Claras Allerleiweltsgedanken


25 Kommentare

Nachdenkliches aus der Nacht …

des Faschismus – „Zerstörte Vielfalt“

Mehr zufällig als beabsichtigt kam ich zu der oben genannten Straßenausstellung , die vor dem Lustgarten aufgebaut war. Auf vielen, vielen Litfaßsäulen wurde den Betrachtern deutlich gemacht, welches kulturelle und geistige Potential durch die systematische Vernichtung der Juden einfach ausgelöscht wurde. Die Namen mit den dazugehörigen Gesichtern sprachen sehr ausdrucksstark zu den Betrachtern, die lesen und verstehen wollten und konnten … und nicht achtlos daran vorüber gingen.

1305 Nazizeit Ausstellung Collage 2

Könnt ihr euch noch an den Post über das neue Wertheim-Kaufhaus auf der Leipziger Straße erinnern? Spätestens gestern beim Kran-Ballett sind vielleicht Erinnerungen hochgekommen. Und hier ist der Gründer dieses Kaufhauses:

2504 Ausstellung 37

Wir sehen sie hier, die Wissenschaftler, Schriftsteller, Künstler, Dichter und Denker. Die Millionen „namenlosen“ Juden bekamen hier kein Foto auf einer Säule, aber ich glaube, jeder mit Herz und Verstand hatte auch diese im Kopf beim Lesen der Begleittexte. – Zum Glück zeigen viele Sterbedaten, dass diese Person das Grauen der Vernichtung überlebt hat. Durch Intuition oder Beziehung konnten einige Deutschland noch zeitig genug verlassen.

1305 Nazizeit Ausstellung Collage

Im Fotoblog gibt es die Fotos einzeln.

Diesen Post schreibe ich u.a. für diese und jene, bei denen in Bezug auf mich der Ausdruck „Gestörte Vielfalt“ zutrifft. Weil ich mal hier und da  Stellung bezogen, Fraktur geredet und Ehrlichkeit eingefordert habe, wurde ich aus Lese- und Kommentarlisten gestrichen.  Ich merke immer wieder: Gunst kann in Bloggershausen sehr schnell vergeben, aber auch sehr schnell wieder entzogen werden.   – Wenn ich mich unschuldig fühle, kann ich stur sein und „Neuanfänge“ ignorieren.


20 Kommentare

Heute großer Auftritt des Berliner Kranballetts

… Tanz auf allen Hochzeiten im Zentrum

Hier allerdings nur ein paar Solisten – das Gesamtensemble tritt im Fotoblog auf.

Auch passend: „Die Berliner lassen die Puppen Kräne tanzen“ – das hat es ja wirklich mal gegeben mit einem ganz bekannten Stardirigent.

2404 Kranballett 04

Neue U-Bahnstrecke und neues Schloss – da sieht man vor lauter Kränen den Dom bald nicht mehr2404 Kranballett 48

Ich konnte ihnen nicht entgehen – sie spiegelten mich auch an2404 Kranballett 84

Die Fotos sind wirklich alle bei einem kleinen Nachmittagsspaziergang entstanden

***********

Dieser Link berichtet von dem Konzert der Kräne mit Daniel Barenboim zu Beginn der Bauarbeiten am Potsdamer Platz.


10 Kommentare

33 BSuM ist pleite und …

muss sich was pumpen!

Aber nur ein bisschen was, ziemlich bescheiden. – Wir können uns ja am Eck treffen und dann gibst du mir das Geld Wasser 🙂

2304 Pumpe Bank 707 800

Wenn du meinst, es wird zu viel, dann schütte ich den Rest hier in die Auffangschüssel. Vielleicht wollen da paar Vögel drin baden.

2304 Pumpe 711 800

Im Fotoblog wird die Sache sogar ein wenig künstlerisch und noch ganz anders:

Gucken lohnt sich echt und ehrlich.


19 Kommentare

Clara könnte, wenn sie wöllte …

… nicht: „Wollte, wenn sie könnte“ …oder: „Täte, wenn sie müsste“

Die Rede ist vom Kochen. Die nötige Ausstattung dafür habe ich. Für Pfannen und Töpfe aller Art – für die unterschiedlichsten Bewegungen in Töpfen und Pfannen. Aber sie will nicht! Noch nicht einmal die Ausstattung in pink könnte sie verlocken! –

Das knallrote Dingelchen in dem knallblauen Behälter vor den knallgrünen Spiegelmosaiksteinchen und angesichts des knallgelben Küchenschrankes ist ein Schraubendreher, um Schraubgläsern den Marsch zu blasen die Luft zuzuführen, bis es plopp macht – also meine private „Beatmungs“maske für Sauerkirschgläser und ähnliches. 🙂 – Diese Seite wird immer gschamig nach hinten gedreht, das rot stört in diesem Ensemble mein ästhetisches Farbempfinden *grinsgrinsgrins*


18 Kommentare

Eine Skulptur ohne BSuM

Da es in meinen Augen nur eine Hilfsskulptur ist, darf sie nicht für Lucies Projekt starten, sondern muss hier außer Konkurrenz auftreten. Fotografiert habe ich diesen Dachaufbau auf dem Kudamm. – Zu sagen gibt es da nicht viel – außer – am Tag der Fotoentstehung war der Frühling viel weiter weg als heute – heute steht er ja schon vor der Tür oder ist schon richtig eingetreten.

2104 Skulptur Dach Kudamm 48

2104 Skulptur Dach Kudamm 49

2104 Skulptur Dach Kudamm 50

Im Fotoblog sind die gleichen Fotos, sehen dort nur größer und schöner aus.