Claras Allerleiweltsgedanken

Ergänzung zu Sprichwörtern

16 Kommentare

An den verschiedensten Stellen in Berlin findet man Aufsteller mit klugen Sprüchen, mit denen ich mich durchaus identifizieren kann. Hätte ich in dieser Werbeagentur gearbeitet, könnte zumindest der mit dem „Fackeln und Brennen“ von mir sein. – Ich denke, euch gefallen sie auch!

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

16 Kommentare zu “Ergänzung zu Sprichwörtern

  1. „Keine großen Worte machen aber klare“, das gefällt mir am Besten. Ob es stimmt, dass die Welt „denen“ gehört, das bezweifle ich allerdings ein wenig.

    Gefällt mir

  2. Mir gefällt:

    Man sollte für etwas brennen.
    Es ist schlau, nicht auf ‚klug zu machen‘. (Es könnte ja jemand herausfinden, dass dem nicht so ist).
    Man sollte nicht einknicken, sondern ausbrechen. (Dazu gehört Zivilcoourage und persönlicher Mut.)
    Man sollte neu denken.
    Man sollte keine großen Worte machen, sondern klare (!!!)

    Und das ausgerechnet von diesem Verlag, von dieser Zeitung! *lach*.

    Wenn es doch so wäre, dass denen die Welt gehört, die sich so verhalten! Ich sehe das leider anders. Im Moment gehört die Welt den Großbanken und einigen Finanzmogulen.

    P.S. Ich seh‘ dich, ich seh‘ dich – gespiegelt.

    Gefällt mir

    • Ach April, mit reiner, nüchterner Logik hast du natürlich Recht – aber ein wenig Illusionen muss ich mir auch bewahren. Ich weiß, dass die Welt den Geldsäcken gehört, aber ich werde es nicht ändern, wenn ich nur mit hängendem Kopf deswegen rumlaufen.
      Ich denke, aus all meiner bisherigen Haltung ist rausgekommen, dass ich dieses Haus und seine Presse nicht sonderlich bis gar nicht schätze.
      Und sehen kann ich mich auf den Fotos natürlich auch. Da es in der Passage sehr, sehr voll war, konnte ich mir nicht immer den idealen, clarafreien Standort zum Fotografieren suchen, außerdem wären die Fotos dann zu schräg geworden, wenn ich nicht hätte mit aufs Bild kommen wollen. Bei dem blauen Hammerbild bin ich am deutlichsten zu sehen.
      Nimm doch die Worte „Man sollte keine großen Worte machen, sondern klare“ mal verlagsfrei, sondern einfach ins alltägliche Leben übersetzt. – Und nur so sah ich diese Aussprüche – auf mich und meine Umwelt bezogen.

      Gefällt mir

  3. Die Welt gehört denen, die dafür zahlen!
    Die Werbekampagne ist sicher kreativ, die Zeitung mag ich dennoch nicht.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Der gibt ja ganz, ganz viele Zeitungen und Zeitschriften raus, wohl auch den „Spiegel“ – oder war es der „Stern“? Die große mit den 4 Buchstaben ist noch nieeeeeeeeeeee im Leben von mir käuflich erworben worden – das zeigt meine Liebe zu ihr, sie wurde mir meist in der S-Bahn zur Ansicht „aufgedrängelt“ oder ihre kleinen, hässlichen Schwestern wie „B. Kurier“ oder andere Mord- und Totschlagblätter.
      Doch, dass ich gerade gestern, als ich unterwegs war, diese Ergänzungssprüche fand, fand ich erstens lustig und zweitens fotografierenswert.
      Du bist gerade nicht arbeitend? Und kannst deswegen meine Grüße „an der Tür“ in Empfang nehmen? Kommen per Express von
      Clara

      Gefällt mir

      • Mein Dienst beginnt um 14:00 und ich sitze hier ziemlich fest. Wie ich schon bei silberdistel schrieb, ist der Dienstagvormittag „eigentlich“ mein Putztag. Nun wische ich eine Runde Staub, wecke den Rechner auf, schaue nach, was es Neues gibt, kommentiere (so wie jetzt), husche wieder weg, schnappe mir den Staubsauger…
        Da sage einer, Bloggen wäre kein Stress 😉
        Danke für die Grüße!
        Ich lese jetzt noch zwei Posts, dann wird gewischt (oder auch nicht)

        Gefällt mir

  4. Na die gefallen mir doch seeeeeehr… schade, dass du nicht in facebook bist 😉
    Liebe Grüße
    Isis

    Gefällt mir

    • Aber 100pro bin ich in Facebook, gucke mal nach Clara Himmelhoch, da findest du mich und kannst mich auch freundschaftsanfragen, die Anfrage wird „erhört“ *grins* – ich habe sogar auf Bitte von Eva diese Collage eingestellt, nachdem ich endlich begriffen habe, wie so etwas geht.
      Clara ist lern- und grußfähig *hihihi*

      Gefällt mir

  5. super, sensationell, könnt von mir sein 😉

    bitte, clara, gib’s in facebook, das MUSS ich teilen!!!

    Gefällt mir

  6. oh, moment, da hab ich heut auch was schönes in der jw gelesen : Ist das Spiel mit dem Feuer nur ein Schrei nach Liebe?

    Gefällt mir