Claras Allerleiweltsgedanken


29 Kommentare

An Berlins Häuserwänden gefunden

Ich mag Spraykunstwerke – so sie wirklich diesen Begriff verdienen. Diese hier – als sie noch nicht verschmiert und verunziert waren, kamen diesem Begriff „Kunst“ sehr, sehr nahe – zumindest in meinen Augen. Ich entdeckte diese Häuser, die alle grundsaniert werden, in der Nähe vom Potsdamer Platz.

0905 Sprayer Collage 2

Die Grundidee – Perspektive und Spiegelung – scheint vorgegeben gewesen zu sein. – Früher galt mal, dass ein Sprayer die Arbeit eines anderen akzeptiert und in Ruhe lässt. – Ja, früher mal. – Darüber muss ich auch mal wieder was schreiben.0905 Sprayer Collage 1

Die Felder sind dreifach übereinander angeordnet, denn im echten Leben kommen ja Sprayer auch überall hin. Doch hier die schienen kletterfaul zu sein. Die oberen Felder überließen sie der Natur, was auch nicht übel aussah.0905 Sprayer Collage 3

In liebevoller Kleinarbeit stellte ich mich fast vor jedes Bild, um zu fotografieren. Plötzlich eine ausländische männliche Stimme: „Wohnst du hier?“. Ich zeigte nur auf die leeren Häuser und fragte zurück? „Wie sollte das gehen?“ – Und dann wollte mir dieser Macho klarmachen, dass das hier alles privates Gelände sei und ich hier nichts zu suchen hätte. Ich schwöre, es war kein Schild, keine Absperrung und alles frei und durchgängig zu betretendes Gelände, denn durch Passagen zwischen den Häusern wurden zwei Straßen miteinander verbunden.

Im Fotoblog zeige ich noch einzelne Bilder davon.