Claras Allerleiweltsgedanken

Brandenburg erkunden – Babelsberg ist eine S-Bahnfahrt wert

8 Kommentare

Heute gibt es hier kein einziges Foto, wer Fotos vom Schloss, vom Rathaus, von Licht- und Schattenspielen, von Schlosstürmen und von einer „Kanzel“ sehen will, die am Gemäuer klebt, oder so sehen möchte, der muss jetzt
auf den Link zum Fotoblog klicken.

Dieser „Beiort“ von Potsdam, direkt neben Griebnitzsee gelegen, ist wirklich einen Ausflug wert – ob von nahe dran wie für die Berliner – oder von weiter weg.

Griebnitzsee und die Eigenheiten seiner Anwohner wird mich noch im nächsten Post beschäftigen.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

8 Kommentare zu “Brandenburg erkunden – Babelsberg ist eine S-Bahnfahrt wert

  1. :)…und Schwupps..Bilder gucken

    Gefällt mir

  2. Hier kennt sich mein Hund bestens aus. Und die Leute, die hier wohnen, sind Böhmischen Ursprungs.

    Gefällt mir

  3. Na, dann gehe ich doch gleich mal schauen 🙂

    Gefällt mir

  4. Deine Fotos sind sehenswert, liebe Clara. (Und auf die Griebnitzsee-Geschichte freue ich mich.)
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Gudrun, lebtest du in einem der gemeinten Häuser in Griebnitzsee, wärst du auf diese Geschichte bestimmt nicht gespannt – denn sie kommen nicht gut weg, diese „Separatisten“.
      Gruß zu dir

      Gefällt mir