahren…
    Dr. Vielgut hat mal einen selbst gefahren von seinem Cousin.

    Früher waren wir viel im Osten, heute geht das alles nicht mehr, leider.

    Clara meine Liebe,
    ich bin wirklich erstaunt, wie gut du uns Blogger beobachtest,
    da steckt doch auch ein wenig kriminalistische Energie,
    im positiven Sinn natürlich, drin.
    Ich danke dir für deine Mühen, du bist wirklich einmalig.

    Ich knuddel dich mal ganz lieb, sage noch einmal vielen Dank.
    Mir hat das Projekt sehr viel Freude bereitet und ich halte es so,
    wenn`s am schönsten ist, soll man aufhören.
    Das werden wir nächste Woche dann auch so machen…

    Alles Liebe, bleib gesund! ♥

    Gefällt mir

    • Liebe coolPic, mein Gedächtnis ist nicht das beste – aber jetzt bist du doch zumindest im Ruhrpott.
      „Trabbi mal gefahren“ – pöh – ich hatte jahrelang einen und den letzten haben sie mir 1991 geklaut – der war erst 1,5 Jahre alt, hatte 15.000 DDR-Mark gekostet und war nicht versichert, weil die Versicherungen nicht wusste, was die Dinger nach Westmaßstab wert sind. – Aber ich vermisse nicht sehr viel ohne Trabant, aber die Dinger waren robust und man konnte vieles selbst reparieren.
      „Kriminelle Energie“ ist meine Lieblingseigenschaft.
      „Bleib gesund“ muss ich auf dem freien Markt gegen ein „werde gesund“ tauschen gehen.

      Gefällt mir

  13. Ach ja, da kommt mir das eine oder andere Bild bekannt vor *grins*
    Die Hasen sind echt coooooool 😀 Na und die Ente … total witzig!

    verschnupfte Grüße von mir 😉

    Gefällt mir

  14. Das sind richtig tolle Tierchen…klasse ausgesucht, gefällt mir super 😀

    Gefällt mir