Claras Allerleiweltsgedanken

Kurzmelderchen

44 Kommentare

Bei ALDI wird heute (die) Deutschland(fahne) für 1,99 € verramschtkauft – König Fußball wird wohl bald wieder Europa regieren und damit alle Probleme vom Tisch wischen. Aber wehe, die deutsche Mannschaft bringt aus (verständlichen) sportlichen Gründen nicht das, was Millionen Fans von ihnen erwarten – nämlich Sieg, Sieg, Sieg bis hin zum Meistertitel – dann verschwinden ganz schnell die Autofähnchen, die Spiegelkondome, die Fahnen aus den Fenstern – und das Straßenbild ist wieder gelbschwarzrotfrei.

Bei mir gibt es ab morgen – sogar völlig kostenlos – nur ein wenig Zeit muss man/frau mitbringen – wieder regelmäßige Beiträge. Die Geschwindigkeit ist bisher stabil – schreibe ich einfach mal so am 3.6. gegen 10.00 Uhr. Gestern hat sich  ein Vf-Techniker gemeldet, nach der Störung gefragt und mir mitgeteilt, dass die große rosa Mutter einen Fehler an der Leitung beseitigt hat.  Also ist die Schnecke immer noch mutiert zur Rennschnecke, man könnte gar „Rennpferd“ sagen, so man freundlich gesinnt ist. – Verständlicherweise bekam ich einen Riesenschreck, als ca. 10 Min. nach dem Technikeranruf  alle Modemlampen flackerten, alles wieder weg war – aber nur für ca. 30 Sekunden. – Ich will das mal nicht als böses Omen nehmen.

Hier und da zeige ich euch, was man mit dieser preiswert erworbenen Fahne so machen kann und was man mit (Fuß)bällen noch machen kann – man kann sie als Trophäe entführen.

Was ganz anderes, wer mal ganz herzlich über schlafende Babies lachen will, sollte sich das hier mal ansehen:

http://amazingezone.com/funny/sleeping-babies-funny-pictures/

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

44 Kommentare zu “Kurzmelderchen

  1. Immer, wenn Fire Fox auf eine neue Version ein Update gemacht hat, wollte mal der Feedreader nicht, mal was anderes nicht. Da finde ich die Foren und Lucie sehr hilfreich – ich habe vom Feed dann immer die Probeversion installiert – und dann hat es geklappt.
    Einen Speedtest zu machen, gehört jetzt schon fast zur Gewohnheit für mich – ständig ca. 5.200 – 5.300 – also kein Grund zur Klage. Aber dennoch erwarte ich eine Antwort von Vodafone auf meine zwei Schreiben – und die ist noch nicht eingetroffen. Das Tempo der Arbeitsgeschwindigkeit wird in den Firmen nur dann forciert, wenn es um ihren Vorteil geht, nicht unbedingt um den des Kunden.

    Gefällt mir

  2. Da hast Du ja in letzter Zeit eine ziemlich ‚lange Leitung‘ gehabt. Du gleichst das aber mit deinem Witz wieder aus. Noch habe ich nicht alles gelesen, denn das ist bei Dir inklusive der Kommentare immer ziemlich viel.
    Irgendwie war mir gar nicht bewußt, dass es am Wochenende schon mit der EM losgeht. Das wird wieder ein nächtliches Gehupe geben, aber ich werde mir sicher einige ‚Kicks‘ anschauen.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • „Lange, langsame Leitung“ – um dein Wortspiel noch um ein L zu erweitern. – Du bist ja eine treue Leserin, dass du sogar die Kommentare liest.
      Gute Nacht kann ich jetzt nur sagen – ich bin gerade nach Haus gekommen und habe die Enkel wieder bei Mama und Opa abgeliefert.

      Gefällt mir

  3. „Gegangen“ ist es ja bis auf wenige Momente immer, nur mehr geschlichen als gelaufen. – Vielleicht war es wirklich ein Fehler an der Leitung, den sie nun endlich beseitigt haben. Es soll mir nur recht sein.

    Gefällt mir

  4. Bin gespannt!

    Gefällt mir

  5. moni, so lange Vodafone mir nicht schreibt und antwortet, sitze ich immer noch wie in Hab-Acht-Stellung – aber es ist schon wunderschön, wieder so unbeschwert hier und da gucken und schreiben zu können. – Nur heute bin ich hundemüde – zwei lebhafte Enkel schlauchen doch ein wenig
    Klar, meine Begeisterung für Fußball ist soooooooooooooo riesig, dass ich nicht nur eine kleine Fahne aus dem Auto halte, nein, ich spritze mein ganzes Auto gleich in den Landesfarben.
    Momentan gibt es kein richtiges Projekt – es gibt Clara plan- und projektlos, aber es gibt sie.

    Herzliche Grüße von mir an dich!

    Gefällt mir

  6. Ja, das ist hart: Bei der dt. Polizei arbeiten nur noch Belgische Schäferhunde. Ist das ein EM- Omen? Obwohl Belgien gar nicht mitkickt. Aber die Fahne zerknubbelt geht so eben noch als belgisch durch.

    Gefällt mir

    • Apropos Schäferhund – da erinnere ich mich dran, wie der Sohn-Hund vorgestern auf dem Hundespielplatz einen echten Kampf um eine Schäferhunddame ausgefochten hat. Es sah echt böse aus – zum Glück war mein Sohn dabei und er zog seinen Hund am Schwanz aus dem Kampfgetümmel heraus. – Als der Rivale dann weg war, spielte das „Paar“ friedlich und bestens miteinander.
      Zum Ausgangspunkt zurück – ob die Hundedame belgisch war, konnte ich am Nichtbellen nicht raushören.

      Gefällt mir

  7. Liebe Clara, ich habe sehr schmunzelt bei Deinen ersten Worten:-). Ich mochte die WM vor 2 Jahren und die damit verbundene gelb-rot-schwarze „Vielfalt“, auf die EM hab ich allerdings so gar keinen Bock (oder darf man- frau- das öffentlich gar nicht äussern *verwirrt-guck* :-)… Genau, wehe die spielen nicht gut, dann werden sie „zerrissen“, das sind echte Fans, die nur in guten Zeiten zu ihrer Mannschaft halten.. oh bin ich heute böse;-) Naja, immerhin gibt es ja schlaue Ideen, was man mit den Fahnen dann noch so alles anstellen kann… herrlich, ich wünsche Dir einen guten Start in eine tolle und internet-reiche Woche, liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

    • Liebe Andrea, ich gestehe freimütig und ehrlich, dass ich dich ein wenig aus dem Focus verloren hatte – deswegen habe ich dich jetzt ganz schnell in die Herde meiner Feedschäfchen zurück geholt.
      Bei diesen kalten Schafstagen kann man ja vielleicht die Hunde auch mit der Fahne wärmen – nein, das wäre dann Verunglimpfung eines Staatssymbols.
      Andrea, danke für deine treffenden und ironisch-zwinkernden Worte zum Fußballgeschehen – mich hat bisher auch noch kein Fußball gestreift – kommt ja vielleicht noch.
      Mit lächelnden Grüßen von Clara

      Gefällt mir

  8. Also weeeste Clara, ich klick den Babyklick an und was springt mir ins Auge? So ne olle Dralle ;-). War ich jetzt echt bissel erschrocken. Aber nun habe ich brav weitergescrollt und was sehen meine müden Augen. Babys in den unmöglichsten Schlafstellungen. Ich könnte da auch so einige Exemplare beisteuern. Ist das nicht herrlich? Hach, bei dem Thema krieg ich mich gar nicht mehr so recht ein.
    Was deine Deutschlandwedeldinger so betrifft muss ich sagen, dass ich noch nie ein solches Massentheater mitgespielt habe. Unsere Jungs sind doch schon von vorherein verteufelt mit Sprüchen: Ach die Luschen, übersteht wahrscheinlich noch nicht mal die Vorrunde. Vorige Woche erst gehört und empört mit „stell dich erst mal selber aufs Feld“ gekontert. Ich wünsche all den strammen Wadeln viele, viele Tore und uns hoffentlich allen viel Spaß.

    Gefällt mir

    • Jetzt habe ich die Babies richtig verlinkt, damit man gleich im richtigen Artikel landet – ich fand die auch so süß. Früher von unserem Sohn hätten wir auch solche Fotos machen können – der konnte auch in jeder Stellung schlafen – einmal auch vor der Toilette, auf die wir ihn gesetzt hatten und er wieder runter gerutscht war.
      Manchmal haben die deutschen Fußballer aber auch sehr großsprecherische Sachen in den Mund genommen – das verstand ich manchmal auch nicht so recht.
      Ich wünsche wirklich von ganzem Herzen, dass die beste Mannschaft Europameister wird.

      Gefällt mir

  9. Ich habe beim Sommermärchen 2006 Fahne gezeigt – in Originalgröße hing sie aus dem Balkon – die Australische 🙂
    Ein einziges Mal war ich mit den Söhnen und Freunden auf der Fanmeile, beim Spiel Deutschland gegen Schweden. Wer gewinnen würde war mir egal, aber die Stimmung war toll, heiter, ausgelassen, freundlich – auch den wenigen schwedischen Fans gegenüber.
    In meiner Nachbarschaft hängen viele Fahnen an Balkonen und an Fahnenmasten in Gärten – nicht nur zu Fußballmeisterschaften, sondern immer. Gerne werden andere Nachbarn mit Migrationshintergrund, wie das so schön verharmlosend heißt, explizit auf diese Fahne hingewiesen: Guckst Du! Wir Deutsche!
    Das verleidet mir diesen Sport, auch wenn ich sicher das eine oder andere Spiel sehen werde. Nur beschleicht mich da immer das ungute Gefühl von Stellvertreterkriegen bei Brot und Spielen.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Liebe Elvira – die Enkel sind noch nicht in Sicht, also noch ein paar Tasten hier in rasendem Tempo gedrückt – irgendwie zahlt es sich aus, dass ich lange Jahre Sekretärin war und einige Chefs mit meiner Nicht-Unterwürfigkeit fast in den Wahnsinn getrieben habe. Was waren sie aber auch solche Machos, schadet ihnen gar nichts!!!!
      Über den ersten Satz habe ich bei der Auflösung – die Australische – prustend gelacht, zum Glück ohne Kaffee im Mund.
      Ich bin auch immer so – mir ist es egal, wer gewinnt – nur bei Ungerechtigkeiten werde ich fuchsig – aber ansonsten soll wirklich die bessere Mannschaft gewinnen, nicht unbedingt die deutsche.
      Bei mir im Haus hängt eine ??? Fahne vom Balkon – immer und im ersten Stock. Genau weiß ich nicht, woher der Vater ist, auf jedem Fall aus einem muslimischen Land. Ich habe manchmal Angst, dass ein M*o*l*o*t*w-Cocktail auf ihrem Balkon landet, denn Ausländerfeindlichkeit kennt ja manchmal kaum Grenzen.

      „Stellvertreterkriegen bei Brot und Spielen.“ – Das ist der beste Vergleich, den ich seit langem für Fußball höre. Mein Herz schlägt dir entgegen und im Gleichtakt 🙂
      Lieben Gruß für dich von Clara

      Gefällt mir

  10. Die fehlt uns noch 🙂 Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • „Die“? – Du meinst nicht die Hündin, du meinst nicht „die Geschwindigkeit“, die ich wieder habe – du meinst: „die Fahne“, die jetzt schon Straße und Auto zieren. – Mir stört sie nur dann, wenn mir die vom Vorderauto auf die Windschutzscheibe flattert – nicht bei mir passiert, aber gesehen – zum Glück in einer kleineren Straße, so dass das Auto schnell anhalten konnte.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  11. Fahnen gibt es bei mir nicht, aber die Spiele der deutschen Mannschaft verfolge ich schon.
    Schön, dass auf deiner Datenautobahn keine Staus mehr vorhanden sind.

    Gefällt mir

    • „Datenautobahn“ und keine „Staus“ – wie schön du das sagst – das kann jeder Techniklaie verstehen – aber ich bin ja inzwischen kein Laie mehr, ich bin ja schon fast „Profi“ – ungewollt.
      Mal sehen, wann bei mir der Begeisterungsfunke zuschlägt.

      Gefällt mir

  12. Dann wollen wir mal hoffen, dass deine Verbindung stabil bleibt. Im Moment lässt mich der Fußball noch kalt, aber Sohn1 wird mich sicher ‚anstecken‘ und ich bin schon immer auf meine Kinder und ihre Interessen eingegangen. Vielleicht gucken wir auch mal ein Spiel zusammen, vielleicht mache ich ein Fähnchen ans Auto (hab‘ ich nämlich – warum auch nicht?)
    LG, April

    Gefällt mir

    • P.S. Ich dachte, du magst solche Wörter nicht? … das ‚chen …

      Gefällt mir

    • April, bei der WM damals hier in Berlin da bin ich absichtlich zu Bekannten gucken gegangen – nicht wegen der Großleinwand über Beamer, sondern wegen der herrlichen Reaktionen von Vater und Sohn. Es war so göttlich, wie sie „mitgespielt“ haben, wie sie alles kommentiert habe – das war für mich schöner als das Spiel auf der Leinwand.
      Mein Sohn geht fast immer in die Kneipe gucken, obwohl er zu Haus auch Beamer und Großleinwand hat. Er meint, Eishockey und Fußball könnte man nur in der großen Gemeinschaft gucken. Vielleicht hat er ja Recht.
      Lieben Gruß

      Gefällt mir

      • Alleine gucken macht bestimmt keinen Spaß. Wahrscheinlich mögen auch viele das Gemeinschaftsgefühl, das sich einstellt.

        Gefällt mir

  13. Liebe Clara, schön dass es wieder flott voran geht bei dir. Da beneide ich dich..ich wohne in einem Dauerschwarzenloch auf der Landkarte des Internet.Ob sich das je ändern wird???

    Fußball ist nicht so meine Welt, es tangiert mich eher periphär, bzw. zwangsweise. :mrgreen:
    …so und jetzt gucke ich mir die Babys an… und tschüsss

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Isis, es wird sich ändern, denn die große rosa Übermutter hat doch versprochen, bald allen Leuten im Land einen schnellen Zugang zum Surfen, zu Suchmaschinen und zu Claras Blog versprochen 🙂 Sie wollen doch überall Glasfaserkabel legen. Und wenn du dann langsam und gebrechlich bist, dann ist deine DSL-Leitung als Ausgleich schnell und huschhusch.
      Sei froh, dass du nicht im Schwarzen Loch des Universums lebst.
      Mit Gruß von mir

      Gefällt mir

  14. Liebe Clara, Fahne im Garten oder am Auto lasse ich mir noch gefallen, aber der arme Hund… Nach diesem Missbrauch, bestimmt ein Fall für den Tierpsychologen.
    Hab einen schönen Montag mit stabiler Geschwindigkeit.
    Liebe Grüße von Bärbel

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Bärbel, für die stabile Geschwindigkeit. – Ich glaube doch, dass es dem Hund relativ egal ist, ob er in ein Designerkleidungsstück gesteckt wird oder ob er eine Fahne oder eine Zeitung spazieren führt. Mein Ding wäre es auch nicht – weder im Garten noch am Auto – da bin ich 40 Jahre DDR-Fahnen-gechädigt, da war es (fast) Zwang. Deswegen freiwillig wird bei mir keine Fahne gezeigt. Mit liebem Gruß von Clara

      Gefällt mir

  15. Hundi steht sie, liebe Clara. 😀
    Einen lieben Gruß von der Gudrun, spät in der Nacht.
    (Ich kann nicht schlafen. So langsam werde ich vor dem Umuzug immer hioppeliger.)

    Gefällt mir

    • Das kann ich verstehen, dass dich der bevorstehende Umzug immer nervöser macht – aber bald hast du alles überstanden und wirst dich von Tag zu Tag wohler in deiner neuen Umgebung fühlen – das ahne ich, so wie ich Clara Himmelhoch heiße *grins* – da ich nicht so heiße, kann ich es auch nicht ahnen, aber ich weiß es! Alles Gute und alles wird klappen!

      Gefällt mir