Claras Allerleiweltsgedanken

Autospielereien *** Zugabe 1

24 Kommentare

Kuriositäten

Wer hat nicht schon über diese abgrundtief hässlichen Häkelklorollen auf der Hutablage gelästert? Als ich so ein Ding mal in einem privaten Badezimmer entdeckte, fiel mir vor Schreck die Kinnlade runter die Kommunikation danach nicht mehr ganz so leicht.

Fotografiert hat dieses hübschhässliche Ding mein bewährter Fotolieferant G aus C.

Er hat auch diesen nostalgischen Käfer auf der Oldtimerausstgellung fotografiert und sofort zu mir gefunkt – doch hier will ich auf die Skier aufmerksam machen. In dieser Art waren die „Fassdauben“ und die Stöcke, als ich diese rasante Bergabfahrtskunst auf weißem Untergrund erlernen wollte.

Aller guten Dinge sind drei – und Geschenke sind ja gute Dinge – hier also noch ein drittes Foto von „G…für C…“

So, jetzt wisst ihr es: Nicht anfassen – der will das nicht.

Als ich im Hause Lamb… war, erwähnte ich doch, dass es in ist, auch die entsprechende Fankleidung zu tragen. Im Vergleich mit dem Autopreis war sie preiswert – im Vergleich mit Modeartikeln in anderen Häusern war sie … na eben … angepasst.

Weiß und pink – sind ja eigentlich meine Farben – ich habe es dennoch im Laden hängen lassen

Und zum Schluss lasst ihr euch doch sicher überzeugen, dass der Smart im Grunde genommen ein Auto ist, das seinen Besitzern keinerlei Transportprobleme bereitet — oder???

Im Fotoblog habe ich auch noch zwei Kuriositäten versteckt.

Eine habe ich noch für hier: Was würdet ihr sagen, wenn euer Auto ein einziger Zettelkasten, förmlich ein „Zettelblock“ wäre. Aussehen könnte das so:

G aus C hat mir nicht geschrieben, welches Auto dahinter oder besser darunter steckt? Ist das wirklich der Käfer?

Da haben aber ganz schön viele Zettelblöcke ihr geklebtes Dasein opfern müssen!

Dafür hat er gleich reagiert, als es bei Q in der Diskussion um pinkfarbige Autos geht. Er hat mir das geschickt:

Ich glaube, ich mag die Farbe in anderem Zusammenhang lieber.

Tolle Leistung, dieser Post. Ganze zwei Fotos sind von mir. Doc ich denke, ich muss anderen Fotografen auch mal eine Plattform bieten 🙂

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

24 Kommentare zu “Autospielereien *** Zugabe 1

  1. Wie hässlich, dieses Klorolleneinpackteil! Ich überlege grad, wenn ich zwei solcher Dinger gebraucht kaufe, ob ich mir daraus einen tragbaren Bikini machen könnte….

    Gefällt mir

    • Du gehörst also auch zu der Anti-Klorollen-Fraktion. Und dann willst du dir daraus einen Bikini machen??? Du willst mal so richtig auffallen – ich sage nicht, wie bzw. in welcher Richtung :- 😉

      Gefällt mir

  2. der käfer ist soooo cool! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Tina mit den vielen schönen Projekten, nachträglich habe ich von meinem „Fotolieferanten“ erfahren, dass das mit dem Käfer und seiner Zettelei so gedacht war, dass man die Anzahl der verwendeten Klebezettel schätzen sollte, um etwas zu gewinnen. – Leider weiß ich nicht, ob einer den Käfer darunter bekommen hat, wenn er zufällig genau die richtige Zahl gefunden hat.

      Gefällt mir

  3. Schade eigentlich – ich hätte dir auf besonderen Wunsch so ein Ding gehäkelt – das hätte ich zustande gekriegt, in rosa und hellblau, weiß auch, so ähnlich wie die hier gezeigte.
    Deine arme Cara willst du doch nicht wirklich dazu verdonnern, in deinem Auto zu wackeln.
    Liebe Grüße von mir

    Gefällt mir

  4. Meine herzallerliebste Bigi – klar kenne ich dich noch, aber immer, wenn ich einen gehaltvollen Blog aufrufen will, sagt Vodafone: „Das habe ich mir aber anders vorgestellt. Du bleibst mal schön hier und nährst dich redlich“. – Also mache ich keine Blogausflüge – und mit den anderen halte ich mich auch vollkommen zurück. Ich will nicht sagen, dass ich gar nicht laufen kann (vor allem im Vergleich zu dir wäre diese Behauptung eine Unverschämtheit), aber für meine Verhältnisse zumindest sehr schlecht. Bin ich im Zoo, dann ist alle 500 m eine Bank meine – soooooooo stelle ich mir die Fortbewegung eigentlich nicht vor. Außerdem ist auch bei meinem Auto das „Gehgestell“ bemackt, ich muss schleunigst in die Werkstatt. – Ich würde ja so gern mit Anna kommen, aber da ist zeitlich auch alles noch unklar.
    Nie nicht niemals würde ich dich vergessen – Wenn du dich eher aufraffst als ich, dann herzlich gern.
    Ich kann mir vorstellen, dass sich der Käfer beim Anblick des Beetles im Grabe umdreht.
    Wenn ich mit Anna was weiß, dann melde ich mich, jaaaaaaaaaaa?
    Verdammst du mich, wenn ich keine Häkelklorollen mag? Ich mag sie wirklich nicht, weder im Auto noch zu Haus – bei dem Gedanken von zu Haus könnte ich Ekelgrieben bekommen.
    Ich drück dich sooooooooo fest, dass dir die Luft knapp wird.

    Gefällt mir

    • „Knnst d dnn Grff btte tws lckrn?“ – Sätze ohne Vokale sind Sch… zu lesen, aber ich kann den Griff bitte etwas lockern, denn nichts wollte ich unlieber als dass du ersticktest. – Aber ein Satz ohne Vokale ist noch schei… zu lesen:“ a u d r ie ea oe?“
      Das Spiel wäre unfair, denn schneller als du bin ich doch noch und außerdem sind ja genügend Bänke da, wenn auch nicht immer freie.
      Stell dir mal vor, heute Nacht hat mich Vodafone für ganze 15 Minuten wissen lassen, wie es wäre, wenn ich wieder mit 5300 unterwegs surfen täte. Doch dann war die Herrlichkeit wieder vorbei und es erschien wieder die magische 330!

      Gefällt mir

  5. Wurden die Häkelrollen vielleicht durch Hüte eingetauscht, die sehe ich nämlich oft, ja ja darunter kann man(n) auch so manches verstecken. Schönen Pfingstmontag noch, liebe Clara.

    Gefällt mir

    • Danke – ich kann aus sattsam bekannten Gründen zur Zeit keine Blogs besuchen, die viele Fotos haben – geht nur mühsam im Feedreader. Z. Z. liege ich bei einer Geschwindigkeit von 170 von 6000 und alle Nase lang fällt es ganz aus.
      Dennoch schönen Pfingstmontag auch zu dir!

      Gefällt mir

  6. Fehlen nur noch die Wackeldackel zur Klo-rollen-verkleidung. *grins*
    Schöne Kuriositäten allemal…
    Tschusss……..

    Gefällt mir

    • Diese tophässlich-witzigen Wackeldackel kenne ich auch – da hatte ich immer Angst, denen fällt der Kopf noch ab. Jeder ver(un)ziert sich sein Auto, so gut er kann.
      Ich selbst finde ja das Klebezettelauto einsame Spitze – das kann ich sagen, da es nicht von mir entdeckt wurde.
      Und tschüss!!!

      Gefällt mir

  7. Gibt es diese Häkelrollen tatsächlich noch? Ich habe das immer mit einem schlechten Autofahrer verbunden 🙂 Oh ja, die Skistöcke hatte ich anfangs auch. Ich schwelge gerade in Nostalgie. Sag mal, kann man die Zettel an dem Käfer abreißen, oder fällt dann der Käfer auseinandeer?

    Gefällt mir

    • Ich habe diese Häkelrollen noch oft gesehen – doch wenn die Eigentümer in der Nähe waren, natürlich nicht fotografiert.
      Ich war ja bei den Zetteln nicht selbst vor Ort – aber ich denke, die hätten jedem auf die Finger gehauen, der auch nur einen Zettel hätte abreißen wollen, hat ja schließlich Arbeit gemacht, nicht wahr!

      Gefällt mir

  8. Tolle Zugabe- wünsche Die frohe Pfingsten- liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • Danke, ich dir natürlich auch. Bist du auch über Pfingsten auswärts oder ins Heimische zurückgekehrt, weil es sich zu Haus mit einem gebrochenen Arm besser lebt.

      Gefällt mir

  9. Ach Lucie, wenn frau immer gewusst hätte, was später mal ein antiquarischer Renner wird, dann hätte ich auch manches behalten. – Du sagst es, man kann nicht alles haben, frau auch nicht.
    Danke, ich will dann zum Karneval der Kulturen gehen. Und tschüss!

    Gefällt mir

  10. Ha, solche Ski habe ich noch auf dem Dachboden liegen. Damit bin ich als KInd und in jungen Jahren die Hänge runter geprescht. heute würde ich mir höchstwahrscheinlich die Ohren brechen.
    Hier ist am WoE Trabitreffen. Leider habe ich gestern die Rundfahrt verpasst, aber vielleicht fahre ich ja nochmal ins Fahrerlager.
    Tschüssi und schöne Pfingsten
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Brigitte, wie ich schrieb, meine sahen auch so aus – aber die sind auf keinem Dachboden mehr, auch die moderneren nicht. Wollte ich nochmals Langlauf machen, würde ich mir alles ausleihen.
      Na, vielleicht bringst du auch schöne Trabbi-Kuriositäten mit.
      Mit pfingstlichen Grüßen von Clara

      Gefällt mir

  11. Ski kann ich nicht, will ich auch nicht. puuh.
    Smart brauch ich nicht. Denn in der hiesigen Powerpleitemetrople kommt das Wasser quasi aus der Wand. Ohne PIN- als permanenter Download. Auch wenn man oben wohnt. Ob und wann dieser Wahnsinn im Großraum Schönefeld angeboten wird, weiß wohl Wowi allein. (Ist auch in Australien wohl schon verboten, Wasser spazieren zu fahren)

    Gefällt mir

    • Jeder darf, keiner muss Ski fahren – ich habe es ja auch nur so lange ausgeführt, bis die Kinder die Grundbegriffe gelernt hatten – dann habe ich mich faul zurückgezogen. – Ich trinke auch fast nur Leitungswasser und ergänze die fehlenden Mineralien durch eine Magnesiumzugabe, geht so und ist nicht so anstrengend beim Heranschaffen. Also könnte ich auch solche Fotos nicht liefern, auch mit meinem Auto nicht.

      Gefällt mir

      • + Minizugabe Zitronensaft = fertig.
        Glaube, dass es Paris ist, die Kneipe mit 86 Wassersorten aus aller Welt. Sonst nichts. Die spinnen doch.

        Gefällt mir

        • Du sagst es – manchmal, wenn ich auf der „Luxusschiene“ fahre, leiste ich mir 20 % Apfelsaft.
          Und da kostet eine Flasche Wasser mehr als eine gute Flasche Wein, vielleicht kommt es sogar in Champagnerregionen vom Preis, denn in Frankreich ist ja der Champagner viel preiswerter als bei uns, die sind ja mehr oder weniger das Geburtsland.
          Na klar, der Menschheit geht es zu gut, deswegen spinnen die.

          Gefällt mir