Claras Allerleiweltsgedanken

Urlaubsfamilienerinnerungen – Teil 9

20 Kommentare

Heute ist ein besonderer Tag – zumindest hier in der Berichterstattung. Es hat sich mehr oder weniger zufällig ergeben, dass ich bei meinem Urlaubsgeplaudere jetzt in Bochum gelandet bin, einer Stadt, in der ein Teil der mütterlichen Familie lebt. Da können wir uns gleich alle zusammen hinsetzen und feiern. Wer Bescheid weiß, weiß Bescheid – und das reicht aus. Die schönen Blumen aus Onkels Garten  gibt es im Fotoblog.

Hier gibt es ein paar andere Sachen aus Bochum:

Erst mal ein paar Eindrücke aus dem Westpark, in dem auch die Jahrhunderthalle steht. Dort war früher nur Industrie – heute sind da Industriereste, aber viel Freizeitaktivitäten.

Die Brücke im Westpark verbindet Natur mit moderner und alter Technik

Es gibt auch noch andere, sehr moderne Kunst, aber da muss man etwas Phantasie haben, um sie zu entdecken.

Geschmückt mit einer Dahlie aus A. Garten – ist auf jeden Fall die Blume ein Kunstwerk der Natur, wenn schon nicht die Fahrradständer

Hier in dieser bayrischen Kneipe gibt es nicht nur ein wohlschmeckendes Eisbein, sondern auch viel bayrisches Löwenequipment – und eine Uhr, die rückwärts geht.

Und jetzt hänge ich mich bald an mein hochmodernes Telefon, um … ja eben, um …

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

20 Kommentare zu “Urlaubsfamilienerinnerungen – Teil 9

  1. Das kommt dir nur so vor, weil die Perspektive verändert ist, wenn man es aufnimmt und nur einen Ausschnitt verwendet.

    Gefällt mir

  2. Ich dachte immer, Deine bevorzugte Farbe ist Lila und nicht Rosarot 😉
    In Bochum war ich letztes Jahr mal beruflich. Alles was ich von dieser Stadt gesehen habe, sah ziemlich trostlos aus, selbst das Gebäude des Starlight Express ist inzwischen ziemlich abgenutzt. (Die Show selber ist aber nach wie vor toll)
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • Jetzt sind die vielen Zeilen an dich wieder weg – dieser Extrakasten (den hat ja Blogspot nicht) ist ziemlich empfindlich – eine falsche Mausbewegung und man kann alles noch einmal schreiben.
      Man muss sich ja nicht immer 100 %ig treu bleiben, 98 % reichen – und mit Lila ging das nicht so schön.
      Lieben Gruß zu dir von Clara

      Gefällt mir

  3. Bochum kenne ich überhaupt nicht. Interessante Impressionen zeigst du uns. Diese Industrieparks, also die Kombination aus alten Industriewerken und Natur finde ich sehr gut.

    Gefällt mir

  4. Daaaaaaaaaaaaaaanke, keiner hatte es bisher erwähnt – und ich fand das soooo soooo schön. Ich lag fast auf der Erde, um die zu fotografieren – und meine Verwandtschaft hat sich irritiert angeguckt und dachten, bei mir fängt es jetzt an.
    Da muss erst moni, die Kennerin, kommen!
    Lieben Gruß von mir

    Gefällt mir

  5. Du sagst es: Schön ja, aber nicht soooooo schön, nicht so suuuuuuuuuuper schön, eben nur schön.

    Gefällt mir

  6. Manchmal frag ich mich aber schon, WOVON man sich in der mannigfaltigen Naherholung überhaupt erholen soll?Wahrscheinlich vom Industriebrache zu Industriebrache Gehüpfe. Der Clement’sche Deindustrialisierungswahn wirkt jetzt erst so richtig. Aber langsam merken es die EU- Freaks auch: Europa als Dienstleistungsparadies ohne reale Arbeit ist was für Bekloppte in London.

    Gefällt mir

    • Vielleicht ist es für die ‚lieben Mütter‘ gedacht, die ihre Kinder zu Haus erziehen – die gehen dann immer in den Park. – Wenn die Beschäftigungslosigkeit so weiter geht, muss man sich wirklich bald von dem Stress erholen, dass man keine Arbeit hat und findet.

      Gefällt mir

  7. Ich finde die Brücke im Westpark schön. Liebe Clara, wen rufst du an? Ich muss auch mal wieder mit dir schwatzen, wenn ich wieder zu Hause bin.
    Einen lieben Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Ich habe sie – meine Geburtstagstochter – noch nicht erreicht. Früh wollte ich sie nicht wecken, weil ich schon 8.45 aus dem Haus musste. Und vor einer Stunde kam ich erst zurück – und jetzt ist sie weg.
      WE bin ich in Görlitz, altes Leben auffrischen oder zumindest, sich daran erinnern.
      Mit liebem Gruß von mir

      Gefällt mir

  8. Danke für die tollen Bilder von Bochum. 🙂
    Der Westpark sah vor 20 Jahren aber noch ganz anders aus,
    aber so gefällt er mir viel besser.
    Da kommt Sehnsucht nach zuhause bei mir auf.

    Lieben Gruß Lidora

    Gefällt mir

    • Das glaube ich dir ungeprüft, dass es vor 20 Jahren noch anders aussah. Wahrscheinlich wusste man nicht gleich und sofort, was man mit diesen Industrieresten anfangen sollte.
      Ich habe dir auf deinem Blog was hinterlassen – aber verkleidet!
      Lieben Gruß von Clara

      Gefällt mir

  9. Bochum kenn ich ein klein wenig. Läuft dort nicht auch der Starlight Express?! Den hab ich …. genossen ;). LG Isis

    Gefällt mir

  10. Die Westpark Brücke sieht super interessant aus. Tolle Perspektive!

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Petra, du bist ja wirklich eine ganz, ganz treue Seele – dafür meinen herzlichen Dank.
      Mir wurde die Brücke als „Konkurrenz“ zu der in Oberhausen angekündigt. Das ist sie nicht, aber mir hat sie dennoch sehr gut gefallen.
      Lieben Gruß aus Berlin von Clara

      Gefällt mir