Claras Allerleiweltsgedanken

Das bin ich nicht …

18 Kommentare

und das aber auch nicht …

oder doch? Manchmal fühle ich mich so oder so und auch so.

Manchmal steht mir alles Oberkante Unterlippe oder umgekehrt – Unterkante Oberlippe oder sogar schon höher, nämlich Nasenlöcher bedeckt.

0511 AWG das bin nicht ich

Aber das hier bin ich doch hoffentlich erst recht nicht: „Kopf hinter Gittern, weil er unbotmäßig geguckt hat“

0411 Kopf hinter Gittern

0511 Das bin ich auch nicht

Dieses Graffitti ist für mich die moderne Form der 3 Affen: Nichts hören, alles sehen und nichts tun können, weil eingebundenwickelt.

herbst-49-sepia.jpg

Diesem wunderschönen Herbstbild habe ich die Farben geklaut – nicht immer ist alles bunt oder farbig, manchmal ist es auch in der alten Farbe = Altenfarbe sepia.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Das bin ich nicht …

  1. „Nasenlöcher bedeckt“, ach Clara, das ist wirklich gut 😉 GLG von der Pauline ♥

    • Na zum Glück bekomme ich ja meine Nasenlöcher doch noch immer freigeschaufelt. – Aber ich habe vor kurzem bei dir und deinem Verkehrsunfall mal ein bisschen nachgelesen. Ich wünsche dir, dass du jetzt durch die Reha wieder so weit hergestellt wirst, dass du deinen Arm ohne Schmerzen bewegen kannst, keine Kopfschmerzen hast und ohne Angst und Probleme wieder mit deinem Hund spazieren gehen kannst. – Ist dein Hund so eine kleine Rasse, dass er bei dir immer nur „Hundchen“ genannt wird? Wie heißt er denn und was ist er denn? Durch Lennox = Lenny, den Hund meines Sohnes, interessiere ich mich noch mehr für Hunde als früher.

      • Hi Clara, ich bin in keiner Reha, dafür ist mir mein Hundchen zu wichtig, kann nicht einfach so für ein paar Wochen weg, deswegen „nur“ ein Marathon-Durchmarsch bei den Ärzten, vorwiegend Neurologe 🙄
        Mein Hundchen ist eine Zwerg-Dackel-Dame und hat natürlich einen „richtigen“ Namen, aber sie wird für die ganze Welt immer nur Hundchen bleiben. Ich erzähle zwar vieles aus meinem vorbeihuschenden, jedoch mittendrin-stehenden Leben, aber manches ist halt auch ganz privat. Falls Du Zeit und Lust hast, kannst Du Dir gerne mein Hundchen anschauen http://wp.me/3eUyx 😉
        Ich schaue übrigens mit großen Vergnügen in letzter Zeit in und durch Deinen Blog und könnte mich so manches Mal wegschmeißen vor Lachen oder ich sitze da und mache einen auf Wackel-Dackel, so mit nicken, soll heißen: wie wahr, wie wahr 😀

        • Habe ich natürlich sofort gemacht. Mein Gott, ist das eine Süße und vor allem hat sie so kluge Augen. Ich kann verstehen, dass du sie nicht allein lassen willst – nur musst du wissen, wenn es dir nicht gu geht, geht es deinem Hund auch nicht gut, also sorge für dich!
          Falls du dich gerade wundern solltest, warum meine Kommentare heute moderiert werden: Mein heutiger Eintrag hat mit dem zu tun, was du gerade beim Fotobucheintrag gelesen und geliket hast.
          Lachen gehört auch zum Gesundwerden – und ich möchte gern dazu beitragen, dass es dir besser geht, denn die ganze Unfallstory las sich gaaaaaaaaaaaar nicht gut.

          • Ja, mein Hundchen (im Fotoblog von mir sind bereits 38 ! Beiträge nur von Hundchen) ist einfach ein Traum-Hund! Lieb und frech, manchmal wild und genauso bescheuert wie ich, wir passen ganz gut zusammen 😉
            Keine Angst, ich sorge für mich, manchmal mit etwas Verzögerung, aber ich tue es! Und Lachen bzw. Humor steht in meinem kleinen „Hirnkastel“ (bayerisch für Gehirn *ggg*) in Großbuchstaben, behaupte ich mal so! Denn die einzigen Falten die ich in meinem hohen Alter habe, sind Lachfalten um die Augen herum 😀
            Würde Dir gerne eine Mail senden, aber mein Mail-Programm hat sich gestern verabschiedet 👿 , ich bastel z.Z. daran, kann aber noch so ein bis drei Tage dauern, bis es wieder funktioniert 😀
            Nun trommelt Hundchen mit den Pfoten, d.h. Gassi-Gehen, aber zackig! GLG von der Pauline ♥

          • Du kokettierst so mit deinem Alter – da wäre ich aber gespannt, wer von uns mehr Jahre unter die (Nacht-)Haube bringt 🙂
            Zackzack-Gassi-gehen – so hat das zu sein. Katzen machen sich ihre Dosenöffner zwar noch mehr zu Sklaven, aber Hunde können das auch *grins+

          • Alter ist relativ 😉 mein verstorbener Mann pflegte zu sagen: „Du bist so alt, wie Du Dich anfühlst, demnach erstaunlich jung“, war halt ein Charmeur und Macho hoch drei!!! Aber ich denke, uns trennen nicht allzu viele Jahre unter der (Nacht-)Haube *gggg*

  2. Doch..es ist schon ein besseres Gefühl Hörner zu haben, als wenn man hinter Gittern hockt. Mit Hörnern kann man einiges umstoßen, abstoßen oder einfach nur wegstoßen..wenn es sein muß sind Hörner eine gute Waffe 😉
    Wut und Hörner passen auch zusammen….ich finde es richtig gut einmal aus Wut auf den Tisch zu hauen…das erleichtert enorm, Dampf muß man ablassen.

    • Mit „Hörnern“ (diese hier sehen ja eher aus wie Flügel) hinter Gittern zu sein, ist auch ein blödes Gefühl. Ich würde mir diese wahrscheinlich sehr schnell abbrechen, weil ich versuchen würde, damit die Stangen auseinander zu biegen.
      „Abstoßen“ – das gefällt mir am besten.
      Danke für deine „Wut-und-Hörner-Philosophie“ 🙂

  3. Liebe Clara,
    zu Deinen gedanklichen Fotospielereien fällt mir spontan nur der altbekannte Spruch ein:
    „Wem das Wasser bis zum Hals steht, der darf den Kopf nicht senken!“
    Mit dieser alten Weisheit habe ich schon so manches mehr oder weniger unbeschadet überlebt und überstanden.
    Dir einen angenehmen Montag und liebe Grüße
    moni

    • Habe ich ein Glück, dass ich weder Morbus Bechterew habe und meine Halshebermuskeln auch noch in Ordnung sind – also werde ich aufrechten Hauptes weitergehen.
      Danke für diesen gut gemeinten Ratschlag.
      MIt Gruß von Clara

  4. Die „Altenfarbe“ kenne ich als Woolworth- Rentnerjackengrau. Manchmal haben die aber solch keck abgesetzte Nähte in Beige. Oder dunkelpink. Manchmal aber auch ein schickes Grau mit Grau dabei! http://src.discounto.de/pics/Angebote/2013-09/591311/676018_Herren-Winterjacke_detail.jpg

    • Ich habe mir die Jacke extra noch mit dem zoom.it-Programm angesehen – ich finde nichts zu meckern daran, außer dass die Nähte nicht pink sind. Aber Frau kann nicht alles haben. – Verkauft nur Wooli Jacken in Rentnergrau?

  5. Den Kopf in den Nacken, damit die Nasenlöcher frei sind, tief durchatmen und dann – den Stöpsel ziehen 😉

    • Die Idee mit dem „Stöpsel ziehen“ ist wirklich grandios – und die Stadtverwaltung muss dich gehört haben – denn auf dem Foto, wo der Kopf umgittert ist, kann er zumindest nicht mehr ertrinken, denn das Wasser ist weg. – Hier wäre also nur ein Übel gegen das andere getauscht – aber es gibt die dritte Variante: frei und ohne Wasser – und die habe ich zum Teil schon gefunden.
      Danke für deinen Beitrag.

  6. Verständlich, verständlich!
    Was bedeutet das Kürzel in der Mumiensprechblase?
    Teilweise DADA, teilweise Romantik- in diesen Fotos, finde ich…

    • Sonja, leider muss ich passen, ich weiß nicht, was das in der Sprechblase bedeutet. Sicher ist dieses Graffiti kein Symbol für die 3 Affen, wie ich das hier schreibe, für mich schon gleich gar nicht. Wahrscheinlich kämpft das Graffiti für die Rechte der eingeschränkten muslimischen Frauen.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s