Claras Allerleiweltsgedanken

Noch nicht entschieden – kein Beitrag für „Hässliches“!!!

34 Kommentare

Als ich dieses Fahrrad mitten im Centrum liegen sah, überlegte ich folgendes:

War die angedachte See-Entsorgung zu teuer?

War die beabsichtigte Wald-Entsorgung wegen des kaputten Autos nicht durchführbar?

War die mögliche Feuer-Entsorgung im Fahrradentsorgungsprogramm nicht vorgesehen?

Oder

weiß der Besitzer noch gar nicht, dass sein Schätzchen hier so demoliert liegt, weil er sich wochenlang nicht mehr um das Rad gekümmert hat oder weil es ihm zuvor geklaut worden war und jetzt nicht mehr benötigt wird?

Das gut erhaltene Schloss, das das Fahrrad fest mit seinem Hintergrund verbindet, hat vielleicht bisher einen Abtransport verhindert:

In Leipzig kam mir auch sofort so ein armes Würstchen, das sich nicht entscheiden kann, vor die Kamera:

Da war doch die Studentin, die ihr Fahrrad so auffällig rot und geblümt bemalt hat, viel cleverer. Wahrscheinlich aus Schaden klug geworden, hat sie es so „einmalig schön“ gestaltet, dass es keiner haben mitnehmen wird.

Weil Zweifel aufkamen, ob es wirklich von Blümchen geziert wird, zeige ich euch hier ein Detail ohne störenden Hintergrund:

Die vielen BBFs (BlogBlümchenFreaks) werde es vielleicht sogar schön finden, ich finde es potthässlich sehr gewöhnungsbedürftig und würde mich nur unter Androhung von Gewalt auf so ein Fahrrad setzen. „grins“

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

34 Kommentare zu “Noch nicht entschieden – kein Beitrag für „Hässliches“!!!

  1. BlümchenBlogFreak sagt: Schönes rotes Rad 🙂 Die anderen beiden sehen so traurig aus 😦

    Gefällt mir

    • Ruth, es hätte mich sehr gewundert, dich in einer anderen Fraktion zu finden – und das ist auch gut so. Die Blümchen-Freaker und die Blümchen-Wenigerfreaker sollten zu ihren Vor- und Nachlieben stehen, nicht wahr! Meinen „intellektuellen Sch…“, den ich hier antworte, wirst du ja jetzt verstehen, da du wieder ein Jahr weiser geworden bist. – Natürlich soll kein Fahrrad so aussehen wie die beiden bedauernswerten Gestalten.

      Gefällt mir

  2. Was ist schon hässlich? Sagen wir es mal so, dieses Rad hat vermutlich einfach nur ziemlich viel erlebt … autsch… :o)

    Gefällt mir

    • Emily, du meinst, es ist in seinem ersten Leben entführt worden und wollte das nieeeeeeeeee, nie mehr wieder miterleben müssen, deswegen hat es sich hinter einem Blümchenkleid versteckt. – Na gut, lassen wir gelten.

      Gefällt mir

  3. Wenn du alle meine Antworten zu dem roten Rad liest, dann weißt du, warum ich es nicht fahren wollte.
    Das zweite sehe ich auch als mutwillige Zerstörung an.

    Gefällt mir

  4. Ist doch klar, wer Lila liebt kann sich doch nicht mit Rot anfreunden.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • Bellana, lass dir knutschen, heiß und innig:
      Endlich habe ich eine vernünftige Erklärung bekommen, warum ich dieses Fahrrad nicht als das meinige herbeizaubern möchte. – Alle denken, ich hätte was gegen Blumen – stimmt überhaupt nicht, aber für solche winzigen und vor allem hingeferkelten habe ich nichts übrig. Da liege ich lieber auf einer Wiese und genieße Gänseblümchen.
      Einen ganz besonders lieben Gruß von mir

      Gefällt mir

  5. moni-lieb, ich danke dir, dass du die Liste der Befürworter noch nicht auf 99 schnellen lässt – aber du weißt ja: Clara ist stur und im Tor ist auch einer gegen elf.
    Was habe ich gelacht bei „Ich mache jetzt von meinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch“ – wie recht du hast, denn du gehörst doch bei mir schon zur „Familie“.
    Morgen wird es himmeln bei mir!!!!
    Liebe Grüße an dich von
    Clara Himmel…..

    Gefällt mir

  6. Warum ist dieser Schrott so gut angekettet? Oder wurden die Räder zu Schrott, weil man sie nicht mehr von der Kette los bekam? Irre Bilder. Das rote Tupfenfahrrad finde ich supergut. Mit so was würde ich sofort rumfahren, wenn ich Radfahren könnte.

    Gefällt mir

    • Ute, das zweite Fahrrad zeigt den Werdegang zu einem Schrottfahrrad:
      Ein Fahrrad, munter und gesund, steht angekettet an einem Pfahl. Der Besitzer lässt sich lange Zeit nicht sehen. Das Fahrrad fällt um und irgendeinen ärgert das und er springt wutentbrannt auf das Vorderrad. – Der nächste braucht den Sattel – ist ja eh schon demoliert, ein anderer das noch heile Hinterrad usw. usf.
      Und wenn zuletzt der Besitzer kommt, fühlt er sich für diesen Schrotthaufen, den er nicht mehr schiebend entsorgen kann, nicht mehr verantwortlich und geht einfach achtlos daran vorbei, als wenn er dieses Fahrrad noch nieeeeeeeeeeeeeeeee gesehen hätte.
      Interessant: du kannst nicht Fahrrad fahren. Ist relativ selten.

      Gefällt mir

  7. Bevor ich laufen muss, würde ich schon damit fahren… *lol*

    Liebe Grüsse und ein sonniges Wochenende, kkk

    Gefällt mir

  8. Entschuldige bitte, auch wenn hier noch 92 Leute schreiben, dass sie das Fahrrad schön finden, sage ich immer noch – wenn vielleicht auch schon etwas leiser – dass ich – Frau Clara Himmelhoch – es nicht haben möchte, auch geschenkt nicht, weil ich diese Sorte Fahrräder in diesem Design eher nicht so schätze.
    Berlin ist eben manchmal auch ein (schöner) Schrotthaufen. So ist das, wenn so viele Leute ihren Frust auf unterschiedlichste Weise ablassen.
    Du musst arbeiten, ich habe es hinter mir.
    Lieben Gruß zurück von
    Clara

    Gefällt mir

  9. Sunny – vielleicht habe ich mich nicht eindeutig genug ausgedrückt. Für die Studentin ist dieses Rad sicher perfekt – schnell zu finden, schlecht zu klauen. Aber mein ureigenes Fahrrad steht zu 80 % der Zeit in meinem Keller und den Rest an gut übersichtlichen Fahrradständern, wo ich es sofort erkenne.
    Es muss mir nicht rotgeblümt entgegenspringen oder -fahren. Vielleicht wird mein Alter bald kein Herrenrad mehr zulassen – aber momentan fahre ich noch immer lieber auf einem sportlichen Citybike als auf einem Damenrad mit Tiefeinstieg!
    Und damit will ich nichts gegen diese Benutzerinnen gesagt haben – denn jeder kann wirklich das Fahrrad haben, was ihm gefällt – nur mir muss es eben nicht gefallen.
    Lasse dich lieb grüßen aus dem sonnigen Süden von Berlin von
    Clara

    Gefällt mir

    • *lach* musst dich doch nicht rechtfertigen 😉
      Ich hab ein uraltes (Damen-)Rad, das ich vor 15 Jahren gebraucht gekauft habe, für damals 50 DM. Unauffällig silbern-verrostet, das hab ich auch schon x-mal vergessen abzusperren, und es hat immer treu auf mich gewartet. Aber wenn ich richtig Fahrrad fahren will, dann steig ich auch lieber auf mein sportliches Trekkingrad mit Querstange, in sportlich-frischem Türkis 😉 Aber davon kann ich – Knie sei dank – ja erst mal nur träumen…
      GLG zurück aus dem sonnigen Süden der Republik,
      Sunny

      Gefällt mir

      • Sunny, auch meine Hüfte sagt im Moment „nein“ zu Herrenrädern – aber jetzt habe ich wenigstens eine gute Orthopädin empfohlen bekommen.
        Ich war mit Anna 5 Stunden in der Stadt und hätte am liebsten nach einiger Zeit die zweite Schmerztablette hinterhergeworfen. – Macht momentan keinen richtigen Spaß – aber du kannst das ja leider auch so sagen.
        Lass dich drücken von mir

        Gefällt mir

        • Autsch, das klingt ja nicht gut 😦
          Ich hab heute den ersten Spaziergang gewagt 🙂 Jetzt halt ich mich zwar vorsichtshalber wieder still, aber es hat richtig gut getan 🙂
          Gute Besserung deiner Hüfte! (die soll mal das „f“ rauswerfen und so flippig werden wie deine Hüte 😉 )
          Sunny, die dich auch drückt

          Gefällt mir

  10. Ich suche lieber mein Fahrrad und fahre mit einem „richtigen“ Fahrrad. Ich hatte lange, lange Jahre nichts für Damenräder übrig, da Herrenräder viel stabiler sind bei Abfahrten in den Bergen. Ich habe ganz ausgedehnte Fahrradtouren gemacht
    Und „pink“ mute ich bestenfalls mir zu, nicht meinem Fahrrad, liebe Gesa. Manchmal bin sogar ich „konservativ“ und möchte ein Fahrrad in Fahrradfarben.

    Gefällt mir

  11. das pünktchen-fahrrad ist wunderschön, wie in fahrender fliegenpilz, oder so 🙂

    ich wünsche dir ein tolles WE, katerwolf

    Gefällt mir

    • Ach liebe Katerwolf, du hast ja so Recht: „Wie ein fahrender Fliegenpilz“ – aber wenn, dann möchte ich doch auf einem Fahrrad fahren und nicht auf einem Pilz *grins*
      Ich hoffen, dass ich es mir jetzt nicht bis in die Steinzeit hin und zurück mit allen verderbe, wenn ich es immer noch nicht schön finde – zumindest nicht schön für mich, für die Studentin sicher das beste, was ihr passieren kann.
      Danke für die schönen WE-Grüße – diese auch für dich von
      Clara

      Gefällt mir

  12. Ach – was hast du gegen Blümchenblogger, meine liebe Clara? Tz,tz,tz – waren wir nicht bei gerade noch bei leben und leben lassen? Übrigens – ich finde das Fahrrad so recht originell, erinnert mich an ein Sommerkleid, das ich vor Jahren getragen habe und das wirklich gerne. Außerdem haben rote Fahrräder – allerdings ohne Punkte – bei uns Tradition. Die früheren Farbwerke Hoechst (auch Rotfabrik genannt) stellte ihren Mitarbeitern im letzten Jahrhundert für lange Zeit rote Werksfahrräder zur Verfügung. Morgens zu Arbeitsbeginn und abends zum Feierabend waren die Straßen rund um Höchst voll von roten Fahrrädern.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke, du verwechselst was (denn ich denke nicht, dass du mir etwas unterstellen willst) – ich habe nichts gegen die Blümenchenblogger gesagt oder geschrieben – sondern, ich vermutete nur, dass diesen das Fahrrad besser als mir gefallen wird, wie sich jetzt ja auch bewahrheitet.
      Lies dir die Passage nochmal genau durch. Ich fand das Fahrrad nicht schön usw. usf. – auch wenn es 99 Leute schön fänden, wäre ich die Hundertste, der es nicht gefällt. Ich möchte vom Prinzip her auch kein rotes Auto, auch wenn ich schon zwei gebrauchte in dieser Farbe gefahren bin.
      Liebe (abgearbeitete = groggy) Grüße von
      Clara

      Gefällt mir

  13. Das erste ist reif für den Schrott (komisch, dass das noch keiner dorthin geworfen hat), das zweite ist ‚eigentlich‘ noch ganz gut, wenn nicht das Vorderrad so verbogen wäre. Das dritte ist für mich kein Blümchen-, sonden ein Marienkäfertupfenrad. Auf dieses würde ich mich sofort schwingen und stolz damit herumfahren. Mir gefällt es 🙂

    Gefällt mir

    • April, im Update mit den zwei neuen Fotos habe ich gezeigt, dass das Wrack mit einem sehr guten Schloss angekettet ist und deswegen vielleicht nicht abtransportiert wurde und dass auf dem roten Rad doch eher Blümchen denn Marienkäfer sind.

      Gefällt mir

      • Tatsächlich, das sind Plümschen. Da hat sich aber einer Arbeit gemacht. Jetzt müsstest du noch eines als Makroaufnahme nachliefern 😉 damit man das mal genauer in Augenschein nehmen kann.

        Und stell‘ dir vor: gestern habe ich ein quietschrosa Fahrrad gesehen (und fotografiert. – auch Mr. A. etwas gelangweilt warten musste …)

        Gefällt mir

  14. Wie geil ist das denn! Also mir gefällt das Blümchenradel. Ich stelle mir gerade vor, wie die in meinem Kaff „guggen“ würden, käme ich alte Krähe mit so was an. Fehlt dann bloß noch eine besondere Klingel und ein entsprechendes Outfit.

    Hehe, liebe Clara, ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
    (Und nimm die Kamera mit. Wenn die sie siehst, mach bitte ein Bild von der Spree für mich.)

    Gefällt mir

    • Gudrun, Spreefotos sind im Kasten, aber nicht von heute. „Güldet“ das auch?
      An meinem ersten geklauten Damenrad hatte ich eine ganz besondere Klingel – lila und aufrecht auf dem Lenker. Ich vermute noch heute, dass es mir hauptsächlich deswegen geklaut wurde. Damals gab es die nämlich hier noch nicht – meine Schwägerin hatte mir die aus China mitgebracht.

      Gefällt mir

  15. Vierräder, Zweiräder – zeigst Du auch noch Einräder? Bin gespannt und freue mich auf Weiteres. Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

    • Liebe Sucherin, Fahrräder mit einem demolierten Vorderrad sind doch mehr oder weniger schon Einräder. Richtige habe ich (noch) nicht im Angebot.
      Bis vor einer halben Stunde habe ich „gearbeitet mit Anna“ – jetzt fängt richtiges WE an.
      Gruß an dich!

      Gefällt mir

  16. Das rote Velo ist sooo auffällig, die Studentin braucht es deswegen wohl gar nicht zu sichern? Ist doch gar nicht so übel, die Lackierung.
    Saludos!

    Gefällt mir

    • Mit auffällig und nicht suchen müssen magst du Recht haben – aber ich stelle kein Rad in Massenunterkünften ab – also darf es ruhig schwarz mit grün oder mit silber oder mit lila sein.
      Mit Gruß von Clara

      Gefällt mir