Claras Allerleiweltsgedanken

Ein Tag im Advent beginnt ???

27 Kommentare

 – Feucht!

Jetzt denkt bitte nicht, dass das ein Wetterberichtspost wird – nein, es wird ein „Schicksals- oder Dusseligkeitspost“ und das Ereignis ist fast brandaktuell.

9.00 Uhr und Clara (mir würde so etwas natürlich nicht passieren, da ich ja viel umsichtiger bin als Clara 🙂 ) tappt noch recht verschlafen ins Bad und dann, aufgehübscht und angezogen, zum Kaffee-Pad-Automaten. Zwei Pads rein und ab geht die L***ucie, nicht die bekannte, sondern hier die weiß-blaue.

1412 Kaffeemaschine

Und genau diese Tasse stand drunter, in die ordentlich was reinpasst.  Und dann Milch oder Kaffeesahne dazu – je nach Lust – auffüllen, damit Clara dieses liebliche Bild bekommt …

1412 Kaffee (2)

… allerdings nur für wenige Sekunden, denn eine unbedachte Handbewegung verbreitet den gesamten Inhalt auf der Kühlschrankoberfläche. Foto wurde eingespart, weil sofort verhindert werden musste, dass Kaffee durch den Lüftungsschlitz der Platte in das Aggregat läuft.

Als erstes entfleuchte ihr ein unschickliches und wenig damenhaftes Wort mit Sch am Anfang, was ihr alle nicht kennt, da ihr ja schicklich und damenhaft seid.

Doch dann entrangen sich ihrer Brust zwei Dankgebetchen: „Gut, dass ich noch nicht am Computer saß und noch besser: „Gut, dass es nicht meine Glühweintasse war – denn Kaffee macht keine Rotweinflecke!!!!!“

In Zukunft isst Clara Kaffee nur noch als Espresso, wenn da die Tasse umfällt, muss sie nur Bohnen einsammeln.

1412 Kaffee Espresso Deko

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

27 Kommentare zu “Ein Tag im Advent beginnt ???

  1. Die „bekannte“ Lucie schafft so was auch ganz lässig, dann aber im WZ. Da läuft die Kaffeelache dann übern gesamten Tisch und flugs landet dann auch noch einiges auf dem Teppich. *grummel*
    Liebe Grüße 🙂

  2. Boh, dein Header, wie toll! Gib’s zu, du warst am Matterhorn 😉

  3. Ach ja das hätte mir auch passieren können 🙂
    Danke für das leckere Rezept! Ich habe deinen Blog gerade gelesen und tagge dich mal. Schau mal bei meinem Blog vorbei unter diesem Link für die Spielregeln: http://lebenswertig.wordpress.com/2013/12/17/getaggt/
    Mit dem Taggen kann man seine Bekanntheit erhöhen.
    Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen!

    • Hallo, liebe Mrs. Holmes – soll ich jetzt den abgeschmackten Witz machen, ich heiße Sherlock oder Watson? Danke, dass du gern bei mir liest, wie du schreibst. Die wenigen Sachen, die ich bei dir gelesen habe, gefallen mir sehr und ich werde dich gern in meine Leseliste aufnehmen, um mir ein genaueres Bild machen zu können.
      Aber bitte sei nicht böse, dass ich aus ganz unterschiedlichen Gründen bei diesem Stöckchentaggen nicht mitmachen werde, weil ich gelernt habe, dass man hier in Bloggersdorf nicht unbedingt zu persönliche Sachen schreiben sollte. Und da ich bei der Beantwortung deiner Fragen nur ehrlich sein könnte, lasse ich es lieber. Außerdem habe ich momentan auch mehr Sorgen, als mir lieb sind, und deswegen weder den Kopf frei noch Zeit. Sei nicht traurig, es geht nicht gegen dich. – Bekannt ist mein Blog wohl ausreichend – wenn auch vielleicht nicht berühmt, eher berüchtigt, wie manche mir gern ein wenig unterstellen möchten.
      Aber was sollte ich für ein Rezept geschrieben haben? Du meinst damit sicherlich die Emily!

  4. Kaffeebohnen kauen? Och nö. Außerdem habe ich gar keine. Aber ich überlege, demnächst mal. Ich befürchte, Kaffee kochen ist eine Kunst (die ich nicht gut beherrsche).
    Ach ja … vielleicht solltest du deine Maschine gleich auf die Spüle stellen?! *duckundwech* – bitte nicht hauen 😉

  5. Kenn‘ ich und ich kenne es auch mit Bohnen. Ein wundervolles Geräuscht, wenn sich der Inhalt der Kaffeetüte auf dem Küchenboden verteilt und bis in den letzten winkel rollt.
    Tschüssi Brigitte

  6. Das kenne ich leider auch. Nur dass bei mir dann die Brühe über den Küchenschrank runterlief und dort in die Ritzen rein. Na ja, der Schrank musste sowieso mal wieder gesäubert werden 🙂

    • Ich hatte sofort versucht, den Kühlschrank aus der Lücke rauszuziehen, aber das habe ich nicht geschafft. Muss ich aber noch, sonst finden meine immer noch nicht ausgerotteteten Fruchtfliegen womöglich auch noch einen Badesee zur Erholung.

  7. Wie verhielte sich das jetzt mit Kaffee in der Tastatur, wäre das schlimm?
    Ham die etwa deswegen diese Küchenschneideunterlage zum rumfummeln erfunden??

    • Liebe Anke, den ersten Teil deiner Frage meinst du nicht ernst? Ich kann mir so richtig lebhaft vorstellen, wie der Herr Kurzschluss in der Tastatur von Taste zu Taste springt und größere Zeilenabstände mit einem kühnen Sprung überwindet.

  8. Dann hast Du die Missgeschicke der Woche ja schon hinter Dir. So kann ich Dir beruhigt eine gute Woche wünschen. liebe Grüße Leonie

    • Liebe Leonie, leider nein, was dir mein Beitrag von übermorgen zeigen wird.
      Aber den größten Kummer macht uns Lenny, der Hund meines Sohnes. Morgen wird sich entscheiden, wie es mit ihm weitergeht. Ich habe ein absolut verheultes WE hinter mir.

  9. Mein Kopfkino zeigte mir das Katastrophenbild sofort und nein danke, kein Foto notwendig – meines reicht völlig aus.
    Aber das mit den Bohnen kauen, würd ich mir überlegen….eine ist ja noch ganz lecker aber bei mehr, wird die Sache verdammt bitter.
    Darauf erheb ich mein Käffchen und proste dir fröhlich zu: Guten Morgen, liebe Clara…und Schwamm drübber 😉

    • „Schwamm drüber“ – besser konntest du nicht abschließen. Durften es auch große Teile einer Papierrolle sein? Zum Glück kühlt sich ja Kaffee in so großflächiger Art schnell aus, denn von Verbrennungen hatte ich gerade genug, wie frau übermorgen lesen kann.
      Ich habe mir auch gerade einen Kaffee bereitet – in der Drückkanne, weil die Pads ausgegangen und noch nicht zurückgekehrt sind. 🙂

  10. Das wäre ja der perfekte Beitrag für den vergangenen Freitag, den 13., gewesen. 😉

    • Einspruch, euer Ehren. Für mich ist der 13. schon immer ein Glückstag (aus gegebenen Umständen) und bei Freitag, dem 13., springt mein Herz vor Freude fast im Viereck. – Dass ich ihn dieses Mal fast verschlafen oder verpennt habe, liegt an dem Kummer, den uns der Hund meines Sohnes zur Zeit bereitet. Irgendwann schreibe ich mal was.
      Doch übermorgen kommt noch so ein Pöstchen über gehabt gehabenes Pech, denn alles ist inzwischen wieder verheilt.

  11. Der liebliche Bild- Kaffee sieht ja aus wie ein Keks. Aber nicht dinkelschnittig. Eher, wie sie die Verteidigungs- Ulla der Truppe bringen wird, staubig- krümelnde Hannover Kekse halt. Hab halt keine Pads.

    • Mach dich nicht über meinen Keks-Kaffee lustig, liebe Dinkelschnitte – ich mag eben nicht so sehr die Vollkorn- oder Dinkelvariante, sondern die ungesunden mit gutem weißen Weizenmehl.
      Pads kann ich dir zuschicken – was dir aber nichts nützen wird, wenn du keine Maschine hast.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s