Claras Allerleiweltsgedanken

Wind(l)ige Testerfahrungen

36 Kommentare

Fazit vorneweg: Altwerden ist nichts für Feiglinge!!! Aber so ist es wohl, wenn es heißt: „Alte Leute werden wie Kinder – ohne Zähne, ohne Haare, ohne Können und mit Windeln“  und dann macht auch der Bibelspruch Sinn:  „Lasset die Kindlein zu mir kommen, denn ihrer ist das Himmelreich“

Im Zeichen von Norovirus, Diarrhoe (oder wie sich Dünnschiss nun mal vornehm schreibt) oder einfach wegen altersmäßig beginnender Inkontinenz beim Niesen oder Husten wollte ich mal diese Dinger, die ich im Schweiße meines Angesichtes erkämpft hatte (siehe gestriger Post), ausprobieren.

Eine (böse) Ahnung sagte mir, dass ich das nicht zu einer Zeit machen sollte, wo ich von Montezumas Rache verfolgt werde, sondern einfach mal so. Und Recht hatte ich:

3012 Windelfoto beschriftet

Ich mich also in so ein Riesending hineingequält und alles dicht gemacht, was dicht zu machen ging.  Ich habe bei dem Foto absichtlich meine Füße draufgestellt, damit ihr die Größenverhältnisse besser abschätzen könnt – außerdem ist die Größe für den Popo der Versorgten sicher noch zu klein.

Und dann unter größter Aufmerksamkeit Test begonnen: Morgenurin, ungebremst, „volle Kanne oder satter Strahl“ – wie es so schön im Umgangston heißt.

3012 Windelfoto nass

Ergebnis: Der Schlüppi und die darüber befindliche Freizeithose landeten sofort und gleich und nass in der Waschmaschine, ich stieg – unterhalb der Windel nass – sofort unter die Dusche und meine positiven Erfahrungen mit solchen Hilfsmitteln sackten in den Keller.

3012 Windelfotonicht so doll

Meine Gedanken: „Vielleicht hätte ich im Liegen urinieren müssen, nicht im Stehen – da wäre mehr von dem hinteren dicken Teil aufgefangen worden. Aber das könnte ich nur mit wasserdichter Unterlage testen. – (Nachtrag: Diesen Test bestand die Windel und somit auch der Hersteller)

Mein Wunsch für euch: Kommt trocken ins neue Jahr – nur in diesem Sinne „trocken“ – oder auch mit trockenem Sekt.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

36 Kommentare zu “Wind(l)ige Testerfahrungen

  1. Probier mal, vielleicht kannst das Teil auch als Eierkocher verwenden!

    Gefällt mir

  2. Als endlich der Name raus war, brüllte es und schrie: Das hat dir der Teufel gesagt!!!!
    Höhö. So eine Idee erst mal zu haben- es in die Tat umzusetzen, sich schön fein zu duschen….wow!! Du lässt aber auch nichts aus….
    Ich glaube, mein Traumstück letzte Nacht von den tanzenden Greisen, die dabei eine Herbstzeitlose speisen, kam aus dieser Richtung- hatte Deinen tollen Test mit äußerst staunend aufgerissenen Augen und Sinnen in der Nacht noch gelesen!
    Herzlich-
    Sonja

    Gefällt mir

    • Sonja, mir hat mal ein Zahnarzt gesagt, dass sich Leute in jüngeren Jahren weitaus schneller und besser an Zahnersatz gewöhnen als später die Alten. – Und ich habe euch allen jetzt diese Kurzzeit-WickelWindel-Erfahrung voraus. – Schade, dass meine Mutter so gar keinen Sinn mehr hat für die Eskapaden ihrer Tochter, sonst hätte sie zumindest geschmunzelt. – Im Krankenhaus hat sie bis zuletzt die Anwesenheit einer Windel(hose) geleugnet.
      Sonja, womit komme ich bloß heute in deine Träume?????
      Lustige Grüße von mir

      Gefällt mir

  3. Ein Original-Clara würde ich meinen! Ich finde es klasse, dass du dich auf den Test selbst eingelassen hast. Hut ab, meine Liebe.
    Komm‘ gut rüber ins neue Jahr und bleib lange lange gesund, ja?!
    Abendliche Grüße für dich, Emily

    Gefällt mir

    • Du könntest Recht haben: Das ist wirklich ein Original-Clara-Post, er hat mir schon beim fotografieren, bemalen der Windel und beim Schreiben einen diebischen Spaß gemacht. –
      Beste Jahreswechselgrüße zu dir von
      Clara

      Gefällt mir

  4. Liebe Clara,
    ich ziehe sämtliche Hüte vor Dir: Du scheust keinen Selbsttest und schreckst vor keinem Vergleich und keiner detaillierten Beschreibung zurück.
    Ich meine das wirklich ersthaft, denk doch nur mal an die himmelschreiende ob-Reklame, bei der seit Jahren immer wieder alle Frauen aufschreien, „unsere Menstruation besteht NICHT aus ein paar zauberhaft himmelblauen, wohlgeformten Tröpfchen“.

    Ich habe gelesen, welche Kämpfe Du bestehen musst und lese voller Respekt, wie Du sie meisterst. Einfach toll!!! Ich bewundere Deine Kraft und Deinen (Überlebens)Mut!

    So, das musste ich einfach mal loswerden. ♥♥♥

    Solltest Du Dich mit dem Gedanken tragen, eine „Stiftung Clara-Test“ zu gründen, meine Mitgliedschaft ist Dir 100%ig sicher! Da weiß ich doch, dass alles real und echt und ohne „$/€ Gleitfilm“ beurteilt wird.

    Liebe Clara, ich wünsche Dir einen ruhigen, fröhlich-entspannten Jahresausklang und komm gut in ein hoffentlich gesundes, erfolg-und erlebnisreiches neues Jahr 2013!
    Herzliche Grüße ♥ moni

    Gefällt mir

    • Ach moni, deine drei Herzen nehme ich doch gern an – ich glaube, ich bin wirklich eine Kämpfernatur und kann einige Sachen gut regeln. Den Rest kriege ich jetzt auch noch hin. – Soeben ist mir eine Verwendungsmöglichkeit für den beinahe vergessenen Schrank eingefallen. Ich werde ihn anrauen, grundieren, blau lackieren und mit einem schönen Motiv bekleben. Und dann wird er ein Vielzweckschrank.
      Ich glaube, ich könnte wirklich keine Leute betrügen – und wenn ich Produkte testen würde, wäre ich auch unbestechlich.
      Danke für die Jahreswechselgrüße – bei dir möge es auch so fröhlich bunt mit deinen schönen Fotos weitergehen, denn du hast wirklich ein gutes Auge für Motive und einen tollen Humor für Titel.
      Mit liebem Gruß von Clara

      Gefällt mir

  5. Ich war da, liebe CC aber im Moment fehlen mir für alles die Worte.

    Gefällt mir

    • Du scheinst ja z.Z. in einem richtigen Tiefloch oder Lochtief oder Sch…loch zu stecken. Aber auch die gehen erfahrungsgemäß meist vorbei – vielleicht darfst du dir nicht immer den Kummer der ganzen Welt so zu Herzen nehmen.

      Gefällt mir

  6. Ich denke, die Mehrzahl der Menschen verdrängt dieses Thema. Aber einen Selbsttest würde ich vermutlich trotzdem nicht machen. Vielleicht gibt es ja bis es soweit ist bessere Exemplare.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

    • Ich fühle mich dem Projekt „Jugend forscht“ *grins* verpflichtet und habe es ausprobiert – schon diese Geschichte im Hinterkopf. Und wäre alles glatt und trocken abgelaufen, hätte es ja keine lustige Geschichte ergeben.
      Mit fast schon Jahresendgrüßen von Clara

      Gefällt mir

  7. Hast Du das Konzept schon mal ’nem Sender angeboten? Nicht? Zu spääääät! 🙂 Die Kandidatensuche läuft. Titel: Die total beknackte Kacki- Show. Machste die Moderation?

    Gefällt mir

  8. Das ist ja noch einmal etwas zum Jahresabschluss :-). Ich wünsche Dir morgen einen schönen Tag und einen guten Rutsch ins Neue Jahr (auf dem wahrscheinlich in Berlin nicht vorhandenen Schnee?!) ganz liebe Grüße von der Insel

    Gefällt mir

  9. Ach, Clara, was Du so alles machst im Namen der Hygienewissensschaft. Irgendetwas muss nei den Windeln für erwachsene Menschen anders konzipiert sein als bei Kindern. Ich habe das ja nun seit über drei Jahren hautnah erlebt: meine Enkel sind ganz normal aktive Baby und Kleinkinder und die Windeln sind dicht!
    Liebe Clara, ich wünsche Dir ein schönes und gesundes neue Jahr! Bleibe gesund und erhalte Dir Deinen Humor.
    Herzliche Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Elvira, so wird es sein: „Nichts geht über P*a*m*p*e*r*s“ – aber wahrscheinlich ist es entschieden einfacher, so ein kleines, knuddeliges, süßes Babybeinchen wasserdicht zu machen als …
      Vielleicht habe ich auch nur was falsch gemacht, aber noch mal will ich die nicht testen – die nächste wird bei Norovirus oder ähnlichem Sch… angewendet.
      Elvira, ich grüße dich belustigt zurück

      Gefällt mir

  10. *breit grins* 😆 , aber für die, die solche Dinger brauchen, finde ich das ganz furchtbar.
    Eigentlich sollte man bei Inkontinenz auch dement sein, um das alles am besten gar nicht mitzukriegen.

    Liebe Clara, rutsche gut ins neue Jahr, unfallfrei und guter Dinge.
    Einen lieben Gruß
    von Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Anna-Lena, ich glaube, bei alten Leuten geht kaum etwas daneben, denn die sammeln nicht die ganze Nacht über an, sondern lassen auch nachts fließen.
      Du schreibst „Eigentlich sollte man bei Inkontinenz auch dement sein, um das alles am besten gar nicht mitzukriegen.“ und gebe dir – zumindest auf mich bezogen – vollkommen recht. Ich würde das nicht ertragen wollen.
      Mit der Rutscherei wird es dieses Jahr sehr gebremst.
      Ganz herzliche Grüße von Clara

      Gefällt mir

  11. So etwas kann einfach nur dir einfallen. Clara du bist „einmalig“ 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

    • Danke, und wie du heute gegen 10.00 Uhr feststellen konntest, bin ich auch in anderer Richtung „einmalig“ – denn ich war 100%ig die einzige Gratulantin, die dir heute zum Geburtstag gratuliert hat. Mein Handy zeigte mir: „Ute Geburtstag“ – Obwohl ich bei klarem Verstand hätte wissen müssen, dass Ute Löwin ist wie ich, rief ich (gegen besseres Wissen“ dennoch an und sorgte für Heiterkeit. – Die richtige habe ich dann auch noch angerufen.

      Gefällt mir

  12. Ich weiß nicht, ob ich jetzt lachen soll … doch ja, zuerst – und dann doch wieder nicht. Du machst ja Sachen/Tests *g*
    LG, Franka

    Gefällt mir

    • Tja, Franka, so ist frau der Zeit immer einen Schritt voraus. – Doch, du solltest lachen und dann diesen leicht melancholischen Gedanken, der natürlich dahinter steckt, genießen, denn es wäre mit deiner Mutter nicht unbedingt einfacher geworden.
      Mit Gruß von Clara

      Gefällt mir

  13. *prust* Stiftung Claratest voll in Aktion. Herrlich. Da kann sich das Original echt noch was angucken.
    Ich hab jetzt ja so (noch) nicht die Windelerfahrung. Aber kann es sein, dass es die in verschiedenen Saugstärken gibt? So von „gelegentlich mal ein Tropfen“ bis „Vollstrahl“? Ach nee, gibt es ja für die kleinen Hosenscheißerchen auch nicht. Da geht es nur nach Gewicht. Des Trägers, nicht des Inhaltes.

    Gefällt mir

    • tonari, ich freue mich so, dass ich zur „Stiftung Claratest“ aufgestiegen bin – und dass ich so viele so wunderbar lustige Kommentare hier lesen kann – da hat sich doch das nass werden gelohnt, aber voll. – Falls es dich beruhigt: Ich möchte noch viele Jahre auf die Vollwindelerfahrung verzichten, so ein kleines Dingelchen von wegen „gelegentlich mal ein Tropfen“ muss ausreichen – die anderen sponsere ich notfalls dem Heim, die können die haben.
      Dein letzter Satz war schlicht und ergreifend der Brüller: „Des Trägers, nicht des Inhaltes.“ Einfach nur danke für dieses Lachen.

      Gefällt mir

  14. Oh gott, ich hätte jetzt auch grad so ein Dings gebraucht! Ich hab mir vor lachen fast in dat hösken gepullert!

    Okay, was für ein Glück, dass du es für uns getestet hast!

    Schlaf gut, meine Liebe! 🙂

    Gefällt mir

    • Lucie, ich wusste doch, dass ich wieder was vergessen habe: Nämlich vor dem Lesen an alle eine Runde Windeln zu schmeißen.
      Also du weißt, wenn pullern, dann gebremst pullern, mit PP = PullerPausen einlegen, dann bleibt alles trocken. – Und nicht so viel Wasser trinken, das macht das Pippi immer so dünnflüssig *breitgrins*
      Um diese Zeit habe ich schon mindestens 2 Stunden im Sessel geschlafen – vor laufender Kiste. Ich muss wohl hundekaputt gewesen sein.

      Gefällt mir

  15. Sag mal, liebe Clara, du bist vielleicht eine Marke! Auf so ’ne Idee muss man erstmal kommen. Weißt du was? Du bist ein richtiges verrücktes Huhn. 😀
    ( Ich hoffe jetzt einfach mal, dass wir die Dinger noch recht lange entbehren können.)
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Gudrun, das ist der Schlüssel- und Leitsatz für 2013: „Ich hoffe jetzt einfach mal, dass wir die Dinger noch recht lange entbehren können.“
      Besser ein verrücktes Huhn als eine alte Schachtel – sagt
      Clara, die verspricht, auch 2013 im Kopf noch nicht alt zu werden.

      Gefällt mir

  16. hut ab und grosser respekt so zu schreiben wie du schreibst … die grösse zusammen mit deinen füssen hat mich aber schon biz erschreckt 🙂

    Gefällt mir

    • Juzicka, wenn ich vollkommen respektlos den Popo meiner Mama beschreiben müsste, wäre „ein Hintern wie ein Dreitalerpferd“ um mindestens 2 Taler untertrieben. Oberhalb der Gürtellinie ist nichts davon zu bemerken. – Also haben die schon die richtige Größe. –
      Gut, dass mich keiner hier beim Schreiben bedauert – so ist eben das Leben und so muss es angepackt werden. – Da ich Einzelkind war und bin und auch immer alle Zuwendungen, vor allem finanzieller Art, bekommen habe, ist es nur recht und billig, wenn ich auch mal was für mein Geld leisten muss.

      Gefällt mir

  17. Wenn man die angezogen hat, kann man ja nur noch breitbeinig gehen, oder? *örgs

    Bei der Größe sollte man annehmen dürfen, dass da rein gar nix daneben gehen kann. Hmm … wohl ein Trugschluss.

    Ja, die „Nuss“ hätte hier auch prima gepasst. Stattdessen gehe ich jetzt mal „knacken“, hoffentlich. Dir wünsche ich … tja, „feuchte Träume“ wären jetzt irgendwie unpassend oder? Ach, mach doch was Du willst! ;o)

    Gefällt mir

    • Tina, du verwechselst da was: Das sind keine Windelspreizhöschen mit ’nem Brett in der Mitte. Die falten sich schon zusammen – doch wenn du mich fragst, ich möchte nicht immer mit so einem Ding rumlaufen. – Die Engpässe dieser Teile – besser müsste es heißen: die Gefahrenstellen – sind wohl die Beinabschlüsse, an denen frau (man aber auch) sich schnell wundscheuern kann. – Dir wünsche ich ein besinnliches Silvester im Kreise deiner Liebsten.
      Herzliche Grüße ich und ich werde symbolisch mit dir anstoßen! CC

      Gefällt mir

  18. Einfach umwerfend …dein Test 😆 toll ..du bist einmalig. Darauf habe ich gewartet, das hier lesen zu dürfen…klasse. Respekt, liebe Clara.
    Ich wünsche dir einen optimalen Rutsch..vielleicht auf der Pampers da…als Schlitterunterlage durch die Zimmer…ins nächste Jahr. Bleib gesund und helle im Oberstübchen, damit wir noch viele so interessante Testberichte lesen können.
    Isis

    Gefällt mir

    • Danke, danke – frau tut, was sie kann – sowohl mit dem rutschen als auch mit dem helle-Sein. – Der Krach wird mich heute Nacht am Einschlafen hindern – denn in der letzten bin ich schon vor Mitternacht im Sessel vor der Flimmerkiste entschlummert.
      Also – dann auf neue Erfahrungen in 2013.
      Freudige Grüße schickt dir Clara

      Gefällt mir