Claras Allerleiweltsgedanken

Skulpturen von A bis Z, ….

8 Kommentare

heute gleich noch einmal welche.

Ich habe mich auf Tiere beschränkt, von denen mir die meisten im Zoo über den Weg „gelaufen“ sind, aber eben nicht alle. Mir müsste eigentlich der Zoo noch eine Jahreskarte spendieren, weil ich die Namen vieler Tiere immer noch nicht weiß – aber ich kann die meisten Tiere jetzt schon räumlich einordnen, das ist doch auch schon was.

Der Adler von der Zitadelle

Der Adler von der Zitadelle

Der Bär hält Mittagsschlaf

Der Bär hält Mittagsschlaf im Zoo

Hier halte ich mich mal mit dem Namen zurück - aber aus dem Zoo ist es

Hier halte ich mich mal mit dem Namen zurück – aber aus dem Zoo ist es

Und dass das ein Hahn ist, das muss ich ja wohl nicht extra erwähnen

Und dass das ein Hahn ist, das muss ich ja wohl nicht extra erwähnen

Dieses Schnäbelgetier heißt wohl Kranich

Dieses Schnäbelgetier heißt wohl Kranich

Ich glaube, der hat sich mehrfach "verhoppelt" - erstens zeitlich und zweitens räumlich, aber na ja

Ich glaube, der hat sich mehrfach „verhoppelt“ – erstens zeitlich und zweitens räumlich, aber na ja

Das kleine nackte Menschlein passt hier nicht rein - aber er hat seine rechte Hand auf einem Tier, dass er gefangen hat.

Das kleine nackte Menschlein passt hier nicht rein – aber er hat seine rechte Hand auf einem Tier, dass er gefangen hat. Und das sieht auch aus wie ein Hase – aber nicht alle Hasen sind zwangsläufig Osterhasen.

Das Reh stand auch nicht an einem Zoo-Platz

Das Reh stand auch nicht an einem Zoo-Platz

dafür habe ich die dicken, fetten Tauben im Zoo aufgelesen und fotogafiert.

Vielleicht sind es aber auch gar keine Tauben.

Vielleicht sind es aber auch gar keine Tauben.

Und hier gibt es nur eins dieser hübschen Zaun-Motive, die anderen sind im Fotoblog.

Und hier gibt es nur eins dieser hübschen Zaun-Motive, die anderen sind im Fotoblog.

Könnt ihr erkennen, wie der schwarze Schwan in das Loch hineinschwimmt?

Wenn ihr noch ein paar andere Motive sehen wollt, dann hier entlang.

 

 

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

8 Kommentare zu “Skulpturen von A bis Z, ….

  1. Ach Clara, du lernst es nieeeeeeeeeeeee! Wie kann ein Tier mit einem Fisch im Maul anders heißen als „Fisch-Halter“ – nein – Fischotter. – Und bei meinem Tier-ABC, das ich extra noch einmal beguckte, habe ich diese Fliegetiere auch schon als K-Tiere versucht, an die Frau zu bringen, und mir wurde bedeutet, dass es dann aber K-elikane sind. – Ach, was seid ihr alle wissend! 🙂 – Ich fotoprogramme jetzt gleich dem „Reh“ die Hörner weg – und wer dann noch „meckert“, fliegt raus – zumindest bis morgen *lach*
    SchwarzSchwanLieferung ist unterwegs – da in Berlin sowie so alles im Schwarzen ist, haben wir auch genügend SchwarzSchwäne.
    Hannover hat also seine Schwäne nicht geschwärzt? – Interessant!

    Like

  2. Ach moni, ich könnte jetzt beinahe denken, dass ich mir 10 Himmelspunkte erarbeitet habe, weil ich so vorausschauend an meine Mitleserinnen gedacht habe. – Ich weiß nur, was ich immer so auf anderen Fotos übersehe, deswegen war es mir ein Herzenbsbedürfnis, auf den Schwan hinterm Zaun aufmerksam zu machen.

    Like

  3. Gib zu, du hast entweder vor der Schwanaufnahme mit den Bremer Stadtmusikanten gesprochen und die dann mit dem Schwan oder neben dir stand Dr. Doolittle und hat vermittelt, dass der Schwan so kooperierte. …schöne Bilder allesamt. ich mußte auch mwhrmals schmunzeln und habe dadurch bessere Laune bekommen – dank dir, liebe Clara.

    Like

    • Isis, mein Dr. Doolittle hieß einfach Dr. Geduld – ich habe einfach mit dem Apparat im Anschlag so lange gewartet, bis der Schwan im Loch war.
      Ich armes Ostzonenkind musste erst einmal recherchieren, wer Dr. Doolittle ist.
      Schön, dass ich dich lächeln lassen konnte!

      Like

  4. Das mit dem Fischotter wollte ich auch grad anmerken…………Was ich alles erleben darf durch Deine Umtriebigkeiten….schön.

    Like

    • Liebe Sonja, gut, dass du „Umtriebigkeit“ geschrieben hast und nicht „Unwissenheit“ gewählt hast als Wort 🙂 – Es gibt Sachen, die kann ich mir einfach nicht merken, auch wenn ich noch ein Jahr in den Zoo traben sollte.

      Like

  5. Richtig, der Begriff „Fischotter“ hatte mir gefehlt – Frau kann ja nicht auf alles kommen. –
    Na gut, ich bin ja kompromissbereit – ich gebe zu, dass ich diese Hörner nach deiner Bemerkung erst entdeckte – hätte ich die eher bemerkt, wäre mir dieser Lapsus nicht passiert. – Anna hat auch nicht gegen meine „Rehbezeichnung“ protestiert, aber die wusste es vielleicht nicht besser.

    Like