Claras Allerleiweltsgedanken

Sprichwörter, die besser zu mir passen

23 Kommentare

Vor einer Woche habe ich 13 Sprichwörter gebracht, mit denen ich mich so gar nicht identifizieren kann.

Jetzt habe ich mal aufs Geradewohl ein paar Verzeichnisse durchkämmt und 13 Stück rausgesucht, wo ich sagen könnte: Ja, so ähnlich läuft es wohl. Ich werde sie nicht alle kommentieren, da ich keine Psychotherapeutenstunde nachahmen möchte.

  1. Jung zu bleiben und alt zu werden ist das höchste Gut. (klappt mit dem Kopf besser als mit dem Rest)
  2. Obwohl sie nicht einmal hundert Jahre alt werden, bereiten sich die Menschen Sorgen für tausend Jahre. (Chinesisches Sprichwort)
  3. Keine Kunst ist es, alt zu werden. Kunst ist, das Alter zu ertragen. (Spanisches Sprichwort)
  4. Ackern und düngen ist besser als beten und singen. (Anonymus)
  5. Manche Menschen sind nur so einsam, weil sie Dämme bauen statt Brücken. (Anonymus)
  6. Fünf Minuten Hilfe sind besser als zehn Minuten Mitleid. (Armenisches Sprichwort)
  7. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom (Indisches Sprichwort) und ich ähnelte schon immer einer Forelle, die stromauf springen
  8. Lust und Liebe zu einem Ding, macht die schwerste Arbeit gering. (Anonymus)
  9. Achte nicht bloß auf das, was andere tun, sondern auch auf das, was sie unterlassen! (Deutsches Sprichwort)
  10. Wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen. (Deutsches Sprichwort)
  11. Wenn der Topf voll ist, läuft er von einem Tropfen über.
  12. Nur wer selber brennt, kann überzeugen.
  13. Wer gar nichts übersehen will, mehrt seine Sorgen.

Und jetzt erfinde ich mir mein ureigenes CLARA-Sprichwort:

Gib deinen Freunden eine Unmenge von Bonuspunkten, die sie verbrauchen können. Gib deinen Nicht-Freunden die Möglichkeit, verlorene Bonuspunkte wiederzufinden oder auch neu anzusammeln.

Toll wäre es, wenn ich das letzte Beispiel verinnerlichen könnte:

Die meisten Probleme lösen sich von alleine. Man darf sie nur nicht dabei stören! (Anonymus)

Beispiel: Mein „Domino-day-Foto

Im Kühlschrank steht eine offene Büchse Radler, die längst nicht mehr schmeckt, weil sie schon viel zu lange offen ist. Ich lege eine Flasche Sekt  in den Kühlschrank, alles kommt ins Rollen, das eine haut das andere um und am Ende wird die Büchse rauskatapultiert. Frenetischer Beifall der Zuschauerin Clara – die erst die Kamera holt, wie sich das für eine anständige Bloggerin gehört – denn zum Küchewischen bleibt immer noch Zeit.

Und das ist jetzt keine erfundene, erstunkene und erlogene Geschichte – nein, sie ist wahr, richtig und aus dem Leben gegriffen, vielmehr aus dem Kühlschrank.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

23 Kommentare zu “Sprichwörter, die besser zu mir passen

  1. Du sagst es – huschhusch muss es gehen und gerade ich kann das „eigenmächtige Lösen der Probleme“ nie abwarten – immer mache ich selber etwas, und leider oft das falsche.
    Ich habe gerade noch eine Ergänzung gepostet, die auch so etwas ähnliches ist. Die gefallen dir sicher auch.
    Mit einem freundlichen Gruß zu dir!

    Gefällt mir

  2. Gesa, war denn das Küchewischen mit Alsterwasser nicht Belohnung genug? *grins* – Die, die ich jetzt noch in einem neuen Post hinterhergeschickt habe, gefallen mir noch so viel besser, nur sind es (noch!!!) keine Sprichwörter, sondern Weisheiten aus dem Palast von A. S*pringer. Kluge Mitarbeiter in seiner Werbeagentur hat er auf jeden Fall.

    Gefällt mir

  3. Bei gewissen Dingen brennst Du ganz schön intensiv!!! Das gilt es beizubehalten, liebe weise Buntlebensfotografin und Gestaltungsfachfrau!
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

    • Deine Wortschöpfungen sind ja immer wieder lesenswert – wie viel mehr, wenn sie mich selbst betreffen. „Buntlebensfotografin“ – ein toller Ausdruck, und über „Gestaltungsfachfrau“ könnte ich vor Freude fast im Viereck springen – wenn mich meine „Ältere-Damen-Würde“ *hihi* nicht daran hindern würde.
      Du hast also geurlaubt und bist von deiner Schwester gut behütet worden.
      Lieben Gruß von mir

      Gefällt mir

  4. Mein Planungszeitraum umfasste früher mal eine größere Zeitspanne. Als ich merkte, wie wenig davon tatsächlich eintraf, habe ich in kleineren Abschnitten geplant. – Und jetzt erscheint es mir bei vielen Sachen sinnlos zu planen, weil „Erstens kommt es anders zweitens als man denkt.“ und „Der Mensch denkt, die Vorsehung, das Schicksal, Gott lenkt / lenken.“
    Liebe Grüße an dich!

    Gefällt mir

  5. Hast du denn auch dran gedacht, nach dem Wischen im Kühli das Licht wieder auszumachen? 🙂

    Gefällt mir

    • Ich habe ein kleines Männlein im Kühlschrank wohnen, dem habe ich Asyl gewährt – der kann essen und trinken, was er will, er muss nur auf das Licht aufpassen. – Solche Aufgaben delegiere ich immer, weil ich selbst nicht immer dran denken würde.

      Gefällt mir

  6. In vielen Sprichwörtern stecken uralte Weisheiten und manche anderen passen einfach nicht. Wie schön, dass man sich aussuchen kann, was einem zusagt und was nicht. Sie bringen jedenfalls oft eine Sache mit sehr wenigen Worten auf den Punkt. Und sie können Leitsätze sein oder trösten oder zum Denken anregen …

    Deine Radlerbüchse führt mich auch zu einer erschreckenden Frage: Bin ich eigentlich eine richtige Bloggerin? Gestern habe ich zwei neue Rezepte ausprobiert, nichts Kompliziertes. Alles war lecker, aber denkst du, ich hätte an ein Foto gedacht? Erst als es zu spät war *g*

    Gefällt mir

    • Deine Frage nach der „richtigen Bloggerin“ stimmt mich sehr nachdenklich – wenn du eifrig übst und uns jetzt jedes aufgetischte Essen, jeden Kochversuch und jeden Eisbecher zeigst – verbrauchst du einige oder mehrere von deinen Bonuspunkten, die du bei mir hast.
      Ich hatte nur gleich den „Domino-Day“ im Kopf, als das so in Zeitlupe vor sich hinkullerte und ich nicht eingreifen konnte, weil ich was in der Hand hatte. Nur deswegen habe ich es fotografiert.
      Und zu deiner Beruhigung: Ich esse auch lieber als dass ich das Essen fotografiere 🙂

      Gefällt mir

  7. „Fünf Minuten Hilfe sind besser als zehn Minuten Mitleid. (Armenisches Sprichwort)“
    Ein Sprichwort, dass ich voll unterstreichen kann.
    Dein ureigenstes „Bonus“-Sprichwort ist von all den angeführten weisen Worten das allerbeste. Clara, sichere dir die Urheberrechte dafür.
    Noch zum Kühlschrank: Wenn du den Boden aufgewischt hast, dann öffne die Flasche Sekt und trinke einen Schluck, damit die Geschichte auch en happy end hat 🙂

    Gefällt mir

    • Ute, du machst mich verlegen – dennoch werde ich es nicht urheberrechtlich schützen lassen. –
      Das Ärgerliche an der ausgeflossenen Radlerdose war erstens, dass das Zeug so klebt, und zweitens, dass es am 14. August passiert ist, wo ich gerade vorher die Küche geputzt und gewienert hatte, da ich Besuch erwartete. – Der Sekt blieb zum nächsten Tag, aber ich habe mir eine neue, vor allem schön kalte und nicht abgestandene Büchse Radler aufgemacht und gleich ausgetrunken. – Neuerdings gibt es das Zeugs nur noch in Büchsen, die ich gar nicht mag, weil die so schnell kaputt gehen und dann im Auto auslaufen.

      Gefällt mir

  8. Mir sagte einmal jemand „Ausbrennen kann nur, wer vorher gbrannt hat“. Darum bemühe ich mich, auf Sparflamme zu köcheln, ein Beinah-Burn-Out war Warnschuss genug.
    Hab einen guten Wochenstart!
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Elvira, und wie die neue Kochkunst sagt, sind Geflügelbraten, die viele Stunden mit schlappen 50 ° dahinbraten, die besten. – Du bist zwar kein Geflügel, aber zurückhalten sollst du dich schon, damit du nicht ausbrennst. – Ab und an mal lichterloh – das ist in Ordnung.
      Mir geht es recht und schlecht gut – wie immer man das auch verstehen mag.
      Lieb grüßt dich Clara

      Gefällt mir

  9. Jung zu bleiben, um alt zu werden – gefällt mir besser.

    Gefällt mir

  10. Guten Morgen, liebe Clara..
    Sprichwörter zu sammeln und sich mit ihnen auseinander zu setzen war schon immer mein Ding. Einige von dir hier werde ich in mein Büchlein schreiben, dass ich vor längerem angelegt habe.
    Das mit den Bonuspunkten ist ein prima Einfall – gleich patentieren lassen..
    LG zu dir…hier hats gerade mächtig gewittert
    Isis

    Gefällt mir

    • Ich kann gar nicht sagen, dass ich Sprichwörter sammle – mir war nur dieses Buch mal wieder in die Hände gekommen. – Jetzt diese hier habe ich wirklich gesucht, nicht in einer fertigen Sammlung einfach nur abgeschrieben.
      Das Leben sieht das mit den Bonuspunkten manchmal anders.
      Trockene, leise Grüße in den Norden schickt Clara

      Gefällt mir