Claras Allerleiweltsgedanken


34 Kommentare

Ein Hohelied auf die RaucherInnen???

Oder etwa doch nicht? – Die Welt feiert ja alles mit irgendwelchen Gedenktagen. Der „Tag des Nichtrauchens 2013“ war am 31. Mai – den habe ich verpasst. Er stand unter dem Motto:

Lass dich nicht anmachen! Weg mit der Tabakwerbung!

Daraufhin habe ich kühn und keck beschlossen, einfach mal so den „Tag des Rauchenseinmalig zu begehen, denn zu stark möchte ich diese Art der Luftverschmutzung nicht fördern oder gutheißen. Am Ende der Monate JuJu gibt es ihn also heute bei mir. Gefeiert wird er offiziell nicht, es ist also eine absolute Rarität, ein „Gegen-den-Strom-schwimmen“, wenn ich es wage, ihn hier auszurufen.

Ich las vor kurzem einen interessanten Gedanken *grins*:

Wenn die Tabaksteuer vom Rauchen abschrecken soll,
soll dann die Lohnsteuer vom Arbeiten abhalten????

Da es zukünftig wochenlang nur um gute, gesunde Dinge an der frischen Luft gehen wird, gibt es heute einmal einen Blog-Ungesund-Tag. Für Alkohol habe ich keine passenden Fotos, also widme ich mich dem Nikotin nach dem Motto:

Alkohol und Nikotin, rafft die halbe Menschheit hin. – Doch nach gutem alten Brauch, stirbt die andere Hälfte auch.

Ich weiß nicht genau, wie viele aus dieser „Kategorie Raucher“  hier lesen – wie viele sich wirklich dazu bekennen, zu dem offensichtlichen Genuss-Rauchen, was aber von böswilligen Nicht-Rauchern/Raucherinnen als Sucht-Rauchen bezeichnet wird.

Die Witze, die ich alle bei witze.net abgeschrieben haben, sollen jetzt einzig und allein die witzige Seite davon zeigen.

Frau beim Arzt: „Herr Doktor, wie kann ich 100 Jahre alt werden?“ 3107 Charakterschwäche
Arzt: „Rauchen Sie?“
Patientin: „Nein“
Arzt: „Essen Sie übermäßig?“
Patientin: „Nein“
Arzt: „Gehen Sie spät ins Bett?“
Patientin: „Nein“
Arzt: „Haben Sie Männergeschichten?“
Patientin: „Nein“
Arzt: „Und warum wollen Sie dann überhaupt so alt werden?“

************

„Wenn Sie noch eine Zeit lang leben wollen, müssen Sie aufhören zu rauchen!“3107 Rauch
„Dazu ist es jetzt zu spät.“
„Zum Aufhören ist es nie zu spät!“
„Na, dann hat’s ja noch Zeit …“
************
Eine Frau geht zum Arzt und sagt: „Herr Doktor, immer wenn ich rauche denke ich an Sex, was soll ich tun?“
Doktor: „Ach, erst rauchen wir mal eine und dann sehen wir weiter!“
**********
Treffen sich zwei Männer am Flughafen. Fragt der eine: „Zigarette?“
„Nein danke, hab ich einmal probiert, hat mir nicht gefallen, habe nie wieder geraucht.“3107 Zigaretten
„Darf ich Ihnen einen Weinbrand mitbringen?“
„Nein danke, Alkohol habe ich einmal probiert, hat mir nicht geschmeckt, habe nie wieder Alkohol angerührt.“
„Was machen Sie denn hier?“
„Ich warte auf meinen Sohn.“
„Aha, sicher ein Einzelkind!“
**************
3107 Rauchen 1Arzt nach der Untersuchung zum Patienten: „Tja, Sie haben nur noch 6 Monate zu leben.“ Patient erschrocken: „Kann ich irgend etwas tun?“
Arzt: „Ja, hören Sie auf zu rauchen, zu trinken und lassen Sie die Finger von den Frauen.“
Patient: „Und dann lebe ich länger?“ Arzt: „Ne das nicht, aber es kommt Ihnen länger vor.“
*************
Ich habe so viel über die bösen Auswirkungen von Rauchen, Trinken und Sex gelesen, dass ich beschlossen habe, im neuen Jahr mit dem Lesen aufzuhören.3107 Rauchen beschn - Kopie (2)
************
Der angehende Schwiegersohn zum angehenden Schwiegervater: „Ich rauche nicht, ich trinke nicht und ich rühre keine Spielkarten an und bitte Sie um die Hand ihrer Tochter!“
Der angehende Schwiegervater: „Das schlagen Sie sich mal aus dem Kopf, glauben Sie, ich will einen Schwiegersohn, der mir immer als Beispiel vorgehalten wird?“
************
3107 Rauchen beschn
Ach, was bin ich froh, dass ich diese Sorgen seit 2004 nicht mehr habe.
Im Fotoblog weht sogar die Raucherflagge.
**********
Das heutige Geburtstags“kind“ soll nicht bekehrt, sondern beglückwünscht werden! Auch wenn das Hohelied auf das Rauchen nicht so ganz ernst gemeint ist.


10 Kommentare

Hier und dort ganz unterschiedlich …

damit meine ich, dass ich einmal ein tolles altes Auto und einmal ein tolles junges Kind fotografiert habe.

Ich habe hier für den Oldtimer keine näheren Informationen eingezogen – ich fand ihn einfach nur schön, ohne ihn auch nur ansatzweise haben zu wollen. Anna hat sich extra schön gemacht, damit sie „würdig“ ist, in solch einem „Schlitten“ mitfahren zu dürfen. – Dabei sind wir gar nicht damit gefahren, wir haben ihn nur bestaunt.

3007 Anna geschminkt 4

Anna guckt ein wenig skeptisch, obwohl dieses Auto offenbar aus der Heimat ihres Vaters kommt, in der sie jetzt gerade drei Wochen zu Besuch war.
By the way – das ist keine gestellte Aufnahme, Anna liebt die Farbe lila genau so wie ich!

3007 Oldtimer Belair 03

Anhand der vielen Blätter auf der Motorhaube würde man kaum glauben, dass es Mitte Mai in diesem Jahr aufgenommen wurde.

3007 Oldtimer Belair 04

„Bel Air“ – was für ein schöner Name für ein Auto – so hätte der Trabant nicht heißen dürfen – zumindest nicht für das, was er hinten raus ließ.

3007 Oldtimer Belair 05

Alles blitzte, alles chromte an diesem Auto. Das ist bestimmt das Lieblingskind seines Papas.


15 Kommentare

Clara (spinnt) denkt, dass …

sich ein Mensch eben so durch das charakterisiert, was er NICHT tut als durch das, WAS er tut.

Das stelle ich jetzt einfach so in den Raum und werde es auch nicht erklären.

Mein Auto folgt mir offenbar bei meinen Gedankengängen. Wir – Anna und ich – fahren vom Baden in Babelsberg nach Haus. Das Auto stand stundenlang in glühender Sonne, obwohl ich es mittags im Schatten abgestellt hatte. Alles kochte, alles glühte. Der Lüfter und die Klimaanlage mussten wie Galeerensklaven schuften. Kurz vor Annas Wohnung plötzlich ein mörderisches Geräusch – es hörte sich an, als wenn ich außen an der Tür ein Eisenteil mitschleppte. – Dann wieder Ruhe. Kurze Zeit später noch mal und viel lauter – dieses Mal eindeutig aus dem Motorraum zu orten. Sofort rechts ran – und die Mutter benachrichtigt, damit sie das Kind holen kommt.  Und ich plauderte mit dem ADAC.

In der Wartezeit Motorhaube auf, alle Fenster unten und langsam breitete sich auch Schatten aus. Der freundliche ADAC-Mensch kam nach schlappen 60 Minuten, da konnte ich nicht meckern.

Und es kam, wie ich es befürchtete: Das Auto lief rund wie ein Bienchen, kein Scheppern, kein Grollen, kein Murren. Wir einigten uns darauf, dass der Lüfter wohl eine Macke hat und durch die Überbeanspruchung out of order war. – Ich hatte schon einen Motorschaden vermutet. Zum Glück kommt es nicht immer so schlimm, wie ich es befürchte.

Mit einem ernsthaften Schaden hätte es schlecht für ihn ausgesehen – ich hätte ihn ausrangiert und mir einen gebaut – so wie den hier:

2907 Nissan Cabrio 1

Nur so ein alter Schnauzbart wäre mir nicht ans Lenkrad gekommen. 🙂


5 Kommentare

Erleuchtung – bei Kirchens – aber nur im Dunklen

Drei Fotos sind im Fotoblog zu sehen –

hier nur eines, damit man weiß, dass es einfach um schöne Lampen geht.

2807 Laternenspielerei 10


12 Kommentare

Clarakluge Ratschläge gegen Affenhitze

Wenn euch die Hitze eben so wie mir zu schaffen macht, dann habe ich ein paar Ideen, wie ihr gut über die Runden kommt. Bei mir muss beim 2707 AffenHitzeempfinden was schief gelaufen sein. Als Löwin müsste ich ja Hitze abkönnen – wahrscheinlich bin ich zu früh oder zu spät geboren worden. –
Alle Bilder sind aus dem Zoo in Eberswalde.

::::::::::

……….

2707 EW Zoo Pfau 49

Tagsüber sollte manfrau sich nach Möglichkeit flach auf den Boden legen – Schatten ist selbstverständlich, kühle Fliesen u.ä. steigern das Lustvergnügen vielleicht nicht unbedingt, weil sie zu hart sind. – Und dann nur gaaaaaaaaaaanz vorsichtig mal ein Bein ausstrecken, um vorzufühlen, ob es schon erträglicher ist.

2707 EW Zoo Schlangenhaut 41

Wird die Hitze unerträglich, dann schlüpfe man einfach aus der einen Haut hinaus und in eine kühlere wieder hinein – das hilft für einige Zeit. – Die philosophischere Erklärung ist die: „Merkt man, dass man mit dem bisherigen Ego nichts erreicht hat, versucht man einfach, in ein neues zu schlüpfen, um bekannt, berühmt oder wenigstens berüchtigt zu werden 🙂

2707 EW Zoo Springbrunnen 15

Von regelmäßigen Abkühlungen, die mit einem vertretbaren Aufwand erreicht werden kann (z.B. heimische Dusche, vom Balkon 7 m entfernt) halte ich sehr viel – die erst mit Auto oder Fahrrad erreichbaren lehne ich kategorisch ab, da es dort viiiiiiiiiiel zu voll und vor allem viel zu laut ist. – Unter uns gesagt, so meterhoch muss der Duschstrahl nicht sein, das ist Angeberei, denn der Obermieter will ja nicht duschen, sondern ich.

2707 EW Zoo Sonnenuhr 13

Und wenn dieses Instrument keine Schatten mehr wirft, dann fängt das Tagesleben an!