Claras Allerleiweltsgedanken

Sprichwort-Bilder im Februar – 4

20 Kommentare

„Man soll sein Licht nicht unter den Scheffel stellen“ – man kann es auch an die Decke hängen

Auch ein kleines Licht sieht man weit in der Nacht“ und hier und an hunderten anderen Stellen wird es immer wieder kleine Lichte, Lichter, Kerzen und Leuchten geben.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

20 Kommentare zu “Sprichwort-Bilder im Februar – 4

  1. Hallo: Wolfgang war da.
    Freundliche Grüße von uns.

    Gefällt mir

    • Hallo Wolfgang, kennen wir uns? Nach deiner Begrüßung müsste ich das fast annehmen, aber ein Blick in deinen Blog sagt mir, dass ich keinen Wolfgang kenne, der mit einer G. zusammen ist. Auch in der Kommentarliste kannte ich das erste Mal niemand – absolute Überraschung.
      Egal wie, herzlich willkommen hier mit diesem schönen Ballonfoto aus Cottbus.
      LG von Clara Himmelhoch

      Gefällt mir

  2. Das wäre genau der richtige Spruch für Lucie – teilst du ihn mit ihr?

    Gefällt mir

  3. Gesa, warum soll man sich in Texten als „meine Wenigkeit“ bezeichnen, warum sich kleiner machen als man ist. Wenn ich (allgemein gemeint) gute Fotos mache, dann kann ich auch dazu stehen und nicht erst die Bestätigung von 100 anderen brauchen, um es zu glauben. – Aber jeder ist eben anders in seiner Mentalität.
    Schnee wenig, Kälte ausreichend, aber Heizung hier warm.

    Gefällt mir

  4. Die meisten der Sprichwörter, die Du hier vorstellst, kenne ich gut. Bei der nächsten Generation kriegt man dann oft als Antwort: ‚Das habe ich noch nie gehört‘. Wenn sie nicht von den Eltern an die Kinder weitergegeben werden, gehen diese Sprichwörter verloren, da sie wohl über die Schulen nicht verbreitet werden. Schade.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • Das gleiche stelle ich auch bei Volksliedern fest. Nicht, dass ich ein Liebhaber vom Musikantenstadl wäre, aber Volkslieder halte ich schon für weitergebenswert, da sie Brauchtum sind. Das gleiche auch bei Märchen! Walt Disney in allen Ehren, aber Grimms Märchen sollten die Kinder auch mal gehört haben und mit dem Namen H. Chr. Andersen sollten sie auch was anfangen können.
      Mit lieben Grüßen von Clara

      Gefällt mir

  5. Du musst es geahnt haben, dass ich auf Lampensuche bin.
    Tschüssi Brigitte

    Gefällt mir

    • Gelesen habe ich es schon, aber für diesen Post, den ich schon vor längerer Zeit erstellt habe, war es nicht ausschlaggebend. Du suchst doch eine Bad- oder Küchenleuchte, wie mir so erinnerlich ist. Du findest sie, 100pro!
      Liebe Grüße von Clara

      Gefällt mir

  6. Und dennoch zieht selbst die trübeste Funzel die Motten an 😉
    Ich staune immer wieder, wie Du es schaffst die passenden Fotos zu Deinen Posts zu finden. Auch hier: Perfekt! Ich glaube, ich habe ein falsches Ordnersystem.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt mir

    • Elvira, bei mir ist der Weg anders herum. Alle Bilder, die ich für zeigenswert halte, kommen erst einmal in einen Ordner. Wenn ich dann ein „Projekt“ plane wie Witzbilder oder Sprichwortbilder, dann suche ich mir die entsprechenden raus und dazu den Witz oder das Sprichwort.
      Allerdings habe ich ein ganz pingeliges Ablagesystem für Fotos mit -zig Unterordnern. Schließlich habe ich so etwas ähnliches wie Bibliothekswissenschaften studiert. – Das neue Win 7 macht die Suche über „Stichworte“ auch sehr leicht – allerdings müssen dann alle Fotos mit solchen versehen sein, um gefunden zu werden.
      Beispiel: Das ist im Ordner „Lampen“ und zusätzlich mit Eisdiele getagt. – Da kommt die „Jungfrau“ in mir durch.

      Gefällt mir

  7. Ab und an sollte man die Nase hochtragen – auch „oben“ gibt es einiges zu entdecken 😉 …

    Zum Sprichwort: „Man soll sein Licht nicht unter den Scheffel stellen“ – fällt mir das Wort Bescheidenheit ein. Und dazu dann wieder : Bescheidenheit ist eine Zier, doch leichter lebt’s sich ohne ihr. 😉 ….
    Liebe Grüße, Anette

    Gefällt mir

    • Anette, da fällt mir eine Diskussion mit meinem Sohn ein, als er ca. 7 Jahre war. Er nahm sich auf einem Teller das größte Stück. Es gab „Erziehungsplaudereien“. Darauf er: „Dann gib mir das nächste mal den Teller als letztem und dann bekomme ich auch das größte Stück, da ja alle vorher bescheiden die kleineren Stücke nehmen.“ – Wo er recht hat, hat er recht.
      Lass dich lieb grüßen von Clara

      Gefällt mir

  8. An der Decke aufgehängt ist es auch für Brillenträger gut zu erkennen, ob man es sehen will oder nicht… *lach*
    Einen schönen Samstagnachmittag wünscht dir
    Isolde

    Gefällt mir

    • Du meinst, weil bei jeder Gleitsichtbrille der Fernbereich oben ist??? – Aber du bist doch noch nicht im Alter der Gleitsichtbrillenträgerinnen – oh, was für ein schönes Wort für Galgenmännchen, muss ich doch bei nächster Gelegenheit mit Anna spielen.
      Samstagabendgrüße von Clara

      Gefällt mir

  9. Ja, da muss man sich mit abfinden *g*

    Gefällt mir

    • April, den Text unter dem Foto empfand ich als positive Meldung, mit der ich mich dann gern abfinde. – Du scheinst etwas anderes hinein interpretiert zu haben, aber jede hat natürlich bei einem Sprichwort, einem Ausspruch ihre eigenen Gedanken. – Und das ist auch gut so!

      Gefällt mir

  10. Und was für ein tolles Licht da an der Decke hängt – liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

    • Ich staune, dass du trotz Aufbruchstimmung immer noch kommentierst. – Diese Lampe habe ich in Leipzig in einer sehr guten Eisdiele fotografiert – und ic finde, die Gestaltung hat bewusst etwas von einem Eisbecher.
      Genieße die letzten Stunden im warmen Wetter und liebe Grüße an dich von Clara

      Gefällt mir

    • Ich begrüße dich, liebe Leonie, lasse aber mal das Löwin weg, weil mir der Name sonst zu lang wird. Oben bei den Likes bist du schon als „LL“ gelistet, hier unter dem Avatar steht noch Sucherin – aber das lässt sich ändern, das weiß ich, weiß aber nicht mehr genau, wie ich das damals gemacht habe.
      Du bist ja richtig aktiv.

      Gefällt mir