Claras Allerleiweltsgedanken

Morgen, (Kinder), wird’s was geben …

20 Kommentare

Die Geschichte, die hier eigentlich stehen sollte, habe ich in den Privatordner verschoben, da ich von Passworteinträgen nicht so sehr begeistert bin. Außerdem war sie mir soooooo privat, dass sie auch mit Passwort hier nicht stehen sollte.

Was aber stehen geblieben ist, ist die Collage mit meinem Weihnachtswunsch für euch . Ein paar Stunden bleiben allen fleißigen Weihnachtsmännern und -frauen noch, um alles vorzubereiten.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

20 Kommentare zu “Morgen, (Kinder), wird’s was geben …

  1. Liebe Bärbel, für einen Baum bin ich zu geizig – außerdem würde er mich an fast jeder Stelle des Zimmers stören, obwohl das nicht gerade klein ist. Ich rede mir einfach ein, dass ich keinen Baum brauche – dafür ist es schön geschmückt.
    Jetzt habe ich eine wahnsinnig große Schüssel Chicoreesalat mit Bananen, Orangen, Pampelmusen, Äpfeln, Rosinen, Nüssen und Zitrone gemacht – einen Teil für uns, zwei große Gläser für die Pflegekräfte, die morgen Dienst haben auf der Etage meiner Mutter. Süßigkeiten bekommen die so viel, auch Kaffee und Alkohol – jetzt will ich mal mit gesundem Beispiel vorangehen *grins*
    Eine gesegnete Weihnachtszeit für dich – du bist die einzige, der ich das mit diesen Worten wünsche. Einige Erinnerungen an meine katholische Kinder- und Jugendzeit ist doch noch da.
    Jetzt habe ich gerade einen superleckeren Punsch getrunken und fange an zu schielen.

    Gefällt mir

  2. Unbeschwerte, glückliche und geruhsame Tage wünsche ich Dir von Herzen, Clara!
    und auf alle Fälle: fröhliches gänsebraten und gutes Gelingen!

    FELIZ NAVIDAD!!!

    Gefällt mir

    • Vallartina, dank meiner Ahnung und Googles Klugheit bedanke ich mich für das „Frohe Weihnachten“ und ich sage es für dich auch gern noch einmal persönlich.
      Man liest sich – auch nächstes Jahr, denke ich mal so!
      Mit frohen Grüßen von Clara

      Gefällt mir

  3. Ich habe dann auch noch mal gegoogelt. Manche schrieben allerdings auch, dass man sie ein paar Stunden nur in den Kühlschrank stellen braucht, natürlich in Salzlake. Also 24 h müssen wohl nicht sein. Ingo sah das Ganze ziemlich skeptisch und so wurde der Gans im Hause Michael das Übliche in den Bauch geschoben 😉

    Gefällt mir

  4. Bei Anna stand der Baum – ungeschmückt – heute auch schon im Zimmer, damit sich die Äste wieder nach unten bewegen. Was sind das heute doch für Prachtexemplare – gut, sie kosten mit 25,– Eus für die paar Tage ja auch auch nicht gerade wenig Geld – aber wir früher, unsere Bäume nadelten schon, wenn wie sie schmückten und oft musst man zwei kaufen, um wenigstens einen anständigen zu haben. Äste wurden eingesetzt, Zimmerecken zum Kaschieren der dennoch vorhandenen kahlen, ungleichmäßigen Stellen gesucht. – Ich bin gespannt auf das Foto von eurem, das du ja morgen zeigen willst.
    Danke für die Umarmung – und einen ganz, ganz lieben Gruß an dich zurück!

    Gefällt mir

  5. Ich habe mich nicht so richtig getraut, es allein zu genießen und gehe deswegen morgen in das Frauencafé, wo ich immer Doppelkopf spiele. Das fand ich besser, als mit meiner Mutter allein zu sitzen. Mein Sohn holt sie am ersten Feiertag vormittag, dann gibt es das volle Tagesprogramm bei mir und am 2. Feiertag beim Sohn, der ja in einer ziemlich großen WG wohnt. – Schau’n wir mal.
    Viel Spaß mit und bei deinen Enkelkindern, natürlich auch mit deiner Tochter!
    Mit liebem Gruß von Clara

    Gefällt mir

  6. Auch ich wünsche Dir schöne Weihnachtsfeiertage, wie und wo auch immer Du sie verbringen wirst. Natürlich sind nicht alle Geschichten für’s Internet bestimmt. Zum Glück kann hier jeder für sich selbst entscheiden, was er erzählen möchte und was nicht.
    Frohe Weihnachten
    Bellana

    Gefällt mir

  7. Ich muss nichts mehr vorbereiten, das überlasse ich in diesem Jahr den Kindern. Wir gehen morgen und am 2.Feiertag zu ihnen und haben den 1. Feiertag ganz relaxt für uns.
    Alles Liebe für Dich!
    Elvira

    Gefällt mir

  8. Schönsten Dank- und all die Wünsche zurück, besonders den in der ultra-altmodischen Schrift dort links…
    Herzlich-
    Sonja

    Gefällt mir

    • Liebe Sonja, gerade ich will und muss auch mal ultraaltmodisch sein – neumodisch wollen sie doch heute alle sein, nicht umsonst gibt es das Sprichwort: „Je oller, je doller“.
      Herzlichen Gruß von Christine

      Gefällt mir

  9. Ein frohes Fest für dich liebe Clara. Genieße die Feiertage.

    Gefällt mir

    • Ute, ich wünsche dir, dass dir irgendwelche lieben Menschen ein zauberhaftes Essen vorsetzen, damit du erstens nicht allein bist und zweitens nicht kochen musst. – Alles andere kriegen wir dann schon hin, nicht wahr?
      Herzlichst Clara

      Gefällt mir

  10. Liebe Clara,
    danke für Deine Weihnachtswünsche 🙂

    Ich wünsche Dir ebenfalls ein ruhiges und schönes Weihnachstfest, das so wird, wie Du Dir das erhoffst.
    Herzliche Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    • Danke, Katinka. Momentan „erhoffe ich nur, dass meine Gans leuchtende Augen hervorruft. Ich weiß nicht, wannich die letzte gebraten habe, das ist schon eine ganze Zeit lang her. Sonst gab es immer nur Keulen – was mich dieses Mal geritten hat, eine ganze zu kaufen, weiß ich nicht. – Wird schon klappen.
      Auch die besten Weihnachtsgrüße für dich von
      Clara

      Gefällt mir

  11. Manchmal ist es aber gut, dass man die Geschichte aufgeschrieben hat, liebe Clara. Ich habe gestern auf dem Server „aufgeräumt“, denn da gab es Geschichten und Beiträge, die ich nie veröffentlichen würde, aus genau den Günden, die du oben erwähnst.
    Liebe Clara, ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest, ruhige und besinnliche Tage.
    Einen Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Schön, dass du mich verstehst. Am Anfang meiner Bloggerei habe ich hier (fast) alles erzählt – es hat ja auch kaum einer gelesen. Einesteils war es persönlicher, aber eben manchmal zu persönlich. Ich will nicht sagen, dass es ehrlicher war – nein, jetzt erzähle ich einfach nicht mehr alles. Aber ich habe die Geschichte nicht gelöscht, nur eben „verschoben“.
      Ich weiß gar nicht, ob Besinnlichkeit für mich das ist, was ich am meisten brauche – ich glaube, es „hapert“ mehr an anderen Dingen.
      Schöne Zeit für dich und Jan wünscht
      Clara

      Gefällt mir

    • Gudrun, bei Gesa habe ich mal was zu unseren Weihnachtsbäumen früher geschrieben. Hast du das auch so in Erinnerung?

      Gefällt mir

  12. liebe Clara,

    ich wuensche dir ein frohes und gesegnetes weihnachtsfest im kreise deiner lieben. lass es dir gut gehn.

    *winke*
    Sammy

    Gefällt mir