Claras Allerleiweltsgedanken

Der vierte Tag fängt an …

17 Kommentare

Am vierten Tag des neuen Jahres wird es langsam Zeit, sich ein paar Gedanken zu machen.

  • Spätestens heute sollte das Feuerwerksflackern in den Augen verglommen sein und buntes Licht sollte man wieder für Leuchtstoffröhren halten

0401 Leuchtstoffröhren Kunst

  • Da die Zeit wie im Flug vergeht, ist zu überlegen, ob ich den Weihnachtsschmuck nicht die lumpigen 11 Monate gleich stehen lasse – lohnt sich denn überhaupt das Wegräumen? 🙂0401 Die Zeit rast
  • Hier und dort wird jeder von uns an einer Wegscheide stehen – und ich wünsche euch allen, dass es nicht so kompliziert wird wie hier, denn woher soll man bei so einem Überangebot wissen, was man wählen soll oder in welcher Reihenfolge das Glück abgearbeitet werden soll. Andersherum, ist eine „Landsmannschaft“ wirklich Glück?  Soll ich in Lychow-Dannenberg gegen Kastortransporte demonstrieren? In Kazimierz Dolny liegt jetzt bestimmt Schnee – da entscheide ich mich doch lieber für Paris! Oder??? ??? Genau! Dafür!0401 nicht verlaufen
  • Also alles in allem: Es sieht so aus, als wenn wir alle den Kopf nicht hängen lassen müssen wie dieser Schneebaum, den ich einfach aus einem Bildschirmhintergrundsbild ausgeschnitten habe.
    • 0401 Kopf hängen lassen

So, jetzt habe ich euch die wichtigsten Verhaltensregeln 🙂 für die nächsten 361 Tage gegeben – oder etwa nicht?

Hier gibt es auch noch was.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Der vierte Tag fängt an …

  1. Elke, lasse dich überraschen, was morgen aus den Wegweiserschildern geworden ist.
    Ich und Animateur – grinsgrinsgrins. Obwohl, als ich noch als Physiotherapeutin gewesen bin, hatte ich u.a. Adipositasgruppen zu betreuen – und da sind mir immer (schweißtreibende) Übungen eingefallen.
    Die Mütze auf dem Gravatar ist übrigens cool, wollte ich immer schon mal sagen.
    LG Clara

    Gefällt mir

  2. WIEEEEEEEEE? WAS????? – Bin ich jetzt Freizeitgestalterin geworden? Oder Animateurin, wie das in all-inclusive-Ferienparadiesen immer so schön heißt. – Morgen kommt noch mal eine Anregung, aber dann – heißt es, auf eigenen Beinen zu stehen – meine Mutter lernt das auch gerade wieder.
    Mit Freitagsgrüßen von der Clara

    Gefällt mir

  3. Gute Idee, den Weihnachtsschmuck einfach zu lassen. Man könnte ja an Ostern noch ein paar Eier dazu hängen. Würde mir einige Wege in den Keller ersparen 🙂
    Ansonsten machen wir halt einfach weiter wie bisher.

    Gefällt mir

    • Blöd, jetzt ist der Kommi wieder weg. – Warum sagst du das erst jetzt, mit dem Eier dazuhängen? – Wäre sehr ungewöhnlich: rote Kugeln und bunte Eier in einer großen Schale zusammen – einmalig!

      Gefällt mir

  4. So viele gute Hinweise auf einmal .-) – liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  5. Das ist schade, denn bei LOS kann man ja immer Geld einstreichen – aber sei froh, dass er auch nicht über das „Gefängnis“ geht, denn diese A…karte gibt es doch auch bei Monopoly.
    Mit Gruß zu dir

    Gefällt mir

  6. Zu spät. Nachdem das Wetter auch nach Weihnachten mild blieb, habe ich meine wenige Weihnachtsdeko weggeräumt. – Die vielen Wegweiser – die vielen Möglichkeiten … am besten verhängt man einige oder alle bis auf einen. am besten geht man seinen Weg 😉

    Gefällt mir

    • Die Idee gefällt mir – man kann die Ziele ja schön nacheinander abarbeiten.
      Ich schrieb ja in einem Kommentar – ich habe zwei Stunden vor Erscheinen des Posts auch alles weggeräumt – es ist zwar noch nicht im Keller, aber schon in der Kiste.
      Jeden Tag des Jahres Weihnachten wie bei Böll(?) beschrieben, das wäre mir zu anstrengend.

      Gefällt mir

  7. Gesa, wann bitte schön im Jahr brennt es dir nicht auf den Nägeln – du stehst doch unter chronischem Zeitdruck. – Da ich keinen Baum hatte, musste ich den nicht wegräumen. – Und die anderen Sachen habe ich tatsächlich in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 23.30 Uhr alles wieder in Sack und Tüten gepackt.
    Dir wünsche ich vor allem, dass sich dein beruflicher Ehrgeiz und all die Kraft, die du schon in das Projekt WW gesteckt hast, wirklich gut auszahlen möge – ich drücke dir die Daumen.

    Gefällt mir

  8. Paris im Nebel! Ein Traum, für alle, die schon bei Tageslicht dort waren. Und den Eiffelturm schon sahen und bestiegen. (ist vieles billiger, wenn die Standardtouris nicht da sind)…ich guck mal zu:
    http://www.webcam-4insiders.com/de/Wetter-Paris-Webcam/471-Webcam-Paris-Wetter.php
    ….Kopf nicht hängen lassen müssen…..Moment… ich habe da noch Bildgebendes von der Halswirbelsäule….das sagt: ICH darf! Ich kann nicht anders. Ich bin so cool. 😎

    Gefällt mir

    • Wow, ist das cool – der Tag ist noch nicht mal eine halbe Stunde jung, und ich habe schon vier tolle Kommentare. – Der Eiffelturm von der Webcam ist ja irrre – vor allem, wenn man ihn vergrößert, da muss ich dreimal scrollen, um ihn ganz ansehen zu können.
      Was bin ich glücklich, dass ich auch schon einmal auf diesem Turm war – und noch einmal will ich gar nicht mehr, ob billig oder teuer, ist egal.
      Warum, hast du Morbus Bechterew, dass du mit gebeugtem Kopf laufen musst? Das hoffe ich nicht für dich!

      Gefällt mir

  9. Danke … Ich brauche gerade ein Pfund Auftrieb. 😉

    Gefällt mir

    • Schön, wenn man dann auf Fragen unter „Test Subject…“ nicht reagiert…bo, ey…die WordPresser…dann klappt das sicher. Doch!

      Gefällt mir

    • Isis, ich verstehe zwar nicht, wie dir Blinkfeuer mit seinem Kommentar Auftrieb geben will – muss ich aber auch nicht, ist ja für dich.
      Ich biete dir dafür die Leuchtstoffröhrenkonstruktion an – und sonst musst du bis zum 6. Jan. warten, da erheitere ich ganz bestimmt dein Gemüt.
      Gute Nacht!

      Gefällt mir