Claras Allerleiweltsgedanken

Alle wollen nur mein Bestes …

45 Kommentare

alle wollen mein Geld!

Bis zu einem gewissen Maße ist dieses Wünschen und Wollen natürlich berechtigt, denn wir leben in einer Tauschgesellschaft:

Ware oder Dienstleistung gegen Geld.

Für das, was wir aus der Steckdose beziehen, müssen wir jährlich immer mehr bezahlen – doch was sich mein Stromanbieter F*l*e*xstrom geleistet hat, schlägt dem Fass den Boden mitten ins Gesicht – oder ist frech und unverschämt hoch drei – dem konnte ich nur die Zunge rausstrecken und mich wehren, bis sie nachgaben.

2712 Clara EnergieWas war abgelaufen? – Zwei Jahre war ich bei diesem Anbieter, um im zweiten Jahr auf den Bonus zurückgreifen zu können. Es gab jeweils eine komplette Vorauszahlung für das ganze Jahr – so dass der Anbieter schon eifrig mit meinem Geld arbeiten konnte, als sie noch keine einzige kWh geliefert hatten.

Das erste Vertragsjahr war am 30.9.11 beendet. Pflichtgemäß meldete ich den Zählerstand. – Anfang Januar mahnte ich eine Rechnung ein – die Differenz von 23,00 € überwies ich sofort auf ihr Konto.

Im zweiten Jahr war ein anderer Tarif angesagt – also 2000 kWh „gekauft“ und bezahlt, im Voraus.

Dieses Mal schon im November die Schlussrechnung angemahnt, weil mein Zählerstand meldete, dass ich 600 kWh weniger verbraucht hatte und demnach eine kräftige Auszahlung zu erwarten hatte.

F*l*e*xstrom allerdings sah das anders, vollkommen anders – unkonventionell anders.

Ich bekam eine Mail, dass die Rechnung (die ich m.M. noch gar nicht bekommen hatte) korrigiert werden musste. Ein genauerer Blick zeigte mir: Sie veränderten die Erstjahresrechnung und korrigierten die Zählerstände – die Nachzahlungssumme blieb gleich.

Dadurch hatte ich jetzt für die Zweitjahresrechnung einen geänderten Anfangszählerstand, so dass ich nur 200 kWh als Plus hatte, und nicht 600. Darauf muss man erst einmal kommen.

Was ich ebenfalls „witzig“ fand, dass ich bei jeder Korrektur eine neue Rechnungsnummer bekam – die alte wurde nicht unter der vergebenen Nummer korrigiert, sondern einfach eine neue ausgestellt.

Ich kopierte den Überweisungsschein für die erste Rechnung und monierte die zweite. – Nach Androhung mit der Schlichtungsstelle funktionierte die Korrektur auch.

Ich bekomme statt 23,00 € immerhin 125,00 €  – habe es aber noch nicht auf dem Konto.

Nun sage noch einer, man soll sich nicht wehren – nur lästig und zeitaufwändig ist es eben.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

45 Kommentare zu “Alle wollen nur mein Bestes …

  1. Tolles passendes Foto zum Thema.

    Und ich bewundere dich das du solche Ausdauer hast
    bzw dir das nicht gefallen lässt. Es lohnt sich ja wie man sieht.

    Und wie schön das ihr den Umzug gut geschafft habt.

    Liebe Grüsse und nochmals komm gut ins Neue Jahr.

    Elke

    Gefällt mir

    • Elke, ich glaube, ich kann sehr hartnäckig sein, wenn ich im Recht bin oder übers Ohr gehauen werden soll.
      Das neue Zimmer ist dadurch, dass es kleiner ist, in gewisser Weise auch gemütlicher. Ich denke, es wird ihr gefallen – wenn sie es überhaupt richtig wahrnehmen wird.
      Am 1. zeige ich Fotos von ihrem neuen Zuhause.
      Lass dich ganz lieb grüßen von Clara

      Gefällt mir

  2. Und was ist nun mit deinem Bonus? Ist der mit drin in der Rechnerei?
    Flexstrom hatte mich auch mal auf der Werbeliste, aber ich wollte die nicht. Ahnungen hatte ich nicht, aber ganz froh bin ich doch, dass es so ist, wie es ist.
    Liebe Clara, ich schick dir mal Kampfesgrüße. Es hat sich doch gelohnt, aufmüpfig zu sein.

    Gefällt mir

    • Gudrun, es lohnt sich immer, aufmüpfig zu sein. – Heute schrieben sie mir: „Wie vereinbart, überweisen wir Ihnen in den nächsten Wochen ihr Geld“. – Da habe ich sofort reklamiert, denn die Zeit bei ihnen war am 30.9. zu Ende, also vor drei Monaten. – Hätte ich nicht nach der Rechnung verlangt, wüsste ich jetzt noch immer nicht, wie viel ich zurück bekomme. – Ausgesprochene Saubatzis, anders kann ich es nicht sagen.

      Gefällt mir

    • Pardon, ja der Bonus ist verrechnet.

      Gefällt mir

  3. Clara – da trifft dich ja fast der Stromschlag 😯 .
    Ich wünsche dir heute einen stressarmen Umzugstag.

    Mit lieben Grüßen
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Hurra, hurra, es ist geschafft, das neue Zimmer sieht richtig schnuckelig aus. Der Oberpfleger hat sich noch zwei Idiotien geleistet. Ich schenke der Station den Fernseher, da meine Mutter keinen mehr braucht, und er: „Hoffentlich geht er noch, ich habe den seit Ewigkeiten nicht mehr in Betrieb gesehen.“ Und dann hatte er Angst, dass meine Mutter die letzten 3 Tage nackt rumlaufen müsste.
      Bei dir muss man ganz schön aufpassen, wie du gerade aktuell wieder ausschaust.
      Geschaffte Grüße kommen von Clara

      Gefällt mir

  4. Das Bild ist genial montiert. Fast bräuchte man keinen Text dazu – diese Gauner, die!

    Gefällt mir

  5. Vorauszahlungen für so einen langen Zeitraum sind nicht ungefährlich, Freunde von uns haben das beim Gas gemacht. Der Anbieter ging pleite…..
    Wir zahlen monatliche Abschlagszahlungen bei einem Vertrag über 2 Jahre und das 11 x je Jahr. Im 12. Monat wird dann die Differenz beglichen. Preislich ist das nicht die günstigste Lösung, liegt aber im unteren Mittelfeld.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • Vierteljährliche Vorauszahlungen sind für mich ein kalkulierbares Risiko. Beim Auto mache ich es schon seit Jahren so – aber Versicherungen gehen wohl auch nicht so schnell pleite.
      Na gut, die zwei Jahre habe ich überstanden – jetzt noch die „Restkohle“ einfahren und dann kann ich mich davon „betrinken“.
      Mit Gruß von Clara

      Gefällt mir

  6. Au weia..ich mag gar nicht an unsere Stromrechnung denken. Allerdings zahlen wir immer Abschläge, monatl. Wir sind froh, dass Sohn Nr.2 einen Job hat ab dem 1.Januar und er mitzahlen kann. Man muß ganz schön gucken, dass der Strom nicht unnützerweise fließt und staunt, wie frech man behandelt wird.
    Mitfühlende Abendgrüße von Isis

    Gefällt mir

    • Clara geht jetzt, eingehüllt in deine mitfühlenden Abendgrüße, ins Bett. Morgen muss ich zeitig raus, denn ich will schon um 9.00 Uhr bei meiner Mutter sein, um mit meinem Sohn den Umzug zu wuppen.
      Müde Grüße zu dir von Clara

      Gefällt mir

  7. Dann hat sich das Kämpfen wenigstens gelohnt … aber andererseits traurig, dass man um sein Recht so kämpfen muss. Eigentlich sollte Korrektheit bei der Stromabrechnung selbstverständlich sein. Das spricht nicht für diese Firma. Möglicherweise machen sie das absichtlich und rechnen damit, dass der ein oder andere zahlt, ohne sich die Mühe zu machen, zu überprüfen oder sich zu wehren.

    Gefällt mir

    • Franka, wenn eine Firma sich im Januar eine Rechnung ausgleichen lässt, dann ist diese für mich abgeschlossen. – Wenn dann diese Firma diese gleiche Rechnung nach über einem Jahr ändert, dann kann das nur eine absichtliche Manipulation sein und das spricht so ganz und überhaupt nicht für dieses Unternehmen. – Mal sehen, was ich mache, wenn ich mein Geld habe – auf jeden Fall die Unkenntlichmachung entfernen, damit sie unter ihrem Namen bei Suchmaschinen gefunden werden können.

      Gefällt mir

  8. Hihihi…da ist aber mal EINE elektrisiert! Zu recht meine Liebe, zu recht!
    Herzlich grüßt dich die Emily

    Gefällt mir

  9. Richtig so, liebe Clara! Lass Dich nicht über den Tisch ziehen. Wieviel Diskont/Skonto bekommst Du denn eigentlich für eine 12 monatige Vorauszahlung?

    Gefällt mir

    • Vallartina, natürlich bekomme ich weder Skonto noch Diskont – aber die Preise sind schon billiger als bei anderen Stromanbietern – wenn sie nicht pleite gehen.
      Ich glaube, wenn die nicht so dreist die erste Jahresrechnung geändert hätten, wäre es mir nicht so schnell aufgefallen. Obwohl, ich hätte natürlich die Zählerend- und -anfangsstände verglichen und dann gemerkt, dass sie manipuliert haben.
      Was sagt der Volksmund zu solchen Leuten: Schweinebacken!

      Gefällt mir

  10. Lästig und zeitaufwändig ist genau das, was kein Mensch braucht. Ich denke mal, darauf pokern sie einfach frech. Die meisten werden es sich schon gefallen lassen. Schickane, sonst nix.

    Schön, dass Du dennoch (Geduld und dadurch) Erfolg hattest. Das gönne ich Dir! ;o)

    Gefällt mir

    • Liebe Tina, richtig Erfolg habe ich erst, wenn alles auf meinem Konto ist. Morgen habe ich keine Zeit, zu der Schlichtungsstelle zu rennen – aber ich würde das gleich im neuen Jahr machen, wenn ich das Geld bis dahin immer noch nicht habe.

      Gefällt mir

  11. Gut, dass du dich gewehrt hast, Clara. Da bin ich mal gespannt bei meinem Anbieter. Den Zählerstand habe ich durchgegeben. Allerdings zahle ich vierteljährlich im Voraus, das ist vertraglich abgesichert.

    Gefällt mir

    • Soeben gerade habe ich noch einmal eine Mahn-Mail im Kontaktbereich des Anbieters abgesetzt. Aber ich glaube, die Mitarbeiter dort sind hart gesotten und Kummer gewöhnt. – Wie viele kWh verbrauchst du denn so – du bist ja auch ein Einpersonenhaushalt. Ich hatte mal vor langer Zeit ca. 2.200 – aber dann alles umgestellt und erneuert – und jetzt komme ich mit ca. 1.600 aus.

      Gefällt mir

      • 2011: 1126 kWh (incl. Dinkelschnittenmanufakturerei)

        Gefällt mir

        • Und ich dachte, ich sei mit meinen 1.600 schon sparsam. – Bei mir liegt das bestimmt daran, dass ich am hellen Tage schlafe und in der dunklen Nacht arbeite und am Computer sitze. – 1.100 erscheint mir astronomisch niedrig – dazu laufen Spüler, Waschmaschine und Computer zu lange und oft.

          Gefällt mir

          • Hauptverschwendungsquelle ist i.d.R. aber das 5l Wassergerät im Dauerbetrieb. Das brauche ich nur 2x pro Monat, sonst wird in der Mikrowelle erhitzt.
            Und Kochwasser wird nicht ungenutzt einfach weggegossen!

            Gefällt mir

          • Da ich einen Geschirrspüler habe, nutzt mir Kochwasser nichts – das wird übrigens mit Gas erhitzt. Einen Boiler habe ich auch nicht – wo, zum Teufel, verbrauche ich dann meine Kilowattstunden – alle kann ja der Tiefkühlschrank auch nicht schlucken, obwohl er und sein kleiner Bruder keine gute Effizienzklasse sind, da schon 12 Jahre alt.

            Gefällt mir

          • Gas als Etagenheizung? Dann wäre es die Pumpe, die hatte ich früher mal und zog jährlich locker 200 kWh.
            Ansonsten spart nur ein neuer Kühlschrank wirklich, der Herd ist ja max 20 Min.am Tag an. Mein alter Kühlschrank war 22, der neue hat sich in 3 Jahren nun fast selbst finanziert.

            Gefällt mir

          • Nein, nicht als Etagenheizung, nur zum Kochen, sonst Fernwärme. – Ich habe das mal bei den Kühlschränken ausgerechnet – die hätten sich tatsächlich nach ca. 3 Jahren amortisiert, aber da sie erst 12 sind, habe ich bisher davon Abstand genommen.

            Gefällt mir

      • Ich brauche so ca. 1800 im Jahr, das kommt wohl auch in diesem Jahr wieder hin.

        Gefällt mir

  12. Hui, vom Fluxistrom hörte ich noch neulich, dass die einige Lieferanten nicht bezahlen können…bei Insolvenz ist die Jaahresprämie aber so was von weg, das mache ich nie.
    Suche aber einen neuen Anbieter, Rheinenergie will statt 27 nun 32€/Monat. Iss nich!
    Und obwohl im Vergleichsportal die Drückerkolonnen auch so benannt werden, rennen da noch Leute hin, die lesen nur 100€ billiger, aber nicht: Nur 3 Mon. Preisgarantie. Bei 24 Monaten Laufzeit.

    Gefällt mir

  13. da hast Du wohl Recht liebe Clara… und ich muss zu meiner Schande gestehen, wahrscheinlich wäre es mir noch nicht mal aufgefallen, weil ich doch immer recht oberflächlich auf solche Sachen schauen… ich sollte mich bessern… wünsche Dir schöne Tage zwischen den Jahren!

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Gesa, für die guten Wünsche. – In dieser Beziehung – Betriebskostenabrechnung und anderes, habe ich jahrelange Überprüfungserfahrung und auch -ahnung. – Der Umzug meiner Mutter geht in den Endspurt. Viel ist es ja nicht, aber einige Termine wollen nicht so richtig klappen.
      Alles Liebe, alles Gute zu euch beiden wünscht
      Clara

      Gefällt mir