Claras Allerleiweltsgedanken

Geschenke (IV) – Abschluss

19 Kommentare

Nach Anna-Lena, April, Biggi, Brigitte, Elke G. und Elke M., Emily, Eva, DreiK, Georg, Gudrun, GZI Gesa, Katinka, Lucie, Mandy, Marianne, Martha, Martina, moni, Pilze-Frau, podruga-ehemals, Ruth und SPS  sind heute andere dran.

Tonari, so alt wie diese Pumpe bin ich nicht, aber eine sogenannte 68er

 

Britta, nicht immer können es Kanaldeckel sein, die frau dir schenkt – nimmst du auch alte Wasserpumpen?

************

Ute, da du immer so ein weniger auffälliger Löwe bist, bekommst du jetzt diesen "Grünen Löwen im Grünen"

Er soll für dich alles vereinen, was du bist und was du machst – nur kein underfoot!

****************

Vallartina, wenn dir Berlin einen ganzen See zu Füßen legt - kommst du dann zu Besuch?

… und ein Boot kannst du dir auch noch aussuchen. – Denke ja nicht, dass das Bestechung sein soll *grins*

*************

Vivi, ich möchte keine Wunden aufreißen, sondern dir einfach nur zeigen, dass ich an dich gedacht habe und für dich fotografiert habe

**********

Beim letzten Foto für die liebe Wildgans musste ich ein wenig schummeln, denn es ist nicht mehr auf dem Wannsee-Spaziergang entstanden. Ich habe kurz einen Besuch im Hunde-Himmel gemacht. Mir als himmelhohe Person fällt das eben leichter als erdentiefen Mitmenschen – ich kann beides. Jedenfalls beim Besuch habe ich einen ganz friedlich schlummernden Hund gesehen, der sich unheimlich verjüngt und wahrscheinlich auch verändert hatte – eben typische Zeichen einer Wiedergeburt. Er träumte von seinem früheren Erdenleben bei dir und lässt dich bellend grüßen.

*****

Jetzt ist der Sack von Weihnachtsfrau Clara endgültig leer. – Nochmals bitte ich die Nichtbeschenkten, mir nicht bis in alle Ewigkeit Gram zu sein. – Macht es gut bis morgen – morgen gibt es was anderes hier, was kritischeres.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

19 Kommentare zu “Geschenke (IV) – Abschluss

  1. Liebe Vivi, Verzeihung, dass ich nicht weiß, zumindest nicht genau weiß, wann im Judentum welches Fest gefeiert wird. Grundsätzlich habe ich mich schon mal mit den Festen beschäftigt. Aber dann freue ich mich um so mehr, wenn du es als passendes Erinnerungsgeschenk empfunden hast und nicht als schmerzliches Aufreißen der Wunden. – Dass ich mit einem Geschenk an dich denken würde, war mir zumindest von vornherein klar. Du bist „wichtig“ für mich – ich hoffe, du verstehst das richtig.

    Gefällt mir

    • Vivi, ich erwarte nicht, dass du mir zu irgendeinem Feiertag gratulierst, weder zu einem kirchlichen noch zu einem staatlichen, also finde ich es nicht schlimm, wenn du einen verschläfst.

      Gefällt mir

  2. Du warst wegen des Wortes „Juden“ automatisch in meinem Spam gelandet – das funktioniert also tatsächlich mit der Sperre. Da habe ich ja Glück, dass du dort nicht tagelang geschmort hast.

    Gefällt mir

  3. Da komme ich ja tatsächlich gerade recht. Danke liebe Clara für das Geschenk. Ich hoffe nur, das ist kein „Grünspan“, den der Löwe da angesetzt hat 🙂

    Gefällt mir

    • Ute, eigentlich könnte dir und dem Löwen doch nichts besseres passieren, als dass es Grünspan wäre – dann ist er doch aus echtem Kupfer, wie die Dächer ziemlich wertvoller Gebäude. Du musst es ihm doch nicht abputzen. – Und ich dachte, du freust dich besonders über einen grünen, ökologischen Löwen.

      Gefällt mir

  4. Der Hund ist sehr schnuckelig 🙂

    Gefällt mir

  5. Liebe Clara, mein Design des geschützten Blogs ist jetzt geändert und jetzt sind es helle Farben auf dunklen Hintergrund und das grün ist doch noch da. Ich hoffe, du kannst jetzt alles lesen! Ich drücke dich sachte! *wenndumagst*

    Gefällt mir

  6. Oh wow! Clara,
    Ik hab die Badehose schon einjepackt!
    Ahoi!
    Heiss die Segel!

    Vielen lieben Dank!

    Gefällt mir

    • Vallartina, du verwechselst da was *grins* – bei uns ist die Freiluftbadesaison (und den Wannsee haben sie noch nicht geheizt und überdacht) soeben vor 5 Minuten *grins* beendet worden, jetzt werden nur noch Eisbader ins Wasser gelassen.
      Aber in winddichten Segelklamotten ginge es noch, aber dann schnell – ohne Badehose! Gehst du an die Pinne oder muss ich das etwa machen? Dann borge ich mir meinen Sohn aus.
      Und tschüss sagt Clara

      Gefällt mir

  7. Natürlich nehm ich auch Pumpen.
    Ein bisschen verlottert sieht sie allerdings aus 😉 Ich hoffe, Du hast sei nicht deswegen geknipst 😆

    Gefällt mir

  8. Oooochhh, wie der aussieht- haargenau wie der, der noch lebt!
    Danke. Und ich weiß, der gestorbene Hund ruht himmelhoch im Hundefriedenshimmel!
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

    • Ich habe überlegt, ob es besser ist, dass er dem lebenden oder dem gestorbenen ähnelt. – In Unkenntnis der genauen Hundephysiognomien habe ich diesen hier gewählt und freue mich, dass du den anderen friedlich im Hundehimmel wähnst. Aber auch dort wird er toben. bellen, sich wälzen.
      Gruß an dich und den lebenden von
      Clara

      Gefällt mir