Claras Allerleiweltsgedanken

(Reichs)Adler oder Pleitegeier?

26 Kommentare

Ich schlendere so durch die Stadt – mehr oder weniger fast durch die City West, nämlich durch Charlottenburg. Der kleine Apparat in der rechten Hand ist fast arbeitslos – nichts will mir so richtig gefallen, um es fotografisch festzuhalten. Oder ist es die Scheu, diese Fotos alle nachher bearbeiten zu müssen.

Gut, für den Lampenmonat lässt sich ab und an was Brauchbares finden, was euch dann bis in den Dezember hinein von der „Flüsternden Clara-Cam“ verraten wird.

Da – ein Regierungsgebäude der niederen Chargen – das Finanzamt. Und genau da der Pleitegeier???? Habe ich wieder verpasst, meine Millionen rechtzeitig genug in Sicherheit zu bringen??? 🙂

1711 Pleitegeier oder Reichsadler 42

Nun sage mir einer, dass das doch der Reichsadler ist, nicht der Geier. Eigenartig finde ich es doch.

Zur Erholung fahre ich ein paar Tage später in das benachbarte Bundesland Brandenburg, aber nur bis vor die Tore Berlins nach Babelsberg. Als ich dort diese schöne Fassade sah, wurde es mir noch klarer: Brandenburg wirtschaftet besser mit seinem Geld und ist nicht so pleite wie Berlin – und auch nicht so dreckig.

1711 Babelsberg Bauwerk 11 1024

Zum Abschluss fand ich ein tröstendes Wappen, das ich okkupierte. Bei genauerem Hinsehen musste ich dann feststellen, dass es nicht für Himmelhochs Clara, sondern für Kümmelhochs Clara gemacht wurde.  Pech!

1711 Wappen HC KC 23

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

26 Kommentare zu “(Reichs)Adler oder Pleitegeier?

  1. Jetzt habe ich es: Im Blog ist es 00:45, in der Vorschau 12:45. Die spinnen, die Amis.

  2. Ist Berlin überall dreckig? Wie schade!

    • Es soll ja Leute geben, die auch das noch charmant finden – mich stört es sehr. Jeder verlässt sich auf die Stadtreinigung und die beschmierten und besprayten Waggons, Wände und Häuser sind auch keinesfalls lustig zu nennen.

  3. Ich würde mich nicht wundern, wenn unter der ’48‘ etwas verborgen ist, was wir heute nicht mehr sehen wollen … Es ist so der Baustil der 30er-Jahre.

    • Dass es architekturmäßig aus den dreißiger Jahren kommt, hatte ich auch vermutet. – Das, was evtl. unter der Hausnummer war, ist bestimmt von irgendeinem Steinmetz abgeklopft worden – und dann ist die Lampe als Blendwerk aufgesetzt worden.

    • Franka, du glaubst es nicht – gestern um 23.30 lief im ZDF die Sendung, die sich viel mit Baugeschichte im 3. Reich und H*itlers und Speers Protzbauten zum Inhalt hatten, auch den unterirdischen Teil von Berlin. Und dabei wurde genau dieser Adler mit dieser Hausnummer erwähnt und dass jetzt die Hausnummer verdecken soll, was du vermutet hast.
      Bienchen für dich, denn „Sternchen“ im Zusammenhang mit dieser Zeit könnte sich blöd anhören.

      • Zufälle gibt’s! Wir haben hier in Köln auch viele Gebäude dieser Zeit. Hässlich sind sie nicht, aber sie verströmen dennoch .. Kälte (?), wollen beeindrucken und den Menschen klein machen – so scheint es mir. Und die Nummer ist doch gar zu auffällig. Eine einfache Steinscheibe wäre besser gewesen und unauffälliger. Erstaunlich, dass du es gepostet hast und es dann auch noch im Fernsehen kam.

  4. Habe ich doch vor Verwirrung glatt das Thema verpasst: Pleitegeier? Dank Niedrigzins spart Deutschland 41 Milliarden Euro.
    Im Januar 2012 wurden Bundesanleihen verkauft, die einen Zins von -0,0122 % abwarfen. Negativzins.

    • Dass Deutschland irgendwo und irgendwas spart, davon habe ich noch nicht so viel mitbekommen. Die hauen es doch gleich wieder an anderen Stellen aus dem Fenster raus – notfalls gibt es eine Diätenerhöhung, wenn sie nichts anderes finden.

  5. Gibt es das denn noch? Trinkt man irgendwo auf der Welt noch einen Kümmel? Ich kenne das noch aus meiner Kindheit, wenn Onkel und Tanten die Gläser hoben. Muss mich mal erkundigen, was ein Kümmelschnaps ist!

  6. Kümmelhoch … – klingt flüssig. 😉

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s