Claras Allerleiweltsgedanken

BSuM 41 – die unendliche Geschichte

21 Kommentare

0406 Montage 1-4

Nun ist doch durch außerplanmäßige Blogarbeiten die Erscheinung dieses Dienstags-Posts um viele Stunden zu spät. Aber besser spät als nie!

*************

Nein – es soll keine unendliche Geschichte werden – weder für Lucie noch für mich. Nicht gleich und sofort – aber so ganz allmählich beginne ich mich aus dem wunderschönen Projekt „Brunnen, Skulpturen und Mehr oder Meer“ hinaus zu schleichen. Es war so anheimelnd, man war fast unter sich, es gab kein Gedränge.

Auf jeder dieser Collagen zeige ich ein Foto von dem entsprechenden Dienstag. Hier als erstes vom Alexanderplatzbrunnen, zweimal vom „Wasserklops“ an der Tauentzienstraße und vom „Schwebenden Ring“ am Strausberger Platz.

0406 Montage 5-8

In der Woche 5 – 8 folgten der Brunnen mit der Fahrradskulptur am Potsdamer Platz, der Marzahner Garten, der Brunnen im Zoo und der  Britzer Garten.

In den Wochen 9 – 12 zeigte ich euch Lenny im Brunnen, die auf einer Schildkröte hockende Clara im Volkspark Friedrichshain und den verwirbelten Palast der Republik, der schon lange nicht mehr steht und letztendlich dem Schloss Platz machen musste.

0406 Montage 9 - 12

Munter ging es in die Wochen 13 – 16. Alexander von Humboldt präsentiert vor seiner gleichnamige Uni mal was anderes als seine Sockelaufschrift. – Im Marzahner Garten plätschert es im italienischen Barock- oder Rokokkogarten. – Der allseits bekannte Lenny wird vielen vor dem Entenuntier noch in Erinnerung sein. – Und Clara schäkert hier mit Herrn Dr. Karl Marx und lässt den Friedrich kalt abblitzen.

0406 Montage 13 - 16

Und schon ist die Wochen 17  denn diese Collage ist in einer „Sendung“ komplett erschienen.0406 Montage 17

0406 Montage 18 - 20

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “BSuM 41 – die unendliche Geschichte

  1. Das sind ja wunderbare Brunnen bei! Der mit den Rädern gefällt mir ausgezeichnet! 😀
    Kann man den, Fotoblog oder so, auch in groß ansehen?

    Liken

  2. Na siehste, den obersten linken Brunnen hab ich auch im Original gesehen, aber sonst *seufz* es gibt noch soooo viele, die ich noch nie nicht gesichtet hab. Schöne Brunnen..die ziehen mich auch immer magisch an. Ach..doch, einen kenn ich noch: auf deiner dritten Collage, oben rechts..jepp, den hab ich auch geknipst *freu*
    😉

    Liken

    • Ihr wart echt im Friedrichshain am Märchenbrunnen – das ist aber schon eher ausgefallen für ein Wochenende.
      Ich finde, als guter privater Reiseführer kann auch „Mein Berlinbuch von A – Z“ dienen – da kann man sich schon vorher von den Fotos Appetit holen.
      Den Neptunbrunnen (wo die Maid den „Pullover“ angezogen hat) vor dem Roten Rathaus – den kennst du doch auch.

      Liken

  3. Ich mag diese Serie, auch wenn ich eine lausige Projektteilnehmerin bin. Da ich aber ab und an über Brunnen und Skulpturen „stolpere“, werde ich sie auch weiterhin zeigen. Man muss es ja nicht Projekt nennen 😉

    Liken

  4. Ach, ich seh schon, dass ich nicht gerade viel gesehen habe beim Geschleiche durch Berlin im Regen. Auf dem Alex war ich und auch den beiden Herren Ökonomen habe ich einen Besuch abgestattet, aber der Rest? Naja, später. Der Jan hat den „Wanderweg“ schon geplant.

    Liken

    • Na so klein ist Berlin ja auch nicht gerade, dass du erhoffst, innerhalb eines Vor- oder Nachmittagsspazierganges alles zu sehen, was ich hier zeige. Die sind ein ganz paar Kilometerchen voneinander entfernt.

      Liken

    • Lass es uns wissen, dann fallen uns glatt noch ein paar Berliner „Irr“wege ein 😉

      Liken

    • Gudrun, die tonari’sche können wir gern mitnehmen, das macht Spaß. Doch am Anfang musst du dir erst mal 2-3 Fotoapparat-freie Minuten erzwingen, denn sonst siehst du sie nicht und erkennst sie dann auch nicht wieder – du glaubst echt, die sieht aus wie ein Straßenbauarbeitenschild. *grins grins grins*

      Liken