Claras Allerleiweltsgedanken

Ist das Abrüstung???

24 Kommentare

Nein, der hat mit Ab- oder Aufrüstung gar nichts zu tun. Das ist der große Zapf, der große Zapfenhund, nein der große Zapfenstreichhund, der alle Vuvuzelabläser in das Bein gebissen hat – am Ende aber doch noch Charakter bewiesen und dem „ehrwürdigen“ Ehrensoldabgreifer ans Bein gepinkelt hat.

Dabei sieht er soooooooo friedlich aus, gar nicht militärisch. – Vielleicht ist er mal das seltene Beispiel für ein „Schaf im Wolfspelz“ – normaler Weise ist es ja umgekehrt.

Nicht geschenkt möchte ich ihn haben.

Ich habe mir mal so vorgestellt, was dem Herrn Chr. W. bei der Parade so durch den Kopf gegangen ist. Ich finde den Namen „Zapfen-Streich(en)“ so unsagbar blöd, aber wir Deutschen haben ja so einige militärische Traditionen, die ich – wäre ich am Sagen – schon längst über Bord geworfen hätte.

Vielleicht hat er gedacht, dass er sich jetzt seine Tarnkleidung in der Natur suchen muss???!!!???

Oder hat er etwa ständig an seine Frau gedacht und an das, was er mit ihr machen will, wenn er in Großburgdingsbums wieder einfliegt. – Ein wenig mitgenommen sieht die Gute durch den ganzen Christian-Ärger auch schon aus.
Diesen vollkommen unschuldigen Baum habe ich auf dem Gelände der Domäne Dahlem fotografiert – also nur ein Schelm, der anderes dabei denkt. Das ist ähnlich wie mit dem Schwanz-Hund bei Faceb.

Alles klar???

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

24 Kommentare zu “Ist das Abrüstung???

  1. Ähm, um hier mal mit Verallgemeinerungen und bösen Gerüchten aufzuräumen – Ich find den Hund klasse! Auch wenn ich auf dieses TarnZeugs nicht wirklich stehe – ihm steht die Lackierung ausgesprochen gut.
    Und zu dem Kastrat etwas weiter unten, genieße ich den Anblick und schweige 😆

    PS: Deine Umstellung in der Kommentarfunktion hat mich jetzt aber beinahe … naja, jetzt hab ichs raus.

    Liken

    • meine liebe Bigi, schön dass du dem Hund die Stange hältst oder wie das heißt, ich meine, dass du seine Position stärkst.
      Nein, weiter unten das ist kein Kastrat, das soll eine Baum-Frau sein, eine nicht bekleidete. – Und in der Kommentarfunktion habe ich schon seit JAHREN nichts umgestellt, immer sind die neuesten obenauf – oder was meinst du? Und moderiert habe ich nichts, und überhaupt.

      Liken

  2. Der sieht wirklich friedlich aus, sehr nett einfach – wer weiß, vielleicht hats Du ja Recht mit dem Schaf? 😉

    Die letzten Fotos….griiiins*, was meinst Du? – ich verstehe nicht ;-))

    (Ein ganz bisschen passt mein kleines Äffchen heute dazu ;-))

    Liebe Grüße
    Katinka

    Liken

    • Katinka, du bist so ziemlich allein mit deiner Sympathie für diesen Hund – alle finden ihn hässlich, nur Clara nicht, die findet ihn unhübsch. 🙂
      Wenn ich hier durch bin, komme ich Blogs gucken!

      Liken

  3. Nöö…Schlechtes denke ich mir nie bei Deinen Schnappschüssen, Clara. Der NATO-Hushpuppy gefällt mir irgendwie gar nicht.
    GLG

    Liken

    • Ohne Bemalung wäre das bestimmt ein süßer Hund geworden – oder in ganz normaller Hundefarbe – aber die „Künstler“ hatten anderes mit ihm vor *grins*

      Liken

  4. Liebe Clara,
    das wulffige Thema hängt mir sowas zum Hals raus, ich kann’s nicht mehr hören, lesen, sehen….wenn sich doch nur alle, die darauf noch weiter herumlutschen möchten in genau diesen Tarnhund verwandeln würden. So eine lange Reihe von Tarnhunden, ähnlich der Chinesischen Armee???!!! Dann wäre es fast schon wieder ein Kunstwerk,oder?
    So, Schluss jetzt damit, durchgekaut, ausgelutscht, selbst zum Wegwerfen zu schade! 🙂
    Jetzt noch Dein armer, armer Baum: Wer oder was hat warum sich daran ausgelassen. Er hat es erdulden müssen und hat sich doch ganz gut wieder zusammenbekommen,oder! Vielleicht opfert sich ja mal ein auf Nestbausuche befindliches Getier und polstert diesen häßlichen Krater ein wenig schmuck aus? Ich hätte da ein paar Wollknäuel übrig, die würde ich glatt spenden!
    Hoffentlich hat Du einen guten Wochenteilertag,
    herzlichst
    moni

    Liken

    • Je nun, die einen bloggen sich an einem bestimmten Thema fest – und die anderen an einer Unzahl von Projekten. 😉

      Liken

    • moni, da ich kaum Fernsehen anhabe, ist mir der Herr natürlich schon über den Weg gelaufen, aber eben nicht zum Erbrechen. Ich habe es ja auch hier nicht ernsthaft angehen wollen, sondern mehr von der ironisch-satirischen Seite – zu irgendwas musste doch das Hundefoto und der Baum verarbeitet werden, da ich Fotos nicht einfach nur so einstellen will, dazu sind sie mir nicht schön und künstlerisch genug, zumindest die meisten nicht.
      Aber ein Weg ist immer: Einfach wegklicken, dann muss man sich nicht ärgern.
      Aber der Spalt oder das Loch im Baum sind ein ganz natürlicher Prozess, nichts beängstigendes. Was ich allerdings gemacht habe, um den Eindruck nicht zu sehr zu verfälschen, ist die Stütz- oder Haltequerstange wegzuretuschieren.
      Mein Tag war von früh an ausgefüllt, sogar mit Erfolgserlebnissen. Und jetzt komme ich gerade von Anna.
      Einen guten Nachtschlaf wünsche ich dir!
      Clara

      Liken

  5. Das ist ein Bundesdeutscher Hund. (Der arme Kerl.) Erst neulich hat mir ei Dorfbewohner, der öfter solche Jacken trägt erklärt, dass die Bundis „Ein-Fleck-kein Fleck“ haben und die DDR früher „Ein-Strich-kein-Strich“. So. Und nun sage noch einer dass das Dorfleben nicht bildet. 😀

    Gruß von der Gudrun
    (die das von Flecken und Strichen gar nicht wissen wollte)

    Liken

    • Auch, wenn du es nicht wissen wolltest, der Mann hat Recht: Die Tarnjacken der NVA-Soldaten waren Zebra-gestreift, die der Bundis Giraffen-gefleckt.
      Anders herum hat es dich doch wiederum soooooooo beschäftigt, dass du dein neu erworbenes Wissen an uns weiter gegeben hast. Ich finde es lustig, diese Erinnerung.
      Lieben Gruß zu dir von Clara

      Liken

  6. Das unten am Baum sieht ja „verboten“ aus, wie Wanzenbiss und Maus oh Graus.
    Ein Blog wird um so attraktiver, je mehr Dialog mit dem Leser…..hier bei Dir zu erkennen!
    Bewundernswert. Tut gut. Allen.
    Gruß von Sonja

    Liken

    • Sonja, du musst ein geschulteres Naturauge haben als ich. Du meinst die untere Baumcollage mit dem einen großen Baumbild und rechts daneben den zwei kleinen – alles die gleichen? – Ich hatte schon 100 Jahre oder noch nie einen Wanzenbiss und vor Mäusen renne ich im 100m-Sprint-Tempo davon.
      Meine Fantasie – deine Fantasie – die Fantasie der anderen – alle denken bei solch einem Baum wahrscheinlich ähnlich, nur manche ähnlicher als die anderen.
      Danke noch einmal für die lieben Worte sagt
      Clara

      Liken

  7. Beim Anblick des unschuldigen Baumes ist mir ganz spontan ein sehr deftiger Witz eingefallen… 😉
    Der Herr Chr. W. erholt sich ja angeblich jetzt in einem Kloster von den gar schröcklichen Monaten seiner Amtszeit, und dem, Dank Vuvuzelas, Trillerpfeifen und Buh-Rufen etwas misstönendem, Zapfenstreich…

    Liken

    • Vielleicht haben die ihm dort die Bedeutung des „Du-sollst-nicht-lügen-Gebotes“ klar gemacht – dann war es natürlich eine strapaziöse Zeit für ihn.
      Mein Blog ist jugendfrei – Anna und andere Kinder lesen da mit.

      Liken

      • Na, das wird wohl für die Belehrenden dort eine ebenso strapaziöse Angelegenheit sein, dem Herrn Ch. W. dieses Gebot zu verinnerlichen…
        Keine Sorge, ich kann mir das Zitieren nichtjugendfreier Witze sehr wohl verkneifen. 😉

        Liken

  8. Ih, dieser ‚Plaste‘-Hund ist ja sooo abgrundtief hässlich; es tut weh beim Angucken.- Der ‚unschuldige‘ Baum, hihi. Aber es kommt immer drauf an, was man darin sieht … was z.B. die Fotografin sieht 😉 Du hättest ja erst mal die Kommentare abwarten können, um zu testen *g*
    Im Schlosspark Stammheim (Skulpturen) gibt es ein Kunstwerk, das ich gar nicht zu zeigen wage … Aber vielleicht doch eines Tages im Kölnblog, wenn ich mal den Park vorstelle.

    Liken

    • Gucke mal, ich bin auch schon wach – aber ich habe um 9.40 Uhr einen Termin, nur deswegen. – Ich habe mich im Geschäft vergewissert, ob er nur (abgrundtief hässliche) Dekoration war oder verkäuflich. Mir ist jetzt doch so – zu Lucie habe ich das Gegenteil gesagt – dass er NUR Deko war.
      Na, da ich ja den Baum in meine bundesdeutschen Fantasien mit eingebunden habe, musste er schon DIE Rolle spielen, die ich ihm zugedacht hatte.
      Das ist doch alles menschlich und wir sind doch keine prüden Amerikaner!

      Liken

  9. Hihi, natürlich ist alles klar! *breitgrins*

    Die „natürliche“ Tarnkleidung wäre mir aber ein wenig zu brettig und unkuschelig! 😉

    Getarnte Grüße in den dunklen (Blogger)Wald 🙂

    Liken

    • Liebe Lucie, wenn du mir „getarnte Grüße“ senden willst, dann müsstest du wenigstens deine Brillengläser blau färben – denn dann käme ich nieeeeeeeeee darauf, dass du das bist, weil du ja „blau“ gar nicht leiden kannst *grins*

      Liken