Claras Allerleiweltsgedanken

Wer die Metamorphose dieses „hässlichen“ alten Entleins …

18 Kommentare

erleben will, sollte mir unbedingt, wirklich unbedingt, in meinen Fotoblog folgen.

0201 Schrank 67So stand er im relativ leeren Zimmer und wäre um ein Haar fast dort vergessen worden – weil es mir entfallen war, dass es ein privater Schrank war. Dort passte er recht gut zum Design – aber ich hatte andere Träume mit ihm, mehr oder weniger blaue Träume, denn meine Küche lebt von den beiden Farben blau und gelb. Das Anstreichen und Bekleben von Möbeln und Wänden hat bei mir Tradition, was ihr hier sehen könnt: Im Schlafzimmer sind die Möbel und Regale in weiß und grün gestrichen.

0201 Möbelmontage

Und das ist das Innenleben von dem neuen Küchenbewohner

0201 Schrank 68

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

18 Kommentare zu “Wer die Metamorphose dieses „hässlichen“ alten Entleins …

  1. Ich weiß nicht warum, aber vor mir baut sich gerade eine große Wand auf mit Graffitisprüchen, in denen immer wieder das Wort Aufräumen! vorkommt. Ich glaube, ich schiele mal kurz in das Fotoblog und werde dann diesem Wort folgen. Vieleicht bekomme ich in meiner Küche dann auch mal etwas Ordnung rein.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • Über mich kann ich sagen, dass ich weitaus eher der Aufräum- als der Saubermachfan bin. In den Fächern und so ist es meist sehr aufgeräumt, aber von dem Staub könnte ich eine Allergie bekommen 🙂 – Ich hasse „Kauderwelsch“ in den Schubladen.
      Ich stehe dir moralisch bei, liebe Elvira.

      Gefällt mir

  2. Gucke doch den Link zum Fotoblog an, da siehst du doch, wie er jetzt von außen aussieht.
    In den Körbchen sind Osterdeko, Untersetzer und sonstiger Kram.
    Schnee auf dem Blog muss man wollen – und ich will keinen – weder im Fotoblog auf schwarzem Hintergrund noch im Normalblog – da spinnt bei fast allen Java-Script o.a. und dann flackert es immer so sehr. Das Häkchen kann man rausnehmen.

    Gefällt mir

    • Weißt du nicht, was ein „Link“ ist. In der ersten Zeile meines Artikels steht: „… muss mir unbedingt zum Fotoblog folgen“. Und das ist in blau geschrieben. Und wenn du da mit der Maus drüber gehst, erscheint eine Hand und dann kannst du klicken – und dann bist du in dem anderen Blog (Foto) und gleich im richtigen Artikel. – Willst du Benachrichtigungen, musst du entweder als Mail abonnieren oder für den Feedreader als RSS.

      Gefällt mir

  3. Gesa, die Ordnung wollte gleich ins Wanken kommen – aus irgendeinem Grund wollte ein Haltestift nicht seine Funktion erfüllen. Da mir diese Gläser aber lieb und teuer sind, habe ich auf Knien das eine Fach ausgeräumt und den Schaden behoben.

    Gefällt mir

  4. Die Gläser rechts oben sind SO fein!
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

  5. Wow..ich bräuchte auch mal einen Tritt, damit ich mich mal neu sortiere bzw. meine Küchenschränke….donnerwetter..ist das vielleicht ansteckend??? Mal sehen..
    LfauleG Isis

    Gefällt mir

    • Ich weiß nicht genau, wie die Ordnungsliebe oder gar -wut auf Latein heißt – aber warum sollte es nicht ansteckend sein? Allerdings nur so vom Anschauen? Ist schon ein bisschen eigenartig!
      Lasse dich lieb grüßen – und warte lieber, bis der Anfall vorüber ist.

      Gefällt mir

  6. Na prima, ein neuer alter Schrank, gut hast du das gemacht. Jetzt gehe ich gleich mal schauen.

    Gefällt mir

  7. Tja, warum nicht? Möbel renovieren an Silvester und Neujahr 😉 Das Ergebnis habe ich schon geguckt, drüben, und finde es sehr schön. Wir hatten auch mal Ersatz für unsere Kiefernholzgarderobe gesucht, nix gefunden und da haben wir die alten Teile alle neu gestrichen (taubenblaugrau) und mit neuen silbernen Knöpfen versehen. Alles wie neu. Danach ist man richtig stolz, nicht wahr?

    Gefällt mir

    • Du sagst es: Ich war stolz. Und da ich mich für Acryllack entschieden habe, hat es auch nicht gestunken. – Ich hätte ja gern Lasur genommen, aber die geht nur für unbehandeltes Holz.
      Mit den goldenen Griffen hier bin ich nicht glücklich, weil ich „Gold“ nicht mag – ich muss mal im Baumarkt schauen – aber das hat Zeit. – Erst mal muss noch einiges an Organisatorischem erledigt werden.
      An dieses Silvester werde ich mich immer erinnern – die anderen werden im Gedächtnis schon mal verwechselt. – Ich muss gleich wieder los – habe wie ein Stein bis 10.15 geschlafen.

      Gefällt mir

  8. Na da hast du aber Silvester ordentlich mit Zitronen geworfen :-).
    Ich wünsch dir ein frohes und gesundes 2013 mit weiterhin so prächtigen Ideen.
    Tschüssi Brigitte

    Gefällt mir

    • Danke Brigitte – die Zitronen konnte ich leider, leider erst am 1. werfen – aber das hat mir dann auch gereicht. – Ungeduldig, wie ich immer bin, habe ich oben drauf etwas zu zeitig schon die Obstschalen hingestellt – nachgebessert und gewartet und jetzt säuert er mich von Herzen an, wenn ich in die Küche komme.
      Ganz lieben Gruß zu dir in dein (verschneites?) Erzgebirge von
      Clara

      Gefällt mir

  9. Na, da geh doch gucken. – Wenn ich das so sehe, habe ich viel zu viele Gläser. Und anderes Gelumpe auch. – Und, geht das mit der fehlenden Symmetrie bei der Beklebung in Ordnung?

    Gefällt mir