Claras Allerleiweltsgedanken

Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 8

18 Kommentare

Ihr müsst euch damit abfinden, dass ich hier in Eberswalde hin- und herspringe, so, wie ich das im echten Leben nicht könnte, denn die Entfernungen zwischen Stadt, Familiengarten und Zoo kann ich nicht so ohne weiteres zu Fuß überbrücken – da muss schon der Eberswalder öffentliche Personennahverkehr herhalten, der für 65+-Ticketleute im Preis  enthalten ist.

Jetzt bin ich also mal wieder im Zoo (real war ich nur einmal dort, nur Fotos habe ich viele) und amüsiere mich über das aufgeplusterte Federvieh.

1610 Collage Tauben

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

18 Kommentare zu “Eberswalde-ein lohnenswerter Ausflug 8

  1. Mir ging es genau so 😀

    Gefällt mir

    • Hallo, Lady aus Moskau, das tut mir aber Leid, dass du bei deinem Blogeinstieg hier gleich glauben musst, ich spiele oder handle mit eingeschläferten Tauben. – Übrigens, meine Tochter hat ein Jahr Mathematik in Moskau an der Lomonossow studiert und war ganz begeistert von Land und Leuten.

      Gefällt mir

      • Liebe Clara, nichts der Gleichen habe ich gedacht! 🙂 Ich dachte nur, vielleicht sind die armen Tierchen krank geworden, dem war aber, Gott sei Dank, nicht so.

        Es tut mir sehr Leid, dass meine paar Worte zu Mißverständnis führten 😦

        LG und auch an Ihre Tochter! Swetlana

        Gefällt mir

        • Ganz lieben Dank. Die Grüße werde ich ausrichten. Sie hat ja jetzt schon selbst einen 12jährigen und eine 7jährige. – Sie ist auch Russischlehrerin, kann es aber nicht einsetzen. – Sie wollte damals (1989) am liebsten dort bleiben – unabhängig von der schlechten Versorgungslage – ihr haben die Menschen mit ihrer Freundlichkeit so gefallen.

          Gefällt mir

  2. Ja, ein Sandbad scheint etwas ganz Feines zu sein! Man sieht richtig, dass die Tauben sich dort wohlfühlen, ein tierischer Wellnessbereich sozusagen.
    LG von Rosie

    Gefällt mir

  3. Ist wohl eher (Sand)badetag. Ungeziefer im Pelz-quatsch: Gefieder, denn der F*P Ortsverein war im Zoo.

    Gefällt mir

    • Dann hat sich aber der Ortsverein von deiner „Lieblingspartei“ Tarnkappen aufgesetzt, denn ich habe keinen erkannt.
      Aber mit dem Sandbadetag – das scheint vollkommen richtig zu sein, denn sie haben sich richtig gewälzt. Vielleicht haben sie geprobt für „panierte Taube“.

      Gefällt mir

  4. Beim ersten Blick dachte ich: warum tote Tauben fotografieren?
    Aber nein, sieht nur von oben so aus, als würden sie rumliegen, und: Naja….

    Gefällt mir

  5. Wie heißt es so schön: „… mit Brille wäre das nie passiert!“ – Du glaubst doch nicht, dass ich hier „Max und Moritz“ in einer Person spiele und Hühner oder Tauben ärgere – und das dann auch noch zeige. Ich muss doch mit meinen LeserInnen vorsichtig umgehen. 🙂

    Gefällt mir

  6. Wuschelige Tauben..oder wollte denen jemand etwas antun, etwa rupfen? Aber -nein- das hier ist eine ganz besonders verwuschelte Sorte, gelle? 😉

    Gefällt mir