Claras Allerleiweltsgedanken

WordPress-Marathon (9) – Thema Fotografie

4 Kommentare

4.00 Uhr: 2/3 geschafft und jetzt zum Thema Fotografie …

… möchte ich zuerst noch einmal auf meinen Fotoblog verweisen und habe dazu zwei Posts aus dem Projekt „Brunnen, Skulpturen und Me(h)er“ ausgesucht.

Einmal Skulpturen – teilweise vom Potsdamer Platz

Brunnen in den Gärten der Welt – auch Marzahner Garten genannt. WordPress hat seit einiger Zeit diese wunderschöne Galeriefunktion, so dass ich kaum noch Photo-Scape-Montagen mache.

Unbedingte Voraussetzungen für aussagekräftige Fotos sind nach meiner Meinung:

  • ein gutes Auge, um ein interessantes Motiv zu entdecken
  • ein Fotoapparat, der nicht der teuerste sein muss
  • eine hohe Bildauflösung kann das fehlende Zoom ersetzen, denn dann holt der Computer in der Ausschnittbearbeitung das raus, was man eigentlich zeigen wollte
  • ein wenig Zeit, um Bilder anschließend zu bearbeiten, wenn sie zu dunkel, zu hell oder zu kontrastarm sind, wenn sie zu viel überflüssige Informationen enthalten, schneide ich diese entweder weg oder „entschärfe“ sie, also mache sie unscharf
  • ein wenig Phantasie, um dem Foto auch den treffenden Namen zu geben.

Habe ich wichtige Dinge vergessen? Ernte ich Widerspruch oder Zustimmung?

Dieser Marathon wurde von Dreams of Shadow initiiert

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

4 Kommentare zu “WordPress-Marathon (9) – Thema Fotografie

  1. Letzten Sommer war ich in Berlin und auch öfter am Potsdamer Platz, aber diese Skultpuren habe ich nicht gesehen. Auch habe ich die Gärten der Welt besucht und war nicht nur von den vielen schönen Brunnen begeistert.
    Liebe Grüße Rosi

    Gefällt mir

    • Rosi, die verworrene Skulptur steht vor der Spielbank und die anderen ein Stück daneben in dem „Teich“. –
      Die Gärten der Welt sind wirklich eines der schönsten innerstädtischen Ausflugsziele.
      Liebe Grüße von Clara

      Gefällt mir

  2. Zustimmung von mir! Ich kenne mich da nicht so gut aus wie Du, ich mache Fotos mit meinem „lyrischen Ich“- also rein emotional, das Technische lasse ich außer Acht. All das ist in Ordnung, jeder nach seiner Fasson…oder so.
    Mein Gedichtich grüßt…

    Gefällt mir

    • Hallo, du treues Gedicht-Ich, wie du schon sagst, jeder nach seiner Fasson.
      Ich bin inzwischen um ursprünglichen Textbloggen doch ganz schön fotolastig geworden, denn es machte mir im Laufe der Zeit immer mehr Spaß. Nicht diese absolut perfekte Mikro- oder Makrofotografie ist die meine, sondern doch mehr das rustikalere, vor allem humorvollere, weil ich immer wieder denke, das Leben ist traurig genug – für viele jedenfalls.

      Gefällt mir