Claras Allerleiweltsgedanken

Meine Antwort zu: „Alles, was schmeckt“

33 Kommentare

Frau ist ja schon stolz, wenn die Hose vom Vorjahr noch passt. –
Sie auch noch zuknöpfen zu können, wäre Luxus –
und meine Meinung zu Luxus ist hinlänglich bekannt.
Clara Himmelhoch

1301 Hose zu eng

Es kursiert ja hier die Meinung, dass Kalorien diese kleinen Biester sind, die meine Hosen abgenäht haben – ich lege mich mal auf die Lauer, ob ich die erwische.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

33 Kommentare zu “Meine Antwort zu: „Alles, was schmeckt“

  1. Du hast dir ja große Mühe gegeben, mir die Gelbköpfe ans Herz zu legen, aber ich merke mir doch eine Kombination aus drei Anschlägen so schlecht. 🙄

    Gefällt mir

  2. Nein, nein, ich will von Kalorien nichts hören oder lesen. Ich hab das Wort auf den Index gesetzt. So. 😀
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

  3. Es gibt immer wieder Situationen, da braucht man einfach die süßen Kalorien für die Nerven.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

  4. Offensichtlich noch nicht die neuesten Studien gelesen. Die sich mit den „Dicken“ und ihrer Sterblichkeit beschäftigen…Einige dünne bis sehr dünne Freundinnen habe ich schon verloren, eine dicke noch nicht…merkwürdig- denn die Ärzte tun stets so, als sei das Gepolstere absolut tödlich.

    Gefällt mir

    • Sonja, du kennst doch meine Meinung, dass ich nicht richtig alt werden will, also darf ich auch nicht dick sein, denn sonst werde ich das womöglich doch noch. Die Schwester meiner Mutter ist mit ihrem doch sehr beträchtlichen Gewicht 88 geworden, meine Mutter, um einige Kilo leichter als ihre Schwester ist fast 98. – Und ich denke so ganz im Stillen, mir würden 80 plusminus 2 ausreichen. Schau’n wir mal, ob wir dann noch bloggen.
      Für die Gelenke ist das Gepolstere nicht tödlich, aber sehr belastend.

      Gefällt mir

  5. Das wollte Hugo – ich weiß nicht, was mit mir los ist, ich habe ständig und immer Hunger, Appetit, ein kleines Gelüstchen, eine Lust auf was Schmackofetziges, auch wenn ich erst vor kurzem gegessen habe. Das ist bestimmt Langeweile im Mund.

    Gefällt mir

  6. Ach würde man doch vom Gucken schöner Leckereien satt werden – das wäre die Idealdiät.
    *magenknurr* So eine leckere Bildercollage.
    Liebe Sonntagsgrüße an dich
    Isis

    Gefällt mir

    • frau tut, was sie kann, um dein Magenknurren zu fördern – warum soll es nur immer mir so gehen. – Vom Angucken satt werden, das wäre wirklich eine sehr gute Lösung.
      Das finde ich aber nett, dass du so diskret über meine platzende Hose hinwegkommentiert hast *tätschel*

      Gefällt mir

  7. Das schreit nach Vernichtung oder was noch besser wäre um die Wette essen!! 😉
    Die paar Kalorien können wir auch noch vertragen wenn es sein muss.
    Der Eisbecher gehört schon mal mir!! 🙂 Einfach lecker…..

    Einen schönen Restsonntag wünsche ich Dir noch liebe Clara
    Gruß Lidora

    Gefällt mir

  8. Das ist alles sehr lecker und wird vertilgt – Schluss, aus, basta. Ich zumindest quäle mich nicht mehr mit Kalorien und Abnehmen rum. All zu oft habe ich in meinem Bekanntenkreis erlebt, wie schnell das Gewicht zurückgeht durch Krankheit. Sicher, man soll sich selbst wohlfühlen, aber das geht auch wie bei mir inzwischen mit Größe 42. Zwischendurch mal zuschlagen und dann mal wieder weniger – das ist meine Devise.

    Gefällt mir

  9. Wer könnte diese Antwort fachkundiger geben als du, liebe Gesa. Aber alles was „fettarm“ auf dem Etikett hat, könnte oft auch gleich „geschmacksarm“ darunter schreiben. Aber das wichtigste Kriterium ist wohl die MENGE. Lange, lange Jahre musste ich mir von meiner Umgebung anhören, ich sei vieeeeeeeeeel zu dünn, an mir sei nichts dran, ein Mann könnte bei mir nur „Knochen beknabbern“ und andere blöde Sprüche. – Dann kamen – zum Glück für mich – schon jenseits der 60 – die sogenannten normalen (Gewichts-)Jahre. – Und jetzt habe ich Waage-Zahlen überschritten, da hätte ich früher 1,3 Claras draus machen können 🙂

    Gefällt mir

  10. bigi, darf ich den Sternenstaub und den dicken Gute-Nacht-Knutsch auch behalten, wenn ich NICHT bei dem Projekt mitmache. Ich erlaubte mir mal, leckere Kalorienbomben einfach so mit nur leichter Anlehnung an das Projekt zu zeigen, weil ich mein (selbst) erdachtes, wahres Zitat nicht unbebildert sein lassen wollte.
    Es war schön, dass ich dir in der letzten Nacht ein paar deiner Schlafminuten klauen durfte, denn danach war ich aufgeklärt(er).
    Wie in der Schule, muss ich dann aber auch hier sagen: „Alles Wissen muss man nicht wissen!“

    Gefällt mir

  11. Lucie, GsD habe ich sie mit dir geteilt – so dass ein paar „Kleider-enger-Näher“ auch zu dir gewandert sind. – Aber du hast recht – sie schmeckten leeeeeeeeeeeecker!

    Gefällt mir

  12. Liebe, liebe Tina, das liegt wohl sehr im Auge des Betrachters. Ich war 60 Jahre meines Lebens eher auf „weniger dran“ (selbst) getrimmt, da kann ich mich jetzt nicht so schnell umgewöhnen, aber es klappt schon immer besser. Ich habe akzeptiert, dass es auch Hosengrößen >38/40 gibt.

    Gefällt mir

    • Ach Tina, wie heißt es immer: „Die Deutschen jammern auf hohem Niveau“ – und deswegen musste ich meinem Gewichtsniveau vorn eine „7“ voranstellen, um mitjammern zu können. Mit 58 kg war ich wohl wirklich ein wenig zu dünn bei 1,70, aber bei 65 hätte es ruhig stehen bleiben dürfen – aber da hätte ich nicht den Computer zu meinem Haupthobby machen dürfen. – Mehr Bewegung wäre günstig, aber die macht bei dem Wetter ja keinen Spaß.
      Drüxxe für deine Trostversuche an mich, Danke!

      Gefällt mir

  13. Beim Fahrradfahren werden bei 15 km/h: 380 kcal/h verballert.
    Liegen: 68 kcal/h. Aber wer kann schon 5h liegen bleiben, wenn Daggis Schwipptante da oben klingelt. Und das ganze Fett in diversen Darreichungsformen mitbringt! Was sagen die Experten dazu? Wir befragen eine Ur-Dinkelschnitte, noch vermählt damals:
    http://www.bilder-hochladen.net/files/a324-r-jpg-rc.html tja, das sagt doch was!
    (Das Palmöl. das die EU gerne in Dickmachern sieht, damit Kakaobauern mit Naturprodukten nicht glänzen können, wird in Indonesien ja mit dem NVA Panzer- Schrott (Bilanzplus für die Beraterrepublik D) gegen die Natur und dort Lebende erbeutet. Durch Entwaldung.) Nur seltsam, dass die EU- Schnullis Tabak und Alloholl- ups- bekämpfen, aber den Killer Zucker nicht.Der ist nicht nötig zum Leben. Fett ja. mmmmMakrele!!

    Gefällt mir

    • Lieber Blinkfeuer, deinen gedankenintensiven Kommentar kann ich erst nach einem herrlichen Kaffee beantworten – deswegen bist du in der Beantwortungsschlange etwas nach hinten gerutscht. Wie beim Arzt: „Bitte beachten Sie, dass wir nicht immer nach Eintreffen der Patienten behandeln, sondern nach unserem Gutdünken 🙂 “
      Ich habe mir sagen lassen, dass man beim Denken auch Kalorien (angedacht) verbraucht – also betreibe ich Denk-Sport.
      Ich weiß, dass sich Ernährungs- und Zahnexperten einig sind, dass „Zucker“ der Schädling Nummer 1 sind – deswegen sollten heutige Mütter wirklich darauf achten, was ihre Kinder als übliche Getränke bekommen.
      Jetzt schaue ich mir erstmal deinen Link an. – Köstlichst: Daggi gebacken. Allerdings würde ICH ihr als erstes die Haare vom Kopf „fressen“, die sehen zu sehr nach altjüngferlicher Dauerwelle an. Die Ausbuchtungen weiter unten überlasse ich dir oder anderen verhungerten Männern – na und dann, schau’n wir mal.

      Gefällt mir

  14. Na, wenn du ständig Geburtstage feierst oder Kekse mit dem unaussprechlichen Namen bäckst, da dürfen sie ja zur Vordertür herein – ich tue immer so, als wenn ich ihnen die Haustier verschließe, aber eben nicht konsequent genug.

    Gefällt mir