Claras Allerleiweltsgedanken

Kennt ihr das????

19 Kommentare

Nicht: „Kennt ihr den??“ – denn ich will euch keinen Witz erzählen, vielleicht später, wenn ich noch einen schönen finde. Aber ich meine erst mal das: „Kennt ihr malen nach Zahlen?“ Das machen Kinder und Unbegabte gern, die nicht malen können. Sie müssen nämlich nur den entsprechenden Zahlen die richtigen Farben zuordnen – und schon entsteht ein Pferdekopf, ein Auto oder eben das Motiv, das man gekauft hat.

Und was mache ich hier? „Erzählen nach Fotos!“ – Ich habe mir vor längerer Zeit zueinander passende Fotos zusammen gestellt und mit dem entsprechenden Veröffentlichungsdatum versehen. Doch was ich mir dabei gedacht habe, als ich die Fotos für heute betrachtete, das kann ich nicht mehr nachvollziehen. Herrentag ist doch schon um Wochen vorbei – sooooooooo stark hinke ich doch mit der Berichterstattung im Normalfall nicht zurück.  Oder habe ich mich irgendwie von Don Quijote, dem Ritter von der traurigen Gestalt, animieren lassen.

Zuerst kam ich an einer Kindertagesstätte vorbei und fotografierte das lustige Schild vom

Diese kleinen Ritter sind meist noch lustig, voller Tatendrang und stillen ihren Durst mit Wasser – wenn sie ihre Flaschen von gesundheitsbewussten Müttern befüllt bekommen – oder mit süßen Fruchtsäften, wenn die Mütter die Zahnschäden nicht so im Auge haben.

Doch werden diese Jungritter größer, dann vernebelt sich an manchen Tagen ihr Verstand und man kann sie derart leicht bekleidet und stark schwankend so fotografieren. Die Vernebelung des (Rest-)Verstandes ist an Tagen nach Fußballsiegen oder -niederlagen besonders stark.

Hularöckchen ist Kür, Hawaihemd jedoch scheint Pflicht zu sein, wie man an dieser Fünferreihe beobachten kann. Vielleicht hat Herr J. von der Lippe seine Hemden in eine Auktion gegeben, weil sie ihm nicht mehr gefielen oder nicht mehr passten.

Und wurde dann das Bier literweise von oben eingefüllt – verunreinigen manche nur die umliegenden Grünanlagen, doch manche stürzen auch ab und brauchen dann einen rettenden Freund, der sie nach Hause trägt bringt. Leider habe ich nur eine Plastik mit einem weiblichen Opfer gefunden.  (Die Skulptur steht neben dem Alten Museum in Berlin)

Im Fotoblog habe ich mir zu dem unteren Foto ganz andere Gedanken gemacht – vielleicht die, die wirklich ausgedrückt werden sollen.

Hier werde ich einen Witz aufschreiben, dessen Urheber witze.net ist.

Murphys Gesetz: Alles was schief gehen kann, geht schief.

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe … vor sich ein Bier … kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen.
Der Große: „Nu hab dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!“
Der Kleine: „Na dann passe mal auf: Heute früh hat mich meine Frau verlassen, mein Konto abgeräumt, Haus leer! Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben, legte mich aufs Gleis … Umleitung! Wollte mich aufhängen … Strick gerissen! Wollte mich erschießen … Revolver klemmt! Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg …

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

19 Kommentare zu “Kennt ihr das????

  1. Es ist zwar alles schon wunderbar zerkommentiert und doch: Der Witz ist schön.

    Gefällt mir

    • Blinkfeuer, dein Glaube an meine Kraft ehrt mich ja sehr – doch ich kann ja kaum einen Ball für Lenni 15 m weit werfen, wie sollte ich das dann mit diesem monsterschweren Stein schaffen. Meinst du: „Der Glaube versetzt Berge?“ – aber ich höre heute zum ersten Mal von diesem Stein, ich werde mal sehen, ob ich ihn im Tiergarten sichte und die Lage peilen kann.

      Gefällt mir

  2. Ich muss sagen, für sturzbetrunkene sind sie sicher nicht sicher, denn sie haben kein Schutzgeländer. Aber man sagt doch immer, Kinder und Volltrunkene haben einen Schutzengel. – Doch inzwischen brauchen letztere bei den erhöhten Gefahrenquellen sicherlich gleich drei davon – und die sind nicht immer abkömmlich.

    Gefällt mir

  3. Tja, ich kann zu Haus, wenn ich alleine bin, auch schlecht fragen: „Wer hat von meinem Tellerchen gegessen? Wer hat aus meinem Becherchen getrunken“ – Aber ich könnte fragen: „Wer hat immer noch nicht das Bett gemacht? – Wer sitzt – verdammt noch mal – schon wieder an der Flimmerkiste und schreibt wie ein Weltmeister?“
    Doch das ist langweilig, wenn immer nur „ICH, ICH“ als Antwort kommt.
    Mit guten Schlagworten versehen hält sich ja die Sucherei bei Win7 in Grenzen – und Schwund ist überall 🙂

    Gefällt mir

  4. Ich muss doch mal sehen, ob ich da nicht auch einen Einzelsitz ergattern kann, um mit anderen dieses runde Vergnügen zu genießen. – Nur, ob es wirklich so vergnüglich wäre???
    Beste Grüße zu dir!

    Gefällt mir

  5. Ich weiß nun gar nicht, wer mir am meisten leid tun soll. War vielleicht doch ganz gut, dass ich nicht Kirschenklauen war. 😀

    Gefällt mir

    • Wie meinst du denn das? Ob dir die Besoffenen oder die Retter Leid tun sollen? – Der Bier-Beklaute oder der Bier-Klauer? – Die Trinker an der Bierbar oder der, der die Übersicht behalten muss? – Du stellst mich ja vor schwere Aufgaben.

      Gefällt mir

  6. Zu Ostzeiten hätte ich gesagt: „Ach, die machen einen Brigadeausflug! “ Wie heißt das heute??? Teamdrinking? Gruppensaufen? Oder?
    DAs Strampeln und Trampeln ist wirklich noch der netteste Aspekt daran.

    Gefällt mir

  7. Malen nach Zahlen hatte ich ja auch mal, so in der Art da:
    http://www.arch.uni-karlsruhe.de/dg/beispiele/uedg1/p16/p1622.html
    Getränkescherz liegt natürlich auch vor, bei der Hitze 😀

    Gefällt mir

    • Deinen Getränkescherz habe ich schon kommentiert. Wenn Klein- oder Groß-Anna Malen nach Zahlen macht, kommen aber hübschere Sachen raus als bei dir, obwohl deine sicherlich sinnvoller sind.

      Gefällt mir

  8. Guten Morgen! Moin, Moin!
    Der Witz war oberaffengeil …. muß ich einfach mal so frech formulieren..köstlich *lachlachlach*
    Und deine Geschichte mit den dazugehörigen Bilder – klasse zusammengpasst.
    Wie gut, dass ich noch nie Bier mochte und deshalb nie trinke 😉
    Liebe Morgengrüße von Isis

    Gefällt mir

    • Isis, Isis, das nimmt noch mal ein böses Ende mit dir 🙂 – das Pech anderer Leute ist für dich also oberaffengeil, tsetsetse! – Du weißt ja, hier auf dem Weihnachtsmarkt ist einer rumgeschlichen, der vergiftete Schnapsfläschchen ausgeteilt hat – es muss also nicht immer Bier sein!

      Gefällt mir

  9. So kanns gehen, vergreife dich nie an den Getränken deiner Nachbarn 🙂

    Gefällt mir