Claras Allerleiweltsgedanken

Ein Buch für Anna – 4

9 Kommentare

 

2402 FB 33

Das ist ein lückenloserhafter Beweis dafür, dass ich Anna wirklich schon so lange kenne – na gut, es könnten Fremdfotos sein – aber die fremden, die ich aus ihren allerersten Lebensjahren benutzen musste, zeige ich hier nicht – alle anderen sind von mir – Hunderte habe ich geschossen, mindestens!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

9 Kommentare zu “Ein Buch für Anna – 4

  1. Schnuckelig!

    Gefällt mir

    • Das konnte ich zu ihr wirklich von Anfang an sagen – nur nicht, wenn sie bockig geplärrt hat, was sie am Anfang hervorragend drauf hatte. Ich kam auf den Trick, blitzartig meine Hörgeräte aus dem Ohr zu zerren und das Zimmer zu verlassen – sehr demonstrativ. Das hat bald gewirkt und sie hat sich mündlich ausgedrückt, was sie will.

      Gefällt mir

  2. Kam denn auch die Zahnfee?

    Gefällt mir

    • Na aber 100pro – aber die war nicht ich. Bei so manchem Zahn dachte ich, dass Kinder viel zu viel und viel zu viel Überflüssiges Tinnefzeug geschenkt bekommen.

      Gefällt mir

      • Oh, ja! Bei uns gab es noch keine Zahnfee – aber alle Zähne wurden in so hübschen Holzgefäßen gesammelt. Leider war das nichts für die Ewigkeit. Die Zähne zerbröselten schon nach relativ wenigen Jahren.

        Gefällt mir

        • Ich habe ihr mal ein ganz hübsche Porzellandose geschenkt (ehemals war da Creme) drin – aber der (V)Zerfall liegt wohl an der Struktur des Kalkes, der kaum in diesen Kinderzähnen vorhanden ist.

          Gefällt mir

          • Die Enttäuschung war damals recht groß, als die Zähne wieder einmal vorgeführt werden sollten. Ich werde jetzt wieder scannen, bevor der Zahn der Zeit noch mehr an den Dias nagt (und bevor ich am Nachmittag wieder in die Anstalt muss :-o)

            Gefällt mir

  3. Das schaut nach sehr munterem Mädchen aus…und dem Patenkind meiner Tochter drüben in Georgia recht ähnlich, echt!
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

    • Ob sie dem Patenkind deiner Tochter ähnelt, kann ich nicht beurteilen, aber dass sie ein munteres Mädchen ist, kann ich bezeugen – obwohl sie ja hier auf diesen Fotos noch recht klein und sehr kindlich ist – jetzt mit 10 fangen schon die ersten Vorpubertätserscheinungen an.

      Gefällt mir