Claras Allerleiweltsgedanken

Von dreißig taugen drei etwas …

20 Kommentare

Zahnärzte sind damit gemeint. Das ist die Aussage eines „berufenen Mannes“ über seine Klienten – nicht das, was man vielleicht hinter dieser Überschrift vermuten könnte.

Ich habe ja eine never-ending-story, und die fängt mit „Z“ an und hört mit „ahnarzt/ärztin“ auf. An den Anfang im Herbst 2011 kann ich mich schon kaum noch erinnern.

Als ich in den letzten Tagen mal wieder vollkommen verzweifelt und unglücklich-wütend mit einem „Ergebnis“ nach Hause kam, fragte ich mich ernsthaft, ob es Unfähigkeit oder Protest der Zahnärzte ist. Vielleicht wegen zu niedriger Kassenbezahlung für ihre Leistung? – Und deswegen lassen sie die Hälfte ihrer Künste bzw. ihres Könnens weg. Der Patient oder die Patientin sollen doch zusehen, wie sie sich die Zahnersatzleistung passend kauen (nur wie, wenn man damit nicht essen oder kauen kann) oder sie sollen warten, bis sich der ganze Gaumen resp. das Kiefergelenk verformt haben und die Sache halbwegs tauglich ist.

Da es ja nicht mein zweiter oder dritter Zahnarztversuch war, sondern die zweistellige Grenze erreicht ist, ging ich einen unkonventionellen Weg. Ich rief in einem großen Dentallabor an und bekam glücklicher Weise den Chef ans Telefon. Leider dürfen Labore keine Abdrücke nehmen – denn wenn der Patient an der verschluckten Abdruckmasse „verendet“, sind sie für Lebensrettungsmaßnahmen nicht ausgebildet.

Ich erzählte ihm von meinen bisherigen Erfahrungen und meinem offenbar schwierigen Kiefer. Daraufhin sagte er: „Wir betreuen 30 Zahnärzte/-praxen, und davon sind lediglich drei wirklich gut zu nennen.“ – Worauf ich dann meinte: „Und 11 dieser nicht gut zu nennenden habe ich bereits durch!“

Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Nur 10 Prozent arbeiten immer gut, die anderen vielleicht mal zufällig.

Jetzt ist die ganze Story erst mal beim Gutachter gelandet – und dann werde ich einen dieser drei gut bis sehr guten erproben – und dann hoffentlich nie, nie, nie mehr wieder das Wort „Zahnarztärger“ in den Mund nehmen müssen. –

Meine „angefertigte Arbeit“ ähnelte mehr der des kleineren Jungen und so richtig grinsen konnte ich darüber nicht mehr.

1009 Zahnersatz

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

20 Kommentare zu “Von dreißig taugen drei etwas …

  1. Mit Zitronen handeln….? Was`n das?

  2. Ich wünsche Dir Glück!!!

  3. Fällt mir eben noch ein. Der beste Dentist hier war kein Dr., war aber auch in Jugslawien ausgebildet, ob das Dotorchen hier nicht zählte, weiß ich nicht, ist für die Arbeit aber egal.(Warum wackelt das Fester denn so….Tippfeheler incl. also.,.,..)

    • Jetzt wackelt nichts mehr, naja, ging noch.

    • Von den 11 ausprobierten war der beste ein nicht promovierter Türke, der aber offenbar hier aufgewachsen war. Dort klappte es an der Uniklinik nur nicht mit dem Zeitmanagement. – Der jetzt vom Zahntechnikermensch empfohlene ist auch nicht promoviert – doch ich brauche auch mehr einen „Handwerker“ als einen Geistesmenschen, schau’n wir mal.

  4. Huch, mein Kommentar ist weg. (Sitze gerade beim Friseur und warte, dass die Farbe wirkt.)

  5. Wir hatten jahrelang eine handwerklich sehr gute Zahnärztin. Allerdings ging sie mir mit ihrer ewigen Rückwärtsgewandheit und den guten, alten DDR-Zeiten-Hinterhergejammere ziemlich auf den Zünder. Hinzu kam, dass sie ihre Abrechnerei nicht im Griff hatte. Irgendwann haben wir uns dann einen neuen Zahnarzt empfehlen lassen. Bei dem blitzen nicht die Dollarzeichen im Auge und er kann auch mit so Schissern wie mir gut umgehen.
    Ich drücke Dir für den Gutachtertermin alle Daumen, auf dass Du bald wieder kraftvoll zubeißen kannst. Anderswo und hier im Blog.

    • Huchhuch, hier ist nichts weg, auch kein Kommentar. Auf deinem Phonedings siehst du bestimmt nicht, dass der Kommentar nur ein wenig in der Ausruhschleife lag, bis ich ihm das Startzeichen gegeben habe.
      „Handwerklich“, ich glaube, das ist die Haupteigenschaft, die ich an einem Zahnarzt brauche. Er muss mich nicht trösten, nicht beruhigen, nicht Händchen halten – aber vernünftig arbeiten muss er können, damit das, was frau bezahlt, auch tauglich ist. Sschau’n wir mal, wie lange ich auf den Termin warten muss. – Mit dem Zubeißen bin ich ja schon bescheiden geworden, harte Augustäpfel kann man ja auch schneiden, nicht wahr? 🙂

  6. Viel Glück bei der Zahnarztsuche. Vielleicht klappt es ja doch. Ich hatte irgendwann nach diversen Wechseln dann auch den für mich geeigneten gefunden.

    • Ich sitze gerade an dem Schreiben für den Gutachter. – Vorher dachte ich schon, ich spinne, weil es nie geklappt hat – doch jetzt nach der Aussage vom Zahntechniker glaube ich, dass das leider wirklich so sein wird.

  7. Da hilft bis zum Termin beim Gutachter nur: Zähne zusammenbeißen!

    • Mit den „alten“ gehe ich ja konform mit dir, ansonsten würde ich sagen: „Versch…. kann ich mich alleine, vielleicht nicht so gut.“ – Was ich mit diesen 11 Ärzten schon erlebt habe, wäre Satire schlimmster Ausführung. Kein Mensch würde es glauben – ich auch nicht, wenn ich es nicht erlebt hätte.

  8. Das ist wirklich keine Geschichte zum Liken. Ich hoffe für Dich, dass sie gut zu Ende geht. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Leonie

    • Der genannte Gutachter ist hier aus meinem Stadtteil und ich habe nächste Woche einen Termin. Ich bin selbst gespannt, was raus kommt. Normal sagt man ja, dass „eine Krähe der anderen kein Auge aushackt“. Vielleicht habe ich am Ende wieder nur mit Zitronen gehandelt.
      Danke für die WE-Grüße und dir noch eine effektive Reiseplanungszeit!
      LG von Clara

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s