Claras Allerleiweltsgedanken

Parallelität zum Fotoblog

21 Kommentare

Rot-China leuchtet durch die Scheibe

1412 Chinesenlicht 50

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “Parallelität zum Fotoblog

  1. Schöne Idee mit den wechselnden Farben, rot ist auch mal schön, bin schon gespannt was folgen wird. Die beiden Fotos sind ne Wucht…gut eingefangen

  2. Wow, das knallt voll rein.
    Jetzt bereite ich mir ein Bami Goreng, ganz ohne kleine Labradörchen…

  3. 1x 23 mit reichlich 45 und einem Hauch von 83. Aber OHNE 23. Geht das?

  4. Glutadingens hin oder her – Hunger hab ich trotzdem!

  5. Huch … Augen-Aua – nur schnell weg von den Chinesen ins Fotoblog *fg*

    • Aber im Fotoblog sind doch auch die Chinesen mit Augenaua. – Warum, magst du kein Rot oder kein chinesisch? Essen mag ich es schon.

      • Ich mag Rot sehr, aber wohl eher nur in der Kleidung, nicht als Bloghintergrund (nicht böse sein …)
        Chinesisch essen mag ich auch nicht (Glutamat und kleine Hunde 😉 )

        • Ich habe es für dich ein wenig abgeschwächt. Es bleibt ja eh nur 2-3 Tage. Und bei mir ist es nicht viel rot, da ich meinen Blog so stark vergrößert habe. Die drei cm an der Seite kann ich verkraften. *grins*

          • Oh, extra für mich? Danke ♥

          • Jetzt habe ich extra mal nachgemessen … bei mir sind es 8,5 cm an jeder Seite. Aber so ist es schön, sehr schön sogar.

          • Mein Bildschirm hat 48 cm Breite. Wenn ich meinen Blog in Normal-Zoom habe, bleiben re und li 8 cm, da wäre es wie bei dir. Aber ich vergrößere ihn 2x, so dass nur noch 5 cm Rand bleiben. Vergrößere ich ihn noch einmal, könnte ich fast von hinten aus dem Zimmer schreiben, nur die Tastatur reicht nicht so weit.

        • Glutamat macht mir offenbar nichts. Und das mit den Hunden halte ich – zumindest in Deutschland – für ein Gerücht, diese Restaurants unterliegen eben so unseren Hygienevorschriften.
          Andererseits, ich will sie nicht verteidigen, aber z.B. sind wir Rindfleischesser bei den Indern bestimmt mehr als Verbrecher. – Es ist wohl wirklich immer kulturelle Eigenheiten, mit denen man aufwächst und sie dann auch für normal hält. – Was wird bei uns nicht alles an Fleisch und Fisch roh, gegrillt oder gekocht gegessen – das ließe anderen bestimmt die Haare zu Berge stehen.

          • Es war auch nur Spaß, liebe Clara, wenn auch vielleicht etwas makaber. Glutamat macht mir anscheinend auch nichts, aber dennoch will ich es nicht weiter in meinen Nahrungsmitteln haben. Wenn ich mal irgendwo esse und da ist was davon drin, OK, aber ich muss es nicht selber irgendwo rein tun.

  6. Chinesisch Rot – naja, ein paar Rallye-Streifen davon auf den RosaRoller, hm?

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s