Claras Allerleiweltsgedanken

Verblödet Deutschland oder …

34 Kommentare

nur die Medienlandschaft oder nur ich?

Bei N24 las ich:

Dschungelcamp für Grimme-Preis nominiert

Mit dem Grimme-Preis werden Fernsehsendungen ausgezeichnet, die für die Programmpraxis vorbildlich sind. Diesmal ist auch ein ungewöhnlicher Kandidat in der engeren Auswahl dabei: das Dschungelcamp.

Bei Wikipedia lese Ich:

Der Grimme-Preis (bis 2010: Adolf-Grimme-Preis) ist ein Fernsehpreis und zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. … Seit 1964 würdigt es damit Produktionen und Fernsehleistungen, die „die spezifischen Möglichkeiten des Mediums Fernsehen auf hervorragende Weise nutzen und nach Inhalt und Methode Vorbild für die Fernsehpraxis sein können“ (Statut des Grimme-Instituts).

Soll hiermit Dirk Bach post humen ein Denkmal gesetzt werden oder beabsichtigt das Fernsehen, das die Zuschauer durch die Bank weg Kotz- und Ekelgefühle bekommen, wenn sie den Bildschirm einschalten?

In Bloggershausen erschienen ja hier und da Berichte über die Sendung und vor allem – aus „Insiderkreisen“ – Informationen über die teilnehmenden Promis von der hintersten Front. Das fand ich ja noch lustig – habe mir sogar 5 Folgen angesehen, doch mich dann abgewendet. Mit dem Adjektiv vor „abgewendet“ verschone ich euch.

**********

Eigentlich sollte hier und heute die dritte und letzte Staffel des Dschungelcamps meiner Blogrolle laufen erscheinen wie an den letzten beiden Wochentagen mit „Mitt“ am Anfang – aber: Erstens kommt es anders, zweitens Clara denkt. – Da ich das Sprichwort mit dem „aufgehoben“ und „aufgeschoben“ immer durcheinander bringe, spare ich mir das Sprichwort, aber die …Rolle kommt.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

34 Kommentare zu “Verblödet Deutschland oder …

  1. Die Zeiten ändern sich. Jetzt ist eben Schweinesperma trinken schon Grimmepreis-verdächtig. Oder hat die Jury nur nominiert, damit hinterher alle berichten können, die Sendung habe den Preis dann doch nicht bekommen?

    Gefällt mir

    • Hallo hier – und dann gleich mit so einer schwierigen Frage. Die kann ich leider nicht beantworten, da ich keine „Abhörkamera“ im Raum der Jury installiert hatte. Dann wüsste ich jetzt besser, ob diese Nominierung ein Joke oder eine Prüfung war. – Nach der Wahl wissen wir es dann genauer.

      Gefällt mir

  2. Ach ja, jeder kann seine Freizeit so nutzbringend für ihn wie es auch nur geht verbringen. Bei mir bleibt die Glotze aus, und das ist auch gut so. 😀 Meine Zeit ist eh immer knapp.
    Dass natürlich eine solche Sendung für den Grimme Preis … Das ist doch ein Witz, liebe Clara. Oder? (Könnte ich da auch mal einige Vorschläge machen? Nee, gell?)
    Gruß von der Gudrun, die jetzt mal ihre Grippe weiter hätschelt.

    Gefällt mir

    • Was und wie und wieviel jeder guckt, das ist mir wirklich sch…. egal. Eine Bloggerin regte sich ja darüber mächtig auf, besonders an einem Gedenktag fand sie es unpassend. – Aber das soll jeder für sich entscheiden.
      Aber mir geht es wirklich und wahrhaftig nur um die Nominierung – es wäre so schön, wenn es ein Witz wäre.
      Aber gucke dir doch mal Mario Barth an – der füllt auch ein Olympiastadion – und da frage ich mich auch, wie das sein kann.
      Ich glaube, wir haben einfach die falsche Vorstellung von diesem Preis – das wird es sein.
      Gutes Hätscheln!

      Gefällt mir

  3. Im Endeffekt ist das Fernsehprogramm bei den meisten Kabelempfängern vielseitig genug, so dass man es garantiert nicht gucken muss, wenn man nicht will. – Aber es ist irritierend, dass die Auswahlkommission offenbar Schwierigkeiten hatte, was wirklich Gutes auszusuchen, wo eine breitere Zustimmung gekommen wäre.

    Gefällt mir

  4. Ich sehe das „Dschungelcamp“ aus vielen Gründen. Werde ich jetzt gemieden oder gar geschlachtet? Darf der Bürger in diesem Lande nur intellektuelle Sendungen anschauen. Das Hirn muss auch mal ruhen, muss nicht nur mit Informationen gefüttert werden. Bei der Sendung kann ich mich so schön aufregen, staunen was Menschen so alles für Geld über sich ergehen lassen, wer alles so als Promi gilt. Bei Ekelszenen sehe ich einfach weg.
    Das diese Sendung nun für den Grimme Preis vorgeschlagen wurde, gefällt mir allerdings auch nicht.

    Gefällt mir

    • Bärbel, du hast mich offenbar falsch verstanden. Weder du noch die anderen bekennenden Campgucker werden gemieden noch geschlachtet. Ich kritisiere hier nicht die ZuschauerInnen, die diese Sendung oder andere Serien u.a. gucken. Ich bin auch Fan von einer Serie, wo sich andere an den Kopf greifen. Über Geschmack lässt sich nur schwer streiten.
      Jede Rosamunde-Pilcher-Verfilmung, jede Kreuzfahrtfolge kann ich mir zum Entspannen vorstellen, kann ich mir sogar für einen Preis vorstellen – nur Dschungelcamp absolut nicht. Wenn ich an diese fünf Sendungen denke, die ich gesehen habe, wird mir jetzt noch schlecht bei Erinnerungen an die „kulinarischen Köstlichkeiten“.
      Nein, darüber ging es nicht in meinem Artikel – sondern einzig und allein die Nominierung erscheint mir fragwürdig, denn gerade Dschungelcamp ist wohl als ein wenig grenzwertig einzustufen. Ich weiß, dass jeder und jede freiwillig da hin geht – aber MUSS man den Ekelfaktor derartig übertreiben? Und das soll dann ausgezeichnet und prämiert werden? Da sträubt sich was in meinem Inneren. Wenn wir das Niveau der ausgezeichneten Sendungen immer niedriger ansetzen, was bleibt dann am Ende übrig.

      Gefällt mir

      • Liebe Clara, ich habe dich verstanden. So intolerant schätze ich euch nicht ein.
        Keiner konnte geschockter sein als ich über diese Nominierung. Dirk Bach auf diese Sendung zu reduzieren sehe ich allerdings als Beleidigung für ihn an. Es gibt bestimmt andere Möglicheiten ihn für sein Talent zu ehren.

        Gefällt mir

        • GENAU!!!!!!!!!!!!!!! So habe ich das auch gesehen. Vor allem sind ja beim Camp fast alle Witze vorgeschrieben – die kamen wohl gar nicht spontan von ihm.
          Nu sind wir uns ja wieder einig, lieb-Babbel! Und gerade bei dir denke ich, dass du einfach oft was nur zum Ablachen und Ablenken und Abhängen (nicht falsch verstehen) brauchst – ich habe ja den Computer dafür.

          Gefällt mir

  5. Da kann ich gar nicht mitreden, denn wir haben seit ein paar Jahren ganz bewußt nur noch die öffentlich rechtlichen Sender, die über DVBT empfangen werden können. 18 Programme sind wirklich ausreichend. Wenn die Kinder noch hier bei uns wohnen würden, sähe es vermutlich anders aus, dann kämen wir an den privaten wohl nicht vorbei.
    Grüßle Bellana.

    Gefällt mir

    • Liebe Bellana, ich habe meinen Kabelanschluss nicht freiwillig – ich würde auch mit den öffentlichen auskommen, da wüsste ich wenigstens, wofür ich mein monatliches Salär entrichte. – Aber hier ist der Kabelanschluss vom Vermieter gleich in die Miete eingerechnet und kann nur mit Schwierigkeiten getauscht werden.

      Gefällt mir

  6. glotze aus, gehirn an! man kann so viel spaß haben… 🙂

    Gefällt mir

  7. Ich habe leider (?) keine einzige Folge gesehen, dafür verwundert verfolgt, dass in sämtlichen von mir gelesenen Zeitungen darüber lamentiert wird, dass über dieses Camp in den Zeitungen so ausführlich berichtet wird. Und neben den Lamentierartikel wurde dann auch noch ein sogenannter Dschungelcampkönig ganz groß abgebildet. Hä?

    Gefällt mir

    • Ich gab ja schon zu, dass ich das erste Mal in der Existenz dieser Serie 5 Abende verfolgt habe, so dass ich weiß, um wen es sich als Dschungelkönig handelt. – Aber ich denke, ich habe auch tief in meinem Inneren und Äußeren erkannt, dass ich keine weitere Folge mehr brauche – auch im nächsten Jahr nicht.
      Wahrscheinlich haben die Medien nichts Ordentliches, worüber sie berichten könnten.
      Und für Fernsehen – na gut, nicht für diesen Sender – opfere ich jeden Monat mehr als 2 % meiner Rente. Ich will da raus – aus dieser Zahlungsverpflichtung, ich nutze das Fernsehen so gut wie gar nicht. Keinen interessiert das.

      Gefällt mir

  8. Ich hoffe, dass die schwedischen Fernsehgestalter das aus Überzeugung nicht angekauft haben – sondern nicht deswegen, weil ihnen das Geld fehlte.
    Ich denke, du versäumst nichts.

    Gefällt mir

  9. Meine Auszeichnung für das *Dschungelbuch* : bestes Schlafmittel und dazu kostenlos…naja beinahe. Aber den Grimme-Preis für so eine Ekel-Show, das kann ich schwer nachvollziehen. Wofür denn?. Was zeichnet die Sendung denn so besonders aus?
    Liebe Grüße
    Isis

    Gefällt mir

    • Wahrscheinlich der Bildungsfaktor. Gucke mal, was der junge Joey dank der Aufklärungsarbeit von Dschungelmutti alles gelernt hat. Und auch, dass Palmen im Dschungel keine Plastikblätter haben. – Also, wenn das keinen Preis wert ist!

      Gefällt mir

  10. Etwas anders sehe ich es, was du hier schreibst: „Ich finde es unmöglich, diese ekelerregende, menschenverachtende Sendung geehrt werden soll.“ Alle „Stars“ wissen, was sie erwartet und sie wollen Geld und Ruhm durch diese Sendung erobern. Manchmal geht das allerdings daneben.

    Gefällt mir

  11. Tut mir leid, aber dieses Camp ist für mich das Letzte vom Letzten. Primitiver gehts nicht und diese kaputten Typen bekommen auch noch eine Menge Geld dafür 😦
    Obwohl ich mir das nie anschaue bekomme ich trotzdem alles mit. RTL sorgt schon dafür,
    dass man auf dem Laufenden bleibt. Man braucht nur die RTL-Nachrichten anzuschauen oder das Mittagsmagazin. Dazu kommt noch, dass der ganze „Anhang“ in einem Nobelhotel wohnt und das sicher auch nicht bezahlen muss.
    Marcel Reich-Ranicki wusste schon, warum er damals einen Fernsehpreis ablehnte.
    Dann doch lieber den Günther, der hat wenigstens Niveau.

    Gefällt mir

    • Ute, langsam frage ich mich – von Jahr zu Jahr mehr – ob das Fernsehvolk und das Wählervolk und das Stimmvieh überhaupt mit Niveau unterhalten werden will? – RTL oder die Macher dieser Sendung nehmen offenbar durch die teuren Anrufe der Camp-Wähler sooooo viel Geld ein, dass es für das Nobelhotel reicht.

      Gefällt mir

  12. Letztes Lagerfeuerfernsehen, meint hier einer:
    http://www.zeit.de/kultur/film/2013-01/dschungelcamp-grimme-preis-uwe-kammann
    Mir geht das am Dings vorbei. Stattdessen blättere ich gediegen, leise und bildungswillig in dicken Lyrikbänden…Man muss nicht in allem mittendrin sein, aber das Mittendrinsein hält jung und gedanklich flexibel…

    Gefällt mir

    • Deinem Link von dem Interview von der ‚Zeit‘ entnahm ich folgende Satzfetzen: „Anfangs galt die Show als prollig und ekelerregend. Man musste sich erst daran gewöhnen, weil es so etwas bisher nicht gab. Das hat sich jetzt gelegt. … Mittlerweile ist es Konsens, dass man das Dschungelcamp gucken kann. … In der Kommission wurde die Nominierung einstimmig beschlossen. Die Mitglieder wollen damit in der Endjury ja auch einen Diskurs anstoßen.“
      Auf gut deutsch, die Diskussion ist gelungen und hat man sich erst ans Ekeln gewöhnt, dann macht es einem nichts mehr aus. – Vielleicht bin ich nicht so der Lyrik-Blätter-Typ, aber der typische Dschungelcampbewunderer oder gar -bewohner, (so denn mal auf Promis Klasse Y zurückgegriffen werden muss, weil sich keine anderen mehr finden) wäre ich schon gar nicht.

      Gefällt mir

  13. Jetzt musste ich erst mal Tante Wiki befragen, ob es „postum“ oder „posthum“ heißt – offenbar darf man beides sagen.
    Ich habe heute erst in den Nachrichten gesehen, dass es für die Staffel ist, wo er noch dabei war – also war doch mein Verdacht mit der nachträglichen Ehrung wieder mal ein bestätigtes Bauchgefühl von mir. –
    Nein, olle Günther muss auch nicht schon wieder, da gebe ich dir Recht, obwohl ICH ihn noch mag, aber sehr selten.

    Gefällt mir

  14. Die Journalistik im Ausbeuterparadies D weiß eben, was die dt. Depperlis wollen!
    „Island braucht ausländische Sparer nicht zu entschädigen, sagt das Efta-Gericht.“ hat den Dummdeutschen nicht zu interessieren.
    http://www.bing.com/news/search?q=island+efta&p1=%5bNewsVertical+SortByDate%3d%221%22%5d&FORM=YGNR

    Beim Dschungel ist die Dreckspresse interessiert wie Bolle:
    http://www.bing.com/search?q=Dschungelcamp++Grimme-Preis&qs=n&form=QBRE&pq=dschungelcamp+grimme-preis&sc=0-0&sp=-1&sk=

    Und den Adolf haben die auch schon gestrichen, die „IrgendwasMitMedien“.

    Gefällt mir

    • Ach, das ist wieder Blinkfeuers Nachtaufgabe für Clara mit den kleinen Augen. – Was hat das Geld für Island mit dem Grimmepreis zu tun? Lass mich raten? Du meinst, wenn wir da nicht zahlen müssten, könnten wir uns bessere Fernsehunterhaltung leisten? – Da ist vielleicht was dran.
      Halt, jetzt habe ich es, als ich in meinem Feed deinen heutigen Beitrag entdeckte. Also ich geh gleich mal Hausaufgaben machen.

      Gefällt mir

      • Über Geld berichtet in der Deppenrepublik nur das ND, sonst ausländische Blätter, über TV Dreck die dt. Schmierfinken aber massig. In Radionachrichten aus D kam auch nichts.

        Gefällt mir

        • Meinst du mit ND das Neue Deutschland, das ehemalige Zentralzeitungsorgan der SED? – Diese Zeitung habe ich mich zu DDR-Zeiten geweigert, in die Hand zu nehmen – mir war immer die Berliner Zeitung lieber.

          Gefällt mir

          • ND= Schon klar. Aber wie immer_ Wichtig ist, was nicht in der Zeitung steht. Und in anderen steht nichts. Hab noch mal geforscht: Sehr selten bis eher einmalig: DER IWF befand das, was eine Linksregierung in Island macht, prima und trollte sich 2011 bereits. (in den Dschungel?)

            Gefällt mir