Claras Allerleiweltsgedanken

Stelle dein Licht nicht unter den Scheffel …

15 Kommentare

sondern hänge es an die Decke, von der ich euch gestern erzählt habe.

Ich fahre also heute wieder U-Bahn, aber immer nur eine Station – steige aus – nutze die 10 Minuten bis zur nächsten U-Bahn (am Wochenende muss man manchmal ganz schön Geduld mitbringen) – und komme mit diesen wunderschönen Lampenfotos zurück. Es ist erstaunlich, wie viel Mühe man sich früher noch beim Bauen gegeben hat.

2001 Hohenzollernplatz  95 Lampe

Alle anderen schönen und vor allem doch recht abwechslungsreich dekorierten Lampen könnt ihr im Fotoblog sehen. Ein Klick genügt.  Ich finde, ein Miniausflug zu Frau Foto sollte sich lohnen – seht doch selbst.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

15 Kommentare zu “Stelle dein Licht nicht unter den Scheffel …

  1. Ein schönes warmes Licht tut insbesondere in dieser tristen Jahreszeit gut. Davon kann ich im Moment nicht genug bekommen! Im Dunkel geht es raus und ich kehre im Dunkel zurück. Dazwischen ist nicht viel. Da will jedes Licht genutzt werden!

    Gefällt mir

  2. Ich komme gerade von Lenny – manchmal tut er mir schon ein bisschen Leid, wieviel Erziehung er so über sich ergehen lassen muss. – Vielleicht habe ich doch bei meinen Kindern was versäumt 🙂 – es ist immer so schön zu sehen, wie Lenny sich wie dolle und verrückt freut. – Heute tat er wieder so, als stünde er einen Schritt vor dem Hungertod, so, wie er gebettelt hat.

    Gefällt mir

  3. Ein wunderschönes warmes Licht. liebe Grüsse Leonie

    Gefällt mir

  4. Die Lampe ist wirklich schön und sehr ungewöhlich für eine U-Bahn. Schade, dass man heute nur noch das kalte Licht hat.

    Gefällt mir

    • Ute, da ist sicherlich auch eine Sparlampe drin – aber dennoch ist es wärmer als Neonröhren. – Andersherum, hätten die überall Glühbirnen, würden die sofort die Fahrpreise erhöhen – denn die wären unbezahlbar bei unseren Strompreisen.

      Gefällt mir

  5. Danke – aber vielleicht werden drei Generationen nach uns die Blogger auch feststellen, dass wir jetzt und heute beachtenswerte Leistungen erbringen und dann davon fotografierend berichten – und alle sehen es an ihren Phones.

    Gefällt mir

    • Das würde ich bei meiner so nicht sagen – denn es ist ja eine verkappte Sony, wenn auch bei Aldi gekauft. Nur sehr lichtstark ist das Objektiv nicht – doch bei Sonne und Licht macht sie exzellente Aufnahmen. Sie ist ihre 80,00 Euro aber schon zig mal wert gewesen, nach meinem Empfinden.

      Gefällt mir

  6. Zum „Trost“ habt ihr viele, viele Tunnel für Züge und Autos – die sind für Leute mit Tunnelphobien bestimmt so schrecklich wie hier die U-Bahn für manche.
    Berlin ohne U-Bahn hätte täglich mehrere Verkehrsinfarkte.

    Gefällt mir

    • Ich war mal bei einer Bekannten in den Niederlanden zu Besuch – sie fuhr mit mir durch die Gegend. – Plötzlich „raste“ sie quer über die Spuren – sie hatte eine Tunnelphobie und wollte einen Tunnel vermeiden, der in ihrer Spur gekommen wäre. – Ich habe keine Angst, aber Respekt vor Tunneln, denn feststecken möchte ich darin nieeeeeeeeeee, auch ohne Feuer oder anderen Sachen nicht.

      Gefällt mir

      • Das glaube ich dir aufs Wort – denn die deutschen Besitzer von fetten Audis, Porsches, Mercedes und nicht zu vergessen BMWs wollen doch ihre Autos überall ausfahren – sie haben ja meist sehr viel (Schutz-)Blech um sich herum.

        Gefällt mir