Claras Allerleiweltsgedanken

Geschenke (II)

33 Kommentare

Nach Anna-Lena, April, Biggi, Brigitte, Elke G. und Elke M., Emily, Eva, DreiK und Gudrun sind heute andere dran.

Gestern gab es ein staatliches Geschenk – zumindest für die Leserinnen aus der
Da wäre es ja Perlen vor die Säue überflüssig gewesen, hier auch noch welche zu verteilen, ich bin doch nicht Mutti Angela, und die Blondkinderreiche auch nicht.

Die Weihnachtsgans Auguste, ach nein, die Vor-Weihnachtsfrau Clarita hat natürlich noch was in ihrem Sack, in den sie jetzt mal schnell gucken wird.

*************

Wer Georg heißt, muss sich nicht wundern, wenn er den Drachentöter in immer wiederkehrender Form serviert bekommt. – Du tauchst hier nie auf, aber ich weiß anhand deiner Zusendungen nach einem Post von dir, dass du alles gelesen hast. – Jetzt bekommst du kein von dir geschossenes Foto, sondern wirklich eines von mir serviert. Nur ist es nicht am Wannsee fotografiert, da gibt es nur Löwen, keine Pferde und Drachen. – Aber mitten beim Schreiben bin ich dann doch vom Drachentöter abgekommen und schenke dir lieber dieses hier. Frage mich bitte nicht nach der Interpretation:

Wichtiger als das Tierchen ist wohl das Fläschchen! Frankenwein?

************

Gesa, als ich dieses schmucke Motorrad sah, konnte ich nicht anders, ich musste an dich denken, ich musste es fotografieren. Dass hier der Löwe eiskalt den Rücken zeigt, um auszudrücken, „das geht mir doch am Allerwertesten vorbei“, ist reine Schauspielerei. Am liebsten würde er vom Sockel springen, sich draufsetzen und auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

***********

Junge Frauen, die mit vielen Pflichten und vielen Tieren leben, brauchen ab und an mal einen Platz, an dem sie sich zurückziehen können, um die Beine baumeln lassen zu können. Katinka, wenn du das Personal zur Instandhaltung mitgeschenkt bekämst, wäre es dann was für dich? – Leider kann ich dir beides nicht schenken, aber versucht habe ich es zumindest.

**********

Von dir, liebe Lucie, wurden wir schon oft mit schönen Spiegelungen, noch öfter aber mit schönen Blumen überrascht. Meine sind zwar nicht hässlich, aber sie sind vor allem auf geschichtsträchtigem Boden gewachsen – sie kommen auch wieder aus dem Garten der Liebermann-Villa und der Tisch steht im Foyer. Das Muster auf dem Tisch fällt mir erst jetzt hier als Foto so stark auf.

************

Ich kenne eine, die will noch auf keinen Fall Oma werden, ich kenne drei (mit mir), die sind mit Begeisterung Oma und ich kenne eine, die freut sich darauf, Oma zu werden. Und hier, liebe Mandy, kannst du schon mal ausprobieren, wie das wäre, wenn Haus und Hof so voller Kindergewusel wäre. Auf der Rückseite des Brunnens sind nämlich auch noch welche.

*************

Na, wer kann es erraten, für wen dieses Doppelbild ist? – Das Auto(kennzeichen) ist für ihn, das Schiff oder in diesem Falle nur der Schiffsname ist für sie.  – Er wird mit dem Typ des Autos nicht zufrieden sein- zu klein und zu unkomfortabel, und sie mit dem Schiff auch nicht. Gemeint ist Marianne. Bei der Flut deiner Posts und Fotos, die alle allegro fließen – alle 365 Tage lang, bei fast allen Projekten – ob nach dem BAC ABC oder nach der Natur – Marianne hat von allem im Überfluss und entscheidet immer so, dass die anderen entscheiden müssen. Wirf doch mal Anker und lasse deinen Lesern auch mal eine Luftholpause.  – Du, liebe Marianne, bräuchtest lauter nicht berufstätige Leser mit einem 28-StundenTag.

*********

In der Bibel heißt es „Kommt der Prophet nicht zum Berg, dann kommt eben der Berg zum Propheten“ – Und so, liebe Martha, kommt jetzt dieser Löwe CCMM (war das so richtig, ich weiß die vielen Abkürzungen gar nicht mehr) zu dir, sagt artig Guten Tag, legt sich auf den Teppich, schnurrt ein wenig und fragt spätestens nach 2 Minuten „Wo iss’n hier das Klo?“ und nach weiteren zwei Minuten: „Haste mal bitte ’n Kaffee für mich?“ – Tja, so bin ich, immer ganz schüchtern, ich warte zwei Minuten ab *grins*

*************

Jetzt kommt diese heiße Nummer Maschine nochmal. Eine Bloggerin schrieb am 14. September, dass sie jetzt öfters aufs Rad steigen will. Wahrscheinlich meint sie eher so eins, was hinter dem Motorrad steht. Aber, liebe Martina, könnte ich dich mit einem solchen ein kleines bisschen in Versuchung führen. Als ich 19 war, war ich nahe dran, mir ein Maschinchen zu kaufen – geworden ist es ein lumpiger Motorroller.

**************

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

33 Kommentare zu “Geschenke (II)

  1. cool, besonders Frau Nikoläusin

    Liken

  2. Oooooooooooooh, vielen Dank für die schönen Blumen! Der Tisch sieht ja megastark aus!

    Ja ja, ich gehöre auch zu denen die noch nicht OMA werden wollen! *pfff* Da steh ich zu! 😉 Aber wenn es passiert, kann ich auch nix dran ändern. *lach*

    Das „Allegro“ ist toll und voll ins „Schwarze“ getroffen! *grins*

    Die „Feuerstühle“ sehen ja richtig schnicke aus! Aber ist nicht so wirklich mein Ding, da wünsche ich Gesa dann viel Spaß beim cruisen! 😉

    Gut’s Nächtle wünsch ich dir 🙂

    Liken

    • Lucie, der Tisch ist aus dem Originalmobiliar von Liebermanns Haushalt – also schon ein ganz paar Jahre her. Aber er sah wirklich toll aus – wahrscheinlich Kirschefurnier oder Birnbaum oder oder oder – davon habe ich fast so viel Ahnung wie von Blumen.
      „Gut’s Nächtle“ hat gestern wirklich schon geschlafen.
      Ich weiß ja, dass du nicht Oma usw. usf. – an dich hatte ich ja hauptsächlich gedacht, aber natürlich anonym.
      Tschüsssssssssssssssssssssss!

      Liken

      • Und Du willst ja auch diesmal wieder nicht wissen, wie die Blümchen heißen, gell?

        Schon wieder schöne Geschenke!

        Liken

        • Meinst du die, die ich der Lucie geschenkt habe? Die kenne ich, die kann man essen – oder zumindest einen Teil von ihnen. Ich tippe auf Kapuzinerkresse (echt ohne Vorsagen) und hoffe damit, den ersten Preis im Blumenraten gewonnen zu haben. – Bei einem Geschenk an dich würde ich nieeeeeeeeeeeeeeeeeee ein Risiko eingehen. – Danke, meine Liebe, Ironiemodus aus: Ich freue mich, dass du hier mitliest!“
          Jetzt kann ich ihn wieder einschalten und sagen: Schöner Sch…tag heute. Ich hatte mir einen Mülltrennschrank mit 4 Eimern besorgt, da der alte die Hufe hebt. Die kleinen (angekündigten) Beulchen hätte ich ja in Kauf genommen für den 50 %igen Preisnachlass, aber nicht, dass mein Sohn meinte, der hält von 12 bis Mittag und ist reiner Schrott, da total nicht brauchbar. – Schade!!!!

          Liken

          • Ich MUSS hier mitlesen, damit ich mich beschweren kann, wenn ich geschenketechnisch zu kurz komme 😉

            Es ist aber NICHT NUR Kapuzinerkresse, weil, das sind nämlich verschiedene Blümschn da in der Vase… *besserwissermodus*

            Schöner Mist, dass Dein Tag ein Sch…..tag war. Da will ich doch mal sehen, was ich für Dich tun kann…

            Liken

  3. Liebe Clara, hab Dank für dies tolle Maschinchen. Wir haben während des Urlaubs drei tolle ausflüge gemacht! Gestern sind wir dann doch nicht mehr los, die fast 1000km waren doch genug und ein weiterer Garten- bzw. Schreibtischtag dringend nötig 😉 heute nun ist wieder Alltag…

    Liken

    • Gesa, über deine von dir veröffentlichten Freizeitaktivitäten bin ich bestens im Bild. Schade, dass ein weiterer Ausflug durch Arbeit verhindert wurde. – Aber das Motorrad sah wirklich toll aus – ich habe mir fast die Augen daran verblitzt. – Aber ich bin auch nicht so eine Schnellfahrerin, deswegen sind meine 4 Twingoräder genau richtig.

      Liken

  4. Ja ist denn heut schon Weihnachten? Da stehe ich früh auf, weil ich mein häusliches Tagwerk schaffen will, bevor ich Euronen verdienen gehe und was lese ich – Geschenkezeit!
    Ich bin gerührt, doch nicht geschüttelt und Oma Mandy, die sie ja nun inzwischen ist, nickt dir huldvoll zu, wischt sich dabei ein Minitränchen aus den Augen und bedankt sich ganz artig, hier in diesem illustren Reigen mit aufgeführt zu werden. Wenn es nach mir ginge, würde ich den ganzen Tag singen: Ihr Kindelrein kommet. Nur fürchte ich, bleibt mein Ruf erst man unerhört. Doch wie sagt man so schön. Immer eins nach dem anderen und von daher schwelge ich weiter in deiner Brunnenhoffnung, dass es noch so einige von den lieben Kleinen auch für mich geben wird. Genommen werden sie alle. Dessen könnt ihr euch sicher sein. Clara, du bist eine echt nette Nikoläusin und hast mir den Glauben wiedergebracht, dass es auch hin und wieder ohne Rute geht. Ganz lieben Dank!

    Liken

    • Mandy, du weißt, ich liebe schöne Tippfehlerchen, und deiner war für mich ein Augenschmaus: „Ihr Kindelrein kommet.“
      Na, aber wenigstens ist der Anfang gemacht und dazu herzlichen Glückwunsch!

      Liken

      • Grummel und trotzdem lach. Als ich auf „Go“ gedrückt habe, bemerkte ich meine Dussligkeit und dachte auch noch – hoffentlich bekommt sie das nicht mit. 😉

        Liken

  5. Liebe Clara-Weihnachtsfrau,

    ich bin erstaunt, was sich so alles in deinem Sack befindet. Da hast du aber mächtig dran zu schleppen 😆

    Amüsierte Morgengrüße
    Anna-Lena

    Liken

    • Gott sei Dank sind jetzt das sperrige Straßenschild, das Motorrad, der Riesentisch und vor allem die Steinfiguren endlich raus – jetzt wird es leichter!
      SommerSonnenGrüße von mir

      Liken

  6. Hej, ich sag’s dir: so ein Motorrad wollen wir jetzt alle 😉

    Liken

    • Hahahahaha – ich habe euch ja nur noch das Foto gezeigt – oder besser sogar zwei – entführt habe ich sie schon lange selbst, die Fahndungsmaschinerie läuft sich hier schon heiß! (Schitt, hoffentlich ist die nicht wirklich geklaut worden und alle denken dann, ich hätte sie)

      Liken

  7. Was für eine tolle Idee – und sooooo viele Geschenke. Grüße aus dem Bundesdorf in die Hauptstadt.

    Liken

    • Wenn es Weihnachten schon viel ruhiger bei mir ist und in den Geschäften ja schon alles aufgefüllt ist mit Weihnachtsleckereien – dann kann ich auch schon.

      Liken

  8. Das Motorrad wäre etwas für KD, denn wenn er in Rente geht, dann will er mit mir und dem Gefährt durch die Lande ziehen.
    Das Boot (Schiff) ist hoffentlich mit einem sehr guten Motor ausgestattet, denn ich bin gerne fix unterwegs und der Laderaum sollte dann auch noch genügend Platz bieten, weil ich langsam gar nicht kann, das liegt nicht in meiner Natur.
    So habe ich beschlossen bis 65 so weiterzumachen…vielleicht werde ich ja noch etwas ruhiger.
    Hab Dank für deine Mühe und deine Gedanken dazu…..ich flitz dann mal weiter, wenn heute auch ohne Boot 😀
    Uuuuuund wer keine Lust oder Zeit hat sch meine Bilder anzusehen, der läßt das…so einfach ist das, darum werde ich nicht traurig sein.

    Liebe Weihnachtsfrau CC, das hat mir trotzdem sehr gut gefallen ♥

    Liken

    • Na, Marianne, da bin ich aber gespannt, ob du dich da hinten als Sozia wohlfühlen würdest.
      Zu dem Boot muss ich dich enttäuschen, es ist ein Segelboot, denn von Motorbooten halten ich so überhaupt fast gar nichts. Ein Segelboot hat natürlich auch einen Motor, aber nur einen schwachen, um das Boot aus der Flaute rauszukriegen. – Der Stauraum könnte bei diesem Boot auch größer sein – ich sehe schon, du brauchst unbedingt ein anderes.
      Machs gut und bringe alle deine Aufgaben der gegenwärtigen Zeit gut hinter dich.
      Liebe Grüße von mir

      Liken

  9. ach Clarabella, Du bist einzigartig spergenila *lach*

    ich danke Dir ganz herzlich für Deinen Löwen und ja klar, Kaffee gibts bei mir am Tag und in der Nacht – einfach immer wenn es sein soll, sein kann, sein darf. Ich weiss auch, dass der Berg in letzter Zeit wirklich mehr zum Propheten kommen musste, denn ich habe ja selten genug etwas von mir hören lassen. Warum? Ja das hat mehrere Gründe und eine Mail an Dich wäre wirklich wieder mal von nöten, so dass Du auch wieder mal auf dem neusten Stande wärest *lächel*. Sie wird kommen diese Mail, aber gib mir noch etwas Zeit, denn die fehlt mir an allen Enden.
    Bisous meine Liebe und danke – danke nocheinmal für diesen „kraftvollen“ Löwen *grins*

    Martha

    Liken

    • Ich freue mich, dass du dich freust – das mit dem Kaffee war ja nun geklärt, bei mir darf der auch nachts fließen, das macht meinem Schlaf gar nichts – und Toilette-gehen gehört zu den in der Genfer Konvention festgehaltenen Menschenrechte. Also, alles klar, liebe Frau Bisous, ach nein, liebe Martha.
      Die lächelnde Löwin, für dich nicht „grinsend“!

      Liken

  10. Wie du das immer hinkriegst, ich bin begeistert.
    So liebevoll-witzig, einfach köstlich.

    Liken

  11. Hach, liebe Clara! DANKE! 🙂 Danke, dass du mich nicht vergisst, auch wenn ich mich so selten bei dir melde. In Versuchung war ich schon des öfteren, auf so einen flotten Flitzer zu steigen, aber getraut… Ganz viele liebe Grüße von mir an dich und ein großes Dankeschön nochmals!!!

    Liken

    • Wusste ich doch, dass da das Martina-Herz in Versuchung kommt. – Weißt du, die Altersvergesslichkeit hält sich bisher noch in Grenzen.
      Wenn der Besitzer der Maschine wüsste, wie großzügig ich sein Motorrad verschenke.

      Liken

  12. Motorrad ist stark!
    Kindergewusel vertrage ich noch immer nicht.
    Deine Kreativität ist bewundernswert, frisch, lebendig- während ich manchmal recht tranig und müde in den Seilen hänge….
    Gruß von Sonja

    Liken

  13. Cooler Schlitten.
    Die sind immer so liebevoll geputzt.

    Liebe Grüsse, Elke

    Liken

  14. Hallo liebe Clara,
    Du bist echt klasse 🙂

    Ja, wenn Personal dabei ist, würde ich das Geschenk sehr gern annehmen. Katzen und Hunde kann ich ja mitnehmen und Du kommst mich doch bestimmt auch besuchen, oder? Dann gehen wir gemeinsam durch meinen riesigen Garten….;-))

    Liebe Grüße
    Katinka

    Liken

    • Auf den Gartenspaziergang freue ich mich sehr – du kannst mit den Katzen spielen und ich mit deinem süßen Hund B. und natürlich mit Mikai – ist ja klar. Mit dem zusammen würde mir bestimmt eine spannende Entdeckungstour auf deinem neuen Grundstück einfallen.
      Personal ist bei einem Sechser im Lotto mit Zusatzzahl natürlich Ehrenwortsache – nur ich spiele momentan seit Jahren gerade nicht . Müssen wir mal sehen, wie wir das hinbekommen.

      Liken