Claras Allerleiweltsgedanken

Heute werden Füße gewaschen …

16 Kommentare

zumindest wurde das nach biblischem Vorbild vor über 2000 Jahren gemacht – und nicht jeder wusch sich selbst die Füße, nein – Jesus wusch seinen Jüngern die Füße.

In meiner Kinderzeit war das immer ein sehr beliebter Gottesdienst für mich. Sonst fand ich diese eher langweilig, weil nichts weiter passierte – aber – aber wenn sich der alte Kapitelsvikar schnaufend bücken musste, um den dort aufgereihten Männern einen Fuß zu waschen, war das schon irgendwie sehenswert. Obwohl ich mich als Kind immer gefragt habe, was dann mit dem anderen Fuß passiert – ob der nächstes Jahr drankommt? 🙂 Ob sie sich den doch selbst waschen müssen?

Und dieses Jahr kann das ja gleich der neue Papst machen, denn das gehört zu seinen Dienstaufgaben dazu. Ihm wird das ja nicht schwerfallen, denn er sieht schlank und sportlich aus und außerdem hat er sich ja dem Dienst an den Armen verschrieben. Wenn er allerdings seinen Kardinälen die Füße wäscht, dann wird er keine Armen treffen dabei.

Ich habe mir die Fußwaschung mal bildlich vorgestellt. Na gut, ich habe jetzt keine roten Schuhe in den Mittelpunkt gestellt, aber ihr werden schon wissen, wie ich es meine.

2803 Fußmontage

Zwei Jüngerinnen müssen abseits stehen bleiben – denn sowohl damals als auch heute hat es die katholische Kirche nicht so mit dem Dienst der Frau am Altar – die dürfen nur die Hilfsarbeiten wie Altar schmücken oder so machen. Damit die beiden bei der Warterei auf die Änderungen im Kirchenrecht keine kalten Füße bekommen, haben sie sich warm eingepackt.

2803 Jüngerin 3 u 4

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

16 Kommentare zu “Heute werden Füße gewaschen …

  1. Also ehrlich gesagt, wenn ich die Bilder so sehr mag ich so manche Füße sicherlich nicht waschen 😉 Dabei habe ich ja erst vor einiger Zeit eine Fortbildung in Pflege, im Seniorenheim gemacht, aber da haben wir ja Handschuhe an 😉

    • Ich glaube, ich würde mich bei Körperpflege anderer Leute auch manchmal ekeln. Ich war ja im Erstberuf Physiotherapeutin. Bei einer Massage (ich will jetzt keine Einzelheiten schreiben, sonst werde ich wieder als boshaft angesehen), verließ ich die LIege und kämpfte draußen gegen meinen Brechreiz. – Meine Kollegin hat zu Ende gemacht – ich hätte der Frau wirklich auf den Bauch gereihert.

  2. Bei den Sikhs in Indien (das sind die mit dem Turban) gibt es vor dem Tempel fließendes Wasser, wo sich die Gläubigen jedes Mal die Füße waschen, ehe sie den Tempel betreten. So sorgt Religion wenigstens ab und zu für saubere Füße…
    Grüßle Bellana.

    • Ich will wirklich nicht ketzerisch behaupten, dass das das einzig Gute wäre, was die Religion leistet. – Aber so ein paar Riten und Gebräuche sind doch was für’s Auge, zumindest in der katholischen Kirche. – Da sind die in Indien ja noch einen Zahn schärfer als die Gläubigen einer Moschee – die ziehen ja nur die Schuhe aus.

  3. Füße waschen ist gut, solange man nicht des andern Kopf wäscht…nur zu. Ich mag es sauber und habe was gegen Käsegestank, wenn er nicht aus dem Kühlschrank kommt.
    Mit der katholischen Kirche kenn ich mich nicht aus, danke für die Aufklärung.
    Die eine Skulptur, ist das Hermes der Götterbote?

  4. Bei uns sind es seit einigen Jahren Personen aus der Gemeinde, Kinder, Männer, Frauen. Das ist immer wieder schön.
    Stimmt, es ist nur ein Fuß, der gewaschen wird. Jesus hat damals natürlich beide gewaschen.
    Der neue Papst trägt doch nicht die roten Schuhe… einfach schwarze…

    • Bärbel, du bist über Vatikan-News sicher besser unterrichtet als ich – aber war es denn nicht immer so, dass er rote Schuhe getragen hat? – Der neue wird in dieser Richtung vielleicht wirklich einiges ändern, was schon längst hätte geändert werden müssen.

      Woher willst du wissen, ob Jesus damals wirklich beide Füße gewaschen hat? Es war doch keiner dabei – es wurde nach mündlicher Überlieferung aufgeschrieben.

  5. Der neue Seligmachende soll es heute an schwer erziehbaren Jugendlichen vornehmen, wie ich gehört habe. Entweder kichern die blöd rum- oder es gehen ihnen Lichter auf…

  6. In modernen Zeiten könnte der Papst doch zu einem Gruppenfußbad a la Kneipp einladen. Einmal kalt, einmal heiß im Wechsel soll u.a. gut fürs Gehirn sein, was dem biblischen Alter so mancher Kardinäle sicher gut täte :mrgreen:

    • Leider wäscht er ja nicht seinem Ranggefolge die Füße – die würden sicher meinen, sie hätten es nicht nötig, sich irgendwelchen Neuerungen anzupassen. – Manche von ihnen sind wirklich in Ehren verkalkt.
      Bei deinem Vorschlag hapert es ein wenig an dem „Dienstleistungscharakter“, den ja die ganze Sache haben soll.

  7. So, wieder ein ganz Kleinwenig gelernt, denn ich kenne mich bei Gottesdiensten nicht aus. Und während hier noch Füße gewaschen werden, verkrieche ich mich wieder im Bett. Meine Erkältung hat mich wieder, der Jan ist wieder in Berlin, und so kann ich die Decke über die Ohren ziehen. In Leipzig gibt es gerade einen mittelalterlichen Ostermakt. Eigentlich wollte ich da hin, lasse es aber mal lieber.
    Gruß von der ninglichen Gudrun mit dem ewigen Schnupfen

    • Gudrun, nachdem ich jetzt nach unserem Telefonat noch 2 Stunden konzentriert an meiner doc-Datei gearbeitet habe, will ich mich jetzt meinen netten Kommentaren zuwenden. – Du bist also auch so ein armes DDR-Heidenkind, das sich mit christlichen Bräuchen und Traditionen nicht auskennt. 🙂

  8. Was? Heute schon wieder Füße waschen? Und die Socken wohl auch schon wieder wechseln? Kinder, wie schnell ein ca. Jahr doch vergeht…dieser J- Freak war wohl in der EU Kommission? Protest! Mache nicht allen Quatsch mit!

    • Aber Herr Blinkfeuer – Sie wollen doch nicht in „Stinkfeuer“ umbenannt werden? Ja: Socken sind mindestens einmal im Jahr zu wechseln und dazu passend die Füße zu wässern!!! – Protest abgelehnt!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s